Login

man pointing

NUR für Männer!

 

 

Männer, diese Seite ist nur für euch, aber ihr beide werdet die Ergebnisse lieben!

Nimm dir mehrere Wochen oder sogar Monate für diese Seite Zeit zum spielen, experimentieren, und üben. Solange, bis es dir zur zweiten Natur geworden ist. Du wirst Dinge lernen, die nur wenige Männer kennen, und du und deine Partnerin werden froh sein, dass du dir dieses Wissen angeeignet hast.

Achte bitte darauf, dass du den Teil über die Verzögerung der Ejakulation auch wirklich verinnerlicht hast.


Verwöhne zuerst deine Partnerin

Frauen sind launenhaft und verändern sich ständig. Es ist also sehr wichtig, dass du dich auf sie einstimmst. Es gibt sicherlich Dinge, die sie immer bevorzugt. Du kannst aber nicht davon ausgehen, dass sie jeden Tag immer das Gleiche will. Morgen könnte sie völlig unterschiedlich darauf reagieren. Versuche sie also nicht auf eine bestimmte Regel festzunageln. Und versuche schon gar nicht eine "Gewinnerstrategie", eine siegessichere Routine, zu entwickeln. Sei wachsam und im gegenwärtigen Moment. 

 

Es gibt ein Gleichgewicht zwischen dem sich besinnens auf ihre "Favoriten"
und der allgegenwärtigen Wachsamkeit ihrer wechselnden Wünsche gegenüber.

 

Ein Mann kann nicht erwarten, dass seine Geliebte so ist wie er, es sei denn er möchte einen Mann als Geliebten! Für gewöhnlich weiss er was er will, und das wird sich wahrscheinlich bis morgen nicht geändert haben. Eine typische Frau mag Veränderungen, Überraschungen und  Abwechslung in ihren Beziehungen und Interaktionen. Die Reaktionen von Frauen sind wechselhaft, und ihre Stimmungen, Bedürfnisse und Wünsche können sich von Moment zu Moment, wie die Wellen auf Meeresoberfläche, ändern.

Ein Mann kann die Unterschiede zwischen ihm und seiner Frau entweder wertschätzen, fasziniert davon sein, sich unterhalten fühlen und es interessant finden, oder für immer frustriert sein ~ es ist seine Wahl.

Typischerweise wollen Männer etwas herausfinden, Informationen einordnen, und "ein für alle Mal eine Antwort haben". Aber beim tantrischen Sex geht es darum, die Energie des anderen in jedem Moment zu fühlen und im Jetzt zu sein. Ich pflegte einen Scherz darüber zu machen, dass einige Männer jeden Hotspot ihrer Frau finden möchten, und diese dann mit einem Farbspray markieren wollen. Damit sie jedesmal direkt darauf zusteuern können und so ihre Geliebte nicht notwendigerweise fühlen, und mit allen Sinnen wahrzunehmen brauchen.

 

Die meisten Frauen (und sehr empfindsame Männer) empfinden den unbewussten Autopilot-Modus als einen echten Abtörner. Sie kann es fühlen, wenn er in seiner eigenen kleinen Welt ist. Sie fühlt es, wenn er nicht mit ihr präsent ist, und sie überhaupt nicht fühlt und wahrnimmt. Genauso wie er es fühlen kann,  wenn sie in ihrem Kopf gerade eine Einkaufsliste erstellt.

 

Es gibt ein grundlegendes Prinzip im Tantra, das besagt, dass Frauen eine lange Zeit brauchen, um warm zu werden. Der Mann fühlt und wartet auf die energetische Verbindung, oder darauf, dass der Körper der Frau "Ja" sagt bevor er den Geschlechtsakt initiiert. Das Männliche ist leichter zu erregen, hat schneller einen Orgasmus. Es ist leichter, ihn zufriedenzustellen. Während die weibliche sexuelle Antwort langsamer ist, komplexer, launenhafter, und nuancierter -- und nicht so automatisch angetörnt oder befriedigt. Ihr Vergnügen wächst mit der Zeit und baut sich auf.

Gib ihrer Erregung, ihrem Vergnügen und ihrer Befriedigung den Vorrang, und ihr werdet beide ein glückliches Ende erleben. Denn eine befriedigte Frau ist sehr grosszügig im Bett. Der Grund, warum so viele Frauen ihren Mann über Jahre gefällig sind ohne ihre eigenen Bedürfnisse erfüllt zu bekommen, liegt darin, dass Frauen dazu neigen, sich um die Bedürfnisse anderer mehr kümmern und ihre eigenen dabei vernachlässigen. Das aber führt schliesslich dazu, dass sie das Interesse am Sex ganz verliert. Über die Jahre hinweg kann eine Frau ziemlich frustriert werden, wenn der Mann nicht die Verbindung zu ihr sucht, sie nicht fühlt, und ihr kein Vergnügen bereitet. Sie wird schliesslich eine Veränderung anstreben, oder ihn sogar ganz verlassen.

 

Das ist dann der Punkt, an dem die Männer ganz durcheinander sind. Er denkt dann: "All die Jahre war es doch okay für sie -- was ist denn nur passiert? Und jetzt will sie mich auch noch verlassen!" Sie hat es ganz einfach satt, dass sie nicht wahrgenommen, oder gehört wurde.

Es ist die Nummer eins bei den von Frauen geäusserten Sexproblemen. Wie kann ein Mann, der von Natur aus nicht dazu veranlagt ist andere zufriedenzustellen, wissen wie es geht, ohne das "wie" gelernt zu haben? Dabei muss er das jetzt gar nicht als Bedrohung seiner Männlichkeit aufnehmen. Die besten Liebhaber sagen, dass sie glücklich und begierig von Frauen unterrichtet wurden. Einige wenige mutige und erleuchtete Männer suchten nach allem, was sie von Frauen, Bücher, Lehrer, etc. herausfinden konnten.  Aber sei dir bewusst, dass die meisten Sachen von konventionellen Sex handeln, und das ist auch noch sehr limitiert. Was du hier lernst WIRD jede Frau befriedigen, weil du in der Lage sein wirst, SIE zu "lesen".

 

 

Es gibt da diesen alten Blues-song, der besagt:
"Wenn die Mama nicht glücklich ist, ist keiner glücklich!
"

Ein Mann, der gibt, wird das 10-fache von seiner Frau zurückbekommen. Eine glückliche und zufriedene Frau ist eine leidenschaftliche, reizvolle, bereitwillige, grosszügige, inspirierte, kreative und strahlende Frau. Und ein Mann ist immer am glücklichsten, wenn er seine Frau glücklich macht. Mein Liebster frägt mich oft: "Bist du glücklich? Weil, wenn du glücklich bist, macht mich das auch glücklich!"

 

Sobald sie sich sicher ist, dass er sich ihrem Genuss gegenüber verpflichtet hat, wird diese Aufwärtsspirale sofort anfangen zu wirken. Sie wird anfangen sich zu entspannen und spielen wollen, sobald sie voller Zuversicht fühlen kann, dass es keine Notwendigkeit zur Eile gibt. Sie wird sehr engagiert sein und ihm viel geben wollen, sobald sie darauf vertrauen kann, dass ihr Genuss für ihn an erster Stelle steht, er nicht in seine eigene kleine Welt abdriftet und sie dadurch unerfüllt zurücklässt.

 

Die Tantra Philosophie der LANGSAMKEIT befreit den Mann von der Leistungsangst. Er kann auf diese Weise auch eine ganz neue Extase beim Sex entdecken.
Die Männer müssen typischerweise lernen zu atmen, zu entspannen, langsamer zu machen und die Fahrt und die Aussicht während der Reise mehr zu geniessen, anstelle so sehr auf den Orgasmus fixiert zu sein. Aber er wird zu seiner Erleichterung herausfinden, dass es beim Sex nicht darum geht, "die Sache erledigt zu bekommen". Sobald er Freiheit und Extase ohne Forderungen, Regeln, und ohne "Ablieferfrist" erlebt hat, "zappelt er am Haken".

 

Die Feedbackschleife für Männer
Wenn ein Mann nie eine gute sensorische Feedbackschleife entwickelt hat, liegt es wahrscheinlich daran, dass er zu sehr in seinem Kopf, und nicht wirklich in seinem Körper präsent ist. Es kann auch sein, dass seine Energie zu sehr auf seinen Penis focussiert ist. Oder er macht rein mechanisch was was er denkt "vermeintlich tun zu müssen", und dabei ihre Reaktion unberücksichtigt lässt. Wenn er eine schlecht eingestimmte Feedbackschleife hat wird er weitermachen etwas zu tun, was sich für sie in Wirklichkeit irritierend, schmerzhaft oder nicht genussvoll anfühlt. Er kann einfach nicht ihre Energie fühlen.

Wenn ein erster Kuss zeigte, dass der Mann keine Feedbackschleife entwickelt hat und unempfindlich meiner Antwort gegenüber war, oder zu wenig Feingefühl hatte-- dann war das das letzte Date gewesen. Bei einem Liebhaber ohne Feedbackschleife gibt es einfach nicht viel was du tun kannst. Wenn er dich liebt, wird er es auf sich nehmen wollen zu lernen -- wenn nicht -- lauf weg!

 

Solltest du dennoch diesen Mann wirklich haben wollen und er in anderen Dingen toll ist, dann bitte ihn, diesen Kurs mit dir zu machen. Wenn das aber seinen männlichen Stolz verletzt, lass ihn gehen. Du willst keinen Mann, der nicht bereit ist, es dir recht machen zu wollen. Das Leben ist einfach zu kurz und es will einfach noch soviel Glückseligkeit erlebt werden!

Ich habe mir den Begriff Feedbackschleife ausgedacht während ich mich mit einer Freundin über ein Date von mir unterhielt. Sie hatte mich einem Mann bekannt gemacht. Sie sagte, er wäre ein echter Glücksgriff. Sie war von seinem Geld beeindruckt. Dieser Typ hatte zwei Gläser Wein getrunken und war sich meiner mangelnden Bereitschaft für, und meiner negativen Antwort auf seinen unbewussten und sehr unangenehmen ersten Kuss nicht bewusst.

 

Nach diesem Date sagte ich zu meiner Freundin, die ja so gespannt darauf gewesen war, mich ihm vorzustellen: "Uh, es war als ob er überhaupt keine Ahnung davon hatte wie ich mich fühlte. Er steckte mir seine Zunge in den Mund und stopfte sie mir buchstäblich in den Hals. Ich zog mich zurück und drehte meinen Kopf weg, aber er versuchte es weiterhin, ohne dabei seine Methode ändern zu wollen! Nicht nur, dass er mich damit überhaupt nicht angemacht hat, nein, es widerte mich an! Es war, als ob er ÜBERHAUPT KEINE Feedbackschleife hatte. Er schien irgendwo anders zu sein und seine eigene kleine Welt zu geniessen. Er war unbewusst und lief auf eine Art unempfindlicher Autopilot. Ugh. Vielen Dank auch,  er ist definitiv aus dem Spiel!"

Einige Liebhaber werden sogar richtig ärgerlich, wenn es nicht funktioniert, was sie machen. Als ob ihre Partnerin einfach das zu geniessen hat, was immer sie auch tun. Ich hörte doch tatsächlich einen Kerl zu einer Frau sagen: "Warum nur kannst du nicht einfach dafür begeistern was ich tu?"

 

 

Oraler Sex

Oraler Sex ist nicht ein Bestandteil vom tantrischen Sex, und ist auch nicht notwendig um die tantrische Glückseligkeit zu erlangen. Aber die meisten Menschen geniessen es, und einige von euch werden konventionellen und tantrischen Sex miteinander kombinieren. Es gibt einfach keine Regeln.

 

Jedoch lehrt uns Tantra, dass es nicht darum geht was du tust, sondern wie du es tust.

 

Tantra wird dir dabei helfen, besseren oralen Sex zu geben, weil es dich wieder empfindsamer macht. Du wirst langsamer machen, du kommst in den gegenwärtigen Moment und du stimmst dich auf sie ein. Die meisten Männer haben nie eine wahre Sexerziehung gehabt, wissen also nicht was bei Frauen funktioniert. Und oft genug wissen es die Frauen selbst nicht, was für sie funktioniert. Weil nur wenige wirklich in den wahren Genuss gekommen sind. Unglücklicherweise erträgt die Frau oft Irritationen, Unbehagen und sogar Schmerz beim Oralverkehr, um nur ja nicht deine Gefühle zu verletzen. Sie hat das Gefühl, dass irgendetwas mit ihr nicht stimmen würde, wenn sie nicht "angemessen" auf das reagiert was du tust. So kann es sein, dass sie sich in eine Fantasie zurückzieht damit "es funktioniert".

 

 

Wende diese tantrischen Prinzipien an und spiele mit ihnen und es wird sich für sie gut anfühlen:

  • Eine drastische Verlangsamung von Allem -- mach 10mal langsamer. Sie wird es lieben. Es ist sinnlich und sie kann dich besser fühlen.
  • Mach keine schnellen, mechanischen oder unbewussten Bewegungen mit deinem Mund oder deiner Zunge. Wir wissen, dass alle Pornofilmchen die weibliche Klitoris praktisch zum Orgasmus schlagen. Aber es lässt sie unempfindlich werden und macht es mit der Zeit immer schwieriger sie zu stimulieren.
  • Mache deine Berührungen mit deinen Fingern, dem Mund und deiner Zunge um ein 10faches leichter. Eine sanfte, schwammige, flache Zunge ist besser, als eine harte und spitze Zunge. Deine Lippen auf ihren Schamlippen sollte sich eher wie ein saftiges Küssen anfühlen und nicht wie ein  Gewichse.
  • Gebrauche ungewohnte Bewegungen. Verwende keine gewohnheitsmässigen, monotonen Bewegungen.
  • Variiere in der Geschwindigkeit und dem Druck, halte oft inne. Mach nur dann weiter wenn sie sagt: "Ja, hör nicht auf!".
  • Finger sind viel zu hart und zu knöchrig für die zarte Vagina, ausser du bist extrem empfindsam in deinen Fingern und verwendest grosszügige Mengen an Gleimittel. Im Zweifelsfall ist zuviel Gleitmittel besser als zuwenig. Ihr Gewebe ist unglaublich zart und empfindlich.
  • Variiere die Geschwindigkeit und deine Art wie du sie streichelst und berührst, so dass sie davon nicht unempfindlich wird.
  • Wechsle Bewegung mit Stillstand ab. Stoppe gelegentlich ganz in deinen Bewegungen, hör auf sie zu berühren, und blase sanft auf ihren Venushügel.
  • Halte an, bleib regungslos und umfasse ihren Venushügel mit deiner Hand. Das kann sie an den Rand eines Orgasmus bringen, sei also danach sanft und sinnlich in deinen Handlungen.

 

 

Insgesamt gesehen empfehlen wir, dass du den konventionellen Fokus von der Klitoris wegnimmst, damit du eine tiefere Verbindung durch Penetration und Energieaustausch zwischen Mann und Frau kultivieren kannst. Mache den oralen Sex zu einem besonderen Vergnügen und sehe ihn weniger als einen Weg an, ihren Orgasmus zu gewährleisten, oder gar erzwingen zu wollen.

 

 

Lerne und wachse um die Leidenschaft aufrecht zu erhalten

Männer, ihr studiert, übt und lernt, und verbessert eure Fähigkeiten in euren Jobs, im Sport, dem Hobby, und allen anderen Gebieten. Du erwartest doch auch nicht mit dem Wissen dieser Dinge geboren zu werden. Noch erwartest du, imstande zu sein zu stagnieren, und dennoch zu voranzukommen.

Warum sollte es beim Sex anders sein? Und wieviel Spass dieser Lernprozess macht! Hier geht es schliesslich nicht um akademische Studien, hier geht es um ein erfahrbares Abenteuer in der Liebe, der Kreativität und des spirituellen Wachstums!

Eine Frau wird am leichtesten in den frühen Stadien einer neuen Beziehung zu befriedigen sein aufgrund höherer Testosteronspiegel in dieser Zeit. Pure Leidenschaft, aufgeregte Spannung und der Reiz des Neuen wird den Sex ungefähr ein Jahr lang tragen, selbst wenn der Mann kein einfühlsamer Liebhaber ist. Aber wenn  dann ihre Hormone wieder auf ein normales Level absinken kann es sein, dass sie viel schwerer zu erregen ist, oder sogar ganz unempfindlich wird. Wenn sie nicht weiss wie sie dich anleiten soll sie zu befriedigen, und wenn du sie nicht fühlen kannst, kann es sein, dass sie das Interesse an Sex ganz verliert, oder zumindest weitaus weniger Sex haben möchte. 

Wenn du fabelhaften Sex haben möchtest, gibt es eine Menge für dich über Frauen zu lernen. Dinge, die ein Mann normalerweise wahrscheinlich nicht weiss. Jede neue Empfindung die du ihr gibst, und jede Vorwärtsbewegung, die ihr zusammen macht, wird sie sehr zu schätzen wissen.

Nachlassende Leidenschaft ist NICHT unvermeidbar! Sie kann sogar noch jedes Jahr weiter anwachsen!

 

 

Hinauszögern der Ejakulation

Zunächst einmal ist es hier völlig in Ordnung, dass alles mögliche geschehen darf. Es kann einige Zeit dauern den verzögerten Orgasmus zu meistern und je weniger du drängst, oder dich selbst unter Druck setzst, desto schneller wird es klappen. Wenn es dir kommt und du es nicht mehr stoppen kannst, urteile nicht darüber -- lass es zu und geniesse es.

Gut zu wissen:

  • Ejakulation schickt die Energie nach DRAUSSEN und nach UNTEN, sie verbraucht somit deine Energie
  • Diese Energie zu zirkuliern und zu behalten sendet sie AUFWÄRTS und nach INNEN, sie nährt somit deinen Körper, Verstand und Geist.

Die grossen Vorteile, nicht zu ejakulieren sind also:

Nicht zu ejakulieren baut spirituelle Energie auf und erhellt dich.  Sie wird dazu verwendet deinen Körper wieder aufzuladen, anstatt ihn zu entleeren.  Aber du musst uns natürlich nicht glauben -- versuch es mal selbst und du wirst schon sehen.

Du wirst mit der Zeit immer besser darin werden den Orgasmus hinauszuzögern, sowie deine Fähigkeit tief zu entspannen weiter zunimmt.

Wir empfehlen dabei nicht die "Nähere dich dem Höhepunkt und stoppe dann die Ejakulation" Methode, die so einige Systeme lehren. Das baut nur Spannung und Widerstand auf, verstopft die Prostata und lässt deine Energie verhärten und stagnieren.

Wir empfehlen dir cool zu bleiben und von vornherein gar nicht erst ejakulieren zu wollen. Fokussiere dich darauf, diese sexuelle Kraft stattdessen in dir und aufwärts zu lenken, um deinen Körper und deinen Geist zu revitalisieren. 

  • Lenke die Energie so, dass sie zwischen euch endlos zirkulieren kann. Wenn ihr die körperliche Liebe beendet, wird dennoch die Energie weiterzirkulieren. Es ist wirklich endlos!
  • Lenke die Energie in dir zu deinem Kopf aufwärts gerichtet. Das wird deine hauptsächlichen Hormondrüsen aufladen. Jene Hormodrüsen, in denen die sexuelle Energie erzeugt wird. Das wird dich jung halten!
  • Lenke die Energie durch deinen ganzen Körper. Das wird dich schliesslich auf den Ganzkörperorgasmus vorbereiten, auf einen kosmischen, ekstatischen Orgasmus ohne Ejakulation.
     

Hier ist eine Anleitung wie du dich in Richtung eines Orgasmus ohne Ejakulation hinbewegen kannst:

  • Beginne jede sexuelle Handlung mit Gegenwärtigkeit und Aufmerksamkeit und bleibe cool. Nimm dir viel Zeit um sie "aufzuwärmen".
  • Widerstehe der Versuchung dich selbst anzuregen. Sei einfach nur GEGENWÄRTIG und WACHSAM allen Gefühlswahrnehmungen gegenüber. Richte dein Augenmerk darauf, SIE in Fahrt kommen zu lassen und nicht DICH. Sie braucht das mehr als du.
  • Bleibe dann cool. Strebe nicht nach heissem Sex. Bringe deinen Verstand in die subtile Wahrnehmung des HIER und JETZT und lasse alle Ziele los, die es vermeintlich zu erreichen gäbe.
  • Wenn es an der Zeit ist, nach 20 Minuten, oder auch erst nach einer Stunde, dringe ganz laaaangsam in sie ein, ohne eine weitere Hitze zu entfachen. Du möchtest ja schliesslich, dass die Leidenschaft langanhaltend und beständig brennt und nicht ein heisses und kurzes Aufleuchten triggern.
     
  • In genau dem Moment, in dem du ein intensives und heisses Verlangen aufkommen spürst, verlangsamst du deinen Atem, ENTSPANNST deinen Körper und kühlst sofort herunter. Wähle stattdessen das Auskosten und den laaaaangen Genuss.
  • Nimm deinen Fokus weg von der empfindsamen Eichel und richte ihn auf die Basis deines Penis, dem Perineum (Damm). Das ist der Punkt zwischen Penis und Anus. Bewege dann diese Energie entlang deines Rückgrates aufwärts, oder breite sie durch deinen ganzen Körper aus.
  • Beabsichtige es einfach nur falls du es nicht FÜHLEN kannst, wie sich die Energie bewegt. Das wird dann mit der Zeit kommen.
     
  • Zirkuliere die Energie (Dabei können eure Körper eine beliebige Position einnehmen): Stell dir vor, wie eine goldene Lichtenergie aus ihrem Herzen und ihren Brüsten kommt und wie sie in deine Brust fliesst. Fühle sie von deiner Brust in deinen Penis fliessen, dann in ihre Vagina, von der sie dann weiter in ihre Brust fliesst. Und dann wieder von ihren Brüsten in deine Brust und hinab, in einem endlosen Zyklus.
     
  • Verlangsame die Atmung, synchronisiert euch zu einem langsamen Atem und entspannt alle angespannten Muskeln. Fokussiere deinen Verstand auf dein langsames und tiefes atmen und stell dir vor, dass dein Atem die Energie über deinen ganzen Körper verbreitet.
     
  • Entspanne den gesamten Körper, aber achte vor allem darauf, dass sich dein Hintern, dein Perineum und dein Anus lockert und entspannt. Verschmelze mit deinen Gefühlen und geniesse sie ohne ein bestimmtes Ziel vor Augen zu haben, ausser dass du im HIER und Jetzt bist.
     
  • "Schniefe" die Energie dein Rückgrat hinauf in deinen Kopf mit kleinen kurzen Atemzügen, wobei du das Ausatmen hinauszögerst. Schniefe wiederholt, solange bis du fühlst, dass sich die Energie ausgebreitet hat und hör auf, dich auf deine Peniseichel zu konzentrieren. Deine gesetzte Absicht ist kraftvoll!
  • Mit der Zeit kannst du ganz einfach beabstichtigen, dass du einen kühlen Kopf bewahren möchtest und die Ejakulation hinausschieben willst, und du wirst dann unbegrenzt dazu in der Lage sein.
  • Versenke dich tief in das Zentrum deines Körpers, löse alle Anspannungen mit einem Body Scan, beginnend bei deinem Kiefergelenk, geh weiter zu deinen Schultern, deinem Bauch, deinem Anus und dein Gesäss. Wo auch immer sich Anspannung befinden möge, löse sie. Entspannung wird so deinen Körper durchfluten.
  • Fokussiere dich auf dein Drittes Auge oder deinen Solarplexus, und die Energie wird nach INNEN und AUFWÄRTS umgeleitet werden und nicht ABWÄRTS und nach AUSSEN durch die Ejakulation.
  • Mit all diesen Methoden verändert die Energie ihre Richtung, kehrt sich um und durchflutet deinen ganzen Körper. Je tiefer du es lernst dich zu entspannen und erlaubst, dass sich die Energie ausdehnen und ausbreiten darf, desto spannender wird sie werden. Die Energie wird sich talförmig ausbreiten anstatt zu gipfeln.
     
  • Eines Tages wirst du eine glorreiche Überraschung erleben: Einen Ganzkörperorgasmus ohne zu ejaklulieren.

Du verspürst keine Motivation die Ejakulation hinauszuzögern?
Oder du möchtest die beiden Effekte miteinander vergleichen, eben die der Ejakulation und nicht zu ejakulieren?

AKTIVITÄT:

Achte jedesmal wenn du Sex hast darauf: wenn du ejakulierst, wirst du müde und schläfrig? Bemerke wie schnell du die Verbindung zu deiner Partnerin danach verlierst. Achte darauf wie energetisiert und stark du dich dann den diesen ganzen Tag über fühlst.

Dann achte einmal darauf, wie energetisiert, stark, glücklich, verbunden und revitalisiert du dich fühlst, nachden du einen langen, kühlen, tiefen Sex genossen hast, ohne zu ejakulieren. Wielange danach hast du dich mit ihr verbunden und glücklich gefühlt? 

Lass dir von deinem Körper sagen,  warum es gesund ist dein Ejakulat zurückzuhalten. Es gibt überhaupt kein Gesundheitsrisiko wenn du nicht ejakulierst.

 

Es ist weder schwarz noch weiss

Hoffentlich bist nicht du das, aber wenn du es bist, musst du das folgende hier wissen. So viele weibliche Klienten haben mir gesagt:

Wenn ich sage: "Ich möchte das...." oder "Bitte mach es doch mal eher so...",  dann hört er: "Du sagst mir wohl gerade, dass ich es falsch mache", und driftet sofort in seine negativen Gefühle ab.

Das bringt die Frau total durcheinander. Sie sagt doch nur was sie möchte. Das ist keine Kritik!

Wenn ein Mann in Kategorien von schwarz oder weiss, richtig oder falsch denkt, anstatt auf ihre Bedürfnisse zu achten und mit ihrem Flow mitzugehen, hört er:

  • "Ich tu´s richtig (Ich fühle mich gut)"
    oder
  • "Ich mach´s falsch (Ich fühle mich schlecht)"

Sofern er nicht über ein authentisch hohes Selbstwertgefühl verfügt (ohne Draufgängertum und guter Vortäuschung) und es gelernt hat, selbstbestätigend zu sein, hört er vielleicht nur diese beiden Extreme: 

  • "Du bist grossartig im Bett."
    oder
  • "Du bist Sch..... im Bett."

Vielleicht ist er überhaupt nicht in der Lage das zu hören worum sie ihn bittet. Wenn du unangenehme Gefühle bekommst wenn sie dich um etwas bittet, tauche ein! Lass die Geschichte dazu fallen und fühle DEINE Gefühle!

 

Es ist ja niemals das Eine ODER das Andere, Richtig oder Falsch, Gut oder Böse und es geht hier nicht darum, ein Urteil abzugeben. Es ist nicht Schwarz oder Weiss für sie. Es sind alle Grauschattierungen darin enthalten. Man könnte es auch mit einer Temperaturskala vergleichen. Und sie sagt überhaupt nicht, dass es schlecht ist. Aber wenn er ein schwach ausbeprägtes Selbstbewusstsein hat, ist das alles was er hören kann.

Seine Antwort könnte sein: "Danke, dass du mich wissen lässt was du möchtest". Damit werden sich beide gut fühlen und der Sex wird besser. Wenn aber der Mann mit einem "Ich mach es falsch" reagiert, und er im sich  schlecht fühlen steckenbleibt, oder wenn er ihr vielleicht sogar Vorwürfe macht, führt das nur in eine Sackgasse. Er wird dann gefühlsmässig regelrecht einfrieren oder Leistungsangst bekommen. Wenn er es nicht hören kann um was sie ihn bittet ohne dabei verärgert zu werden, oder sich bedroht zu fühlen, ist es notwendig, dass er eine tiefe Innenschau betreibt und sich seine Macht und sein Selbstbewusstsein  zurückerobert.

 

Es ist also notwendig, dass er lernt sich selbst zu bestätigen. Das Buch "Die Psychologie sexueller Leidenschaft" von David Schnarch, kann dir dabei helfen, wie man lernt sich selbst zu bestätigen. Natürlich kann das auch Lolas Buch "Alles läuft super während ich weg bin".
 

Eine Frau kann einem Mann kein Selbstvertrauen geben. Niemand kann das.
Ebensowenig vermag sie es, sein Selbstvertrauen zu zerstören. Niemand kann das. Das kann er nur selber tun, es liegt also an ihm.

 

Mach es dir zu einer regelmässigen Angewohnheit, mit einer weichen, sexy und neckenden Stimme zu sprechen

  • Sag mir was ich tun soll und wie soll  ich es tun?
  • Mehr , weniger, sanfter, härter?
  • Sags mir, zeig es mir wie es dir gefällt.
  • Ist das besser?
  • Erzähl mir von deinen tiefsten Wünschen.
  • Wie kann ich mich mit dir noch besser verbinden?
  • Wie können wir einander noch näher kommen?
  • Ich möchte mehr von dir erfahren, ich möchte dich "lernen. Ich möchte wissen was dir gefällt und dich anmacht.
  • Danke, dass du mir erzählt hast was du gerne möchtest.
  • Ich fühle gerade...... Was fühlst du? Wie fühlst du dich gerade?

Sprich mehr über deine guten Gefühle während du dich im Bett auf Erkundungsfahrt machst.

 

Audiodateien für Männer in Englisch (more coming soon:)

AUDIO: Lola Jones - Spiritual Man Learning to Be Masculine and great material on getting clear on what you want in a partner.

AUDIO: Lola Jones - Men, Learn How To Satisfy a Woman

 

 

In eine gute Schwingungsenergie kommen

Eine Frau, die um das bittet was sie möchte, sollte niemals einen Effekt auf das Selbstvertrauen eines Mannes haben. Selbst wenn es ihn durcheinanderbringen sollte um was sie bittet. Es ist wichtig, dass er ein wahres Selbstvertrauen hat. Arroganz, Ego, oder falsches Draufgängertum ist damit wahrlich nicht gemeint. Überraschenderweise haben oft sehr selbstbewusst handelnde Machos, genauso wie einige sehr schöne Frauen, sehr wenig Selbstvertrauen. Das Universum wird dir fortwährend Frauen (und andere Auslöser) schicken, die dich jeglichen Mangel an Selbstvertrauen fühlen lassen. Solange, bis du deine Schwingung angehoben hast.

Schau, dass du dich selbst in eine sichere Position bringst, von der aus du neue Dinge lernen, und ihre Bedürfnisse hören kannst, ohne dich dabei selbst verteidigen zu müssen, oder mit Machostolz reagierst. Mache daraus eine aufregende Erforschung ihres Körpers, ihrer Seele und eurer Verbindung als ein Paar.

Dein Selbstwertgefühl ist ein Inside Job. Finde diesen Ort also in dir. Dann bist du frei. Dann kannst du flexibel sein und reagieren, eifrig ihre Bedürfnisse erlernen, dich verändern, unterrichtet werden, das Ausprobieren GENIESSEN, über peinliche "Fehlgriffe" lachen und selbst lockerer werden.  Hör auf den Sex so ernst zu nehmen. Spiele und gehe mit dem Flow (bleib im Fluss).

Wenn sie ihm ihre Wünsche im Bett erzählt hat und ganz konkret um etwas bittet, er jedoch verärgert reagiert, oder eine Verteidigungshaltung einnimmt, anstatt dass er ihre Vorschläge, mit denen ihr eine Freude machen könnte, wertschätzt, ist es für ihn an der Zeit in diese Gefühle einzutauchen. Sein Augenmerk wird hier nun benötigt!

Er könnte sie sogar erfolgreich dazu bringen, dass sie aufhört, ihn um diese Gefälligkeiten zu bitten. Er würde zwar so sein eigenes Unbehagen nicht mehr fühlen müssen, aber mit dieser Vermeidungshaltung wird er nie verstehen können, warum es für ihn so schwer ist, sie zu hören, d.h. sie zu verstehen. Diese Gefühle brauchen einfach seine Zuwendung.
 

Das Einzige was für einen meisterhaften Liebhaber von Bedeutung ist, ist die Rückmeldung der Frau.

 

 

This audio is from a live session where a woman asks how to tell her
man what she needs sexually. Hearing it from two women's perspectives is a valuable opportunity for you men! There's more detail in this text, but hearing it is powerful.

 

 

 

 

AKTIVITÄT: 

Du kannst das Ruder immer wieder herumdrehen! Stosse dich davon ab, was sich nicht gut anfühlt, und was nicht funktioniert, und:

  • Ihre Befriedigung muss für dich wichtiger sein als deine eigene emotionale Komfortzone.
  • Ihre Befriedigung muss für dich wichtiger sein als dein eigener Stolz.
  • Sei bereitwillig, tiefe Gefühle, die in dir aufkommen, zu fühlen.
  • Beabsichtige genau jetzt jegliches Unbehagen in dir zu fühlen.
  • Begrüsse jedes tiefe Gefühl das in ihr aufkommt.
  • Beabsichtige sie zu grossartigem Sex zu führen. Mach das ihretwillen und für dich!
  • Führe sie zu den Übungen in diesem Kurs. Übernimm die Verantwortung dafür, die Übungen auch wirklich auszuüben.
  • Es wird eine Zeit kommen in der ihr die körperliche Liebe, zu einer Einheit verschmolzen, zelebriert.
  • Führe sie dorthin. Du wirst ultimative Erfüllung als Mann empfinden, wenn du das machst. Du wirst entdecken, was wahre männliche Autorität bedeutet.

Ich kann dir Dinge sagen, die deine Frau nicht tun kann

Unsere Erwartungshaltung Sex gegenüber ist hoch und oft ziemlich verzerrt. Und dennoch bietet unsere Kultur keinerlei Aufklärung, oder sogar eine Art von Training an. Frauen und Männer wissen oft nur sehr wenig über Sex und noch weniger über Fortgeschrittenensex, der tiefen Energieaustausch mit sich bringt.

Selbst wenn Frauen über dieses Wissen verfügen, kann es ihr immer noch unangenehm sein, ihrem Mann davon zu erzählen. Manchmal kann der Mann es einfach nicht hören, ohne sich verteidigen zu müssen, im Ego gefangen zu sein, oder um seine "Performance" Angst zu haben -- aber ich kann es dir direkt sagen. Ich habe mit schon so vielen Menschen gearbeitet und ihnen geholfen, ihre Beziehung in jeglicher Hinsicht zu erhellen.

Ich werde zuerst über die "schlechten Neuigkeiten" sprechen. (Ich mache gerade nur einen Scherz. Es gibt keine schlechten Neuigkeiten, nur wertvolle Informationen). Dann werde ich eine kraftvolle Sextechnik thematisieren.

Die schlechten Nachrichten: Die Hälfte ALLER Frauen ist sexuell frustriert

Fast die Hälfte aller befragten Frauen sind sexuell unausgefüllt oder nur zumindest nur teilweise. Fast die Hälfte aller Frauen hatten Affären. Sie haben nicht die Orgasmen, die sie gerne hätten, oder den Sex so, wie sie sich ihn wünschten. Oder sie haben tiefe emotionale/sexuelle Wünsche, die von ihren Partnern nicht bedient werden.  Diese Frauen sind keine Opfer -- es sind kraftvolle Frauen, die in die Welt hinausgehen und sich ihre Wünsche auf allen Gebieten ihrer Leben zu erfüllen.

Aber im Bett können sie es nicht selbst tun. Ja, klar, sie können masturbieren. Aber das ist es nicht, was sie wollen. Sie wollen und brauchen die Männer. Sie brauchen Männer, die lernen wollen, welche Bedürfnisse sie individuell haben.

Frauen sind von Kindesbeinen an dazu konditioniert worden, gefallen zu wollen, und sie bereiten ihrem Mann das Vergnügen normalerweise ganz grosszügig. Das geht sogar soweit, dass sie zuerst  auf ihr eigenes Vergnügen verzichten, nur um ihren Mann glücklich zu machen. Sie denkt, dass er schon noch weiterlernen wird, wie er ihr Freuden bereiten kann. Oder sie denkt, wenn sie ihm nur genug geben würde, dass er ihr dann eines Tages genausoviel zurückgibt.

Aber das kann nach Hinten losgehen -- Er bekommt all seine Bedürfnisse erfüllt und denkt womöglich, alles wäre gut so wie es it. Der Mann nimmt vielleicht einfach gar nicht wahr, dass er aktiv mehr nach ihren Bedürfnissen suchen könnte, oder nach besseren Wegen, sie im Gegenzug zu befriedigen. So bleibt sie in dieser Situation stecken. Sie wird möglicherweise frustriert oder sogar verärgert, oder sie verschliesst sich komplett und lenkt ihre Aufmerksamkeit auf andere Dinge.

Frauen wurde gesagt, dass sie ihrem Mann Komplimente im Bett machen sollen. Das ist sicherlich wahr, ABER wenn das alles ist was sie ihm sagt denkt er womöglich, dass ALLES in Ordnung ist. Währenddessen ist sie aber leider doch immer noch unerfüllt. Anerkennung und Wertschätzung ist eine wunderbare Sache, aber das öffnet nicht die Tür zu dem hin, was eine Frau gerne möchte, aber nicht bekommt. Sie kann ihm ja keine Komplimente darüber machen, was er noch nie gemacht hat. Also könnte sie nur mit dieser Methode allein steckenbleiben.

Wenn sie ihre Bedürfnisse nicht erfüllt bekommt, fängt sie an im Schlafzimmer kalt zu werden. Ihr Mann weiss oft gar nicht warum, oder er kann es sich einfach nicht eingestehen, dass es etwas mit ihm zu tun haben könnte -- vielleicht denkt er, es wäre einfach so in der Ehe, oder Frauen wären ganz einfach so.

Frauen lieben Sex, genauso wie auch die Männer. Aber die Lust der Frau baut sich viel langsamer auf und ist komplexer als die des Mannes. Stell dir das so vor: Der Mann ist wie ein Radio mit gerade mal drei Einstellknöpfen dran, während sie ein Highfidility Tuner/Verstärker/Equalizer ist, mit 20 Einstellknöpfen und sechs Schiebereglern.

Während intensiver Lustgenuss eine sichere Sache für den Mann ist, ist das ganz einfach bei ihr nicht so. Männer sind so gebaut, dass sie ihren sexuellen Genuss ziemlich schnell erfüllt bekommen, während eine Frau einiges mehr an Einfühlungsvermögen vom Mann braucht.

Männer, verpflichtet euch dazu, euren Lernprozess ihren Bedürfnisse gegenüber zu einem höchst angenehmen, herausfordernden Spiel, zu machen, das reichlich angefüllt an Genüssen für euch beide. Ein Mann wird es nicht zulassen, dass diese wunderbare Herausforderung, ihre Vielschichtigkeit und ihr von Natur aus gegebener sprunghafter Charakter sein Selbstwertgefühl vernichtet. Er ist kein Versager, nur weil sie in dieser Nacht nach etwas anderem verlangt, als in einer früheren Nacht.
 

 

Das Einzige was für einen meisterhaften Liebhaber von Bedeutung ist, ist die Rückmeldung der Frau.

 

 

Stelle sicher, dass sie "bei und mit dir ist" -- Sei nicht einen Schritt weiter als sie

Männer, beim Sex seid ihr schneller "ein- oder ausgeschaltet". Wenn du erstmal "angeknipst" bist, bist du in Sekunden bereit zu rocken.

Sie ist nicht so gestrickt. Für sie ist es mehr so wie auf einer Temperaturskala, die von eins bis zehn reicht. Sie fängt vielleicht bei Null (also kalt) an. Nach ein bisschen Vorspiel bekommst du sie auf eine drei (aufgewärmt). Mit noch mehr Berührungen und Gesprächen erwärmst du sie dann auf eine fünf. Aber bringst du sie denn jemals auf eine zehn? Oder hast du sie auf deinem Weg zu deiner "zehn" längst schon unterwegs irgendwo verloren?

Versuche sie nicht so zu lesen, wie du gestrickt bist. Also nicht in Kategorien von an/aus, ja/nein -- strebe danach sie wie auf einer relativen Temperaturskala zu lesen.

Während des Sexaktes können Paare sehr schell aus dem Takt geraten und nicht mehr synchron zueinander sein. Um das zu vermeiden, und um die Verbindung miteinander zu fördern, ist es sehr hilfreich, diese klassischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu verstehen.

Der Inbegriff einer "weiblichen" Frau fühlt auch im Leben in graduellen Abstufungen. Es geht es also nicht so sehr in ja/nein, gut/schlecht, ein/aus Kategorien wie bei dem Inbegriff eines "männlichen" Mannes. Sie mag sich vielleicht nicht sicher sein, welches Restaurant, oder welche Bluse sie mehr bevorzugt, oder was sie sonst so  möchte. Es kann aber auch sein, dass sie alles in unterschiedlichen Abstufungen zugleich mag. 
 

Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes quecksilbrig.

Finde am Anfang heraus wo sie sich gerade auf der Temperaturskala befindet. Und auch während ihr Liebe macht, checkst du sie auf ihrer Temperaturskala. Gib ihr was sie braucht um heisser zu werden, noch bevor du in Versuchung kommst ohne sie weiter voranzupreschen. Stunden des Liebemachens entspricht tatsächlich sehr gut dem Naturell einer Frau. Tantra macht das möglich und ist dabei äusserst genussvoll.

 

Die beste tantrische Technik ihre Energie aufzuwärmen ist, ihr einfach gegenüber zu sitzen und ihre Brüste sanft in deinen Händen zu halten und dabei leicht deren  Gewicht zu unterstützen. Drehe nicht an ihren Brustwarzen herum. Drücke ihre Brüste nicht zu fest. (Woher habt ihr Kerle das bloss??? Habt ihr das in der Grundschule gelernt??? Aus Pornofilmchen???) Umstreiche sanft ihre ganzen Brüste in grossen, umfassenden Kreisbewegungen, berühre sie überall: die Spitzen, die Seiten und ganz besonders wichtig: halte sanft das Gewicht ihrer Brüste von ihrer Unterseite her.

 

Ihre Brüste sind energetisch direkt mit ihrer Vagina verbunden. Deine sanften Berührungen ihres Busens wird dazu führen, dass sie feucht wird und bereitet sie auf das Weitere vor. Nämlich, dass sie will, dass du in sie eindringst.

 

Eine drei oder vier auf der Temperaturskala bedeutet, dass es noch nicht an der Zeit ist in sie einzudringen! Sie bräuchte schon eine sechs um wirklich dafür bereit und offen zu sein. Frag sie, wenn du dir nicht ganz sicher bist. Warte lange genug und sie wird dir sagen: "Ich muss dich jetzt in mir haben!"

 

Oh ja, sicher,  du könntest es weiter vorantreiben und die meisten Männer tun das auch. Aber das kann dazu führen, dass sich ihre inneren Gewebestrukturen verhärten. Auf einer gewissen Ebene verliert sie dir gegenüber ein kleines bisschen an Wärme und Vertrauen und etwas verspannt sich in ihr. Wenn dieses Drängen längere Zeit anhält wird sie unempfindlich werden und sie verliert irgendwann ganz das Interesse an Sex. Und Paare denken, es würde daran liegen, dass sie schon so lange zusammen sind! Nein! Das tut es nicht!

 

Lies ihre Signale, spiele und experimentiere mit dem, was sie aufheizt und in Stimmung bringt. Wenn du sie auf den eigentlichen Geschlechtsakt warten lässt, wird sie das umsomehr erregen und vielleicht wird sie das sogar dazu bringen, dich regelrecht darum zu bitten. Probier mal verschiedene Dinge aus und beobachte ihre Reaktion darauf (oder das Fehlen einer Reaktion), um damit deine Feedbackschleife zu verbessern. Sobald deine Rückkoppelungsschleife fein eingestellt ist, wirst du sie wie ein Buch lesen können!

Du könntest es dir als eine Reise von eins bis zehn, vorstellen. Von eins, kalt oder nur ganz leicht interessiert, weiter zu sich erwärmend und die Fahrt geniessend, bis hin zur zehn, intensiven geniessens, das ihr durch ihren ganzen Körper geht.

Weil sie ja kein "an/aus" Wesen ist, so wie du, bedeutet kalt nicht, dass sie nicht interessiert wäre. Sie ist ganz einfach nur wie ein kalter Motor der bereit ist zu starten, wenn du ihr nur etwas Brennstoff anbietest. Sie befindet sich irgendwo auf dieser eins bis zehn Skala, und ein grossartiger Liebhaber schenkt immer dem Beachtung, wo sie gerade ist.

Ihre Energie kann sich auf,-und abwärts bewegen, so wie die Wellen auf einem Ozean. Sie bewegt sich nicht so wie du auf einer linearen Erregungskurve.  Ein Amateur möchte gerne eine Formel haben, die er für immer anwenden kann. Ein grossartiger Liebhaber jedoch sucht nicht nach einer Formel. Er liest sie immer, Minute für Minute. Es könnte sein, dass sie in einer Minute, oder Morgen völlig anders ist, wer weiss das schon. Sie ist eine Frau!

Sie könnte sich mit dir ganz oben befinden, nur um dann ein paar Hitzegrade abzubauen. Das ist ganz natürlich. Wenn das in der Natur passiert, verdoppelt der männliche Part seine Anstrengungen um sie wieder zu gewinnen. Du kannst sie jedes Mal wieder aufheizen wenn du es schaffst, mit ihrem Flow mitzugehen und den Genuss an der Sache zu deinem Fokus machst, und nicht zu einem bestimmten Ziel hindrängst.

Wenn der Mann es nicht schafft sie adäquat zu lesen, kann es ihm jederzeit passieren, dass er seiner Frau einen oder mehrere Schritte voraus ist. Oder wenn er zu sehr auf seine eigenen Wahrnehmungen fokussiert ist. Er ist dann schon an der Third-base-Linie, während sie noch zum Schlag ausholt. Wenn er zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist, mit seinen Gedanken und Fantasien, seiner Routine und seinen Körperwahrnehmungen und ihr keine Aufmerksamkeit schenkt, wird er ihr niemals folgen können.

 

Um dich abzukühlen musst du deine Energie und Aufmerksamkeit von deiner Penisspitze hin zum Perineum, der Basis, lenken. Ziehe sie dann, so wie mit einem Strohhalm in kleinen Schlückchen genossen, dein Rückgrad hinauf. Stell dir vor, wie sich die Energie durch deinen ganzen Körper ausbreitet und sich verteilt. Das erzeugt eine Ganzkörperextase, genauso wie es die Ejakulation verzögert, oder sogar ganz stoppt. Du kannst extremen Genuss ohne Ejakulation erlangen und sogar ohne einen Orgasmus zu haben.

 

Ziehe Vergnügen und Genuss aus ihren Reaktionen.
Spüre wie gut sich deine Handflächen anfühlen, wenn du sie berührst.

 

Ein grossartiger Liebhaber ist auf ihre Antworten eingestimmt, nicht nur auf seine eigenen. Lies sie, necke sie, bereite ihr Lust und locke sie, damit sie dir folgen kann. Wenn du denkst, dass du es mit schon ganz "gut" mit ihr kannst, dann strebe danach, Schritt für Schritt, immer noch "besser" zu werden und höre nicht auf, bis du am "besten" bist. Aber eigentlich gibt es kein "am besten", denn es wird stets immer noch besser werden.

Mache Gebrauch von deiner Feedbackschleife. Wenn sie dir nicht gefolgt ist, "gehe zurück und hole sie", wechsle die Positionen, sprich mit ihr, beführe sie, mach das, was sie am liebsten mag (du bist doch sicherlich im Bilde darüber, was ihr ganz besonders gefällt, oder?).  Überrasche sie auch mit den neuen Wonnen, die du dir selbst beigebracht hast, um sie damit in Erstaunen versetzen zu wollen.

Sie wird ihr Bestes geben um mit dir mitzugehen, wo immer du sie auch hinführen wirst, und sie wird dir bereitwillig zurückgeben, damit du dich gut fühlst. Aber wenn sie sich immerzu abmühen muss um sich selbst nach ganz oben zu bringen, oder wenn sie sich sorgfältig ausgearbeiteter Fantasien bedienen muss um einen Orgasmus zu bekommen, wird das ihre Verbindung mit DIR reduzieren -- sie ist ja dann noch nicht einmal auf dem Gipfel MIT dir!

Für Frauen ist zurückgelassen zu werden eine leider nur allzu bekannte Erscheinung. Wenn eine Frau einfach nur noch die Bewegungen ihres Mannes mitmacht, oder wenn sie weniger Leidenschaft zeigt, so ist das ein Hinweis für ihn, dass er sie zu oft zurückgelassen hat. Sie fühlt sich demotiviert. Wenn das dann lange Zeit so geht, verliert sie ihr Verlangen nach Sex mit ihm. Wenn sie ihn verlässt, und er davon überrascht ist, bedeutet das, dass seine Feedbackschleife schon seit langer Zeit ausgeschaltet war.

Setze die Absicht, dass du das grösste Vergnügen daraus beziehst, ihr nach deinen Möglichkeiten den grössten Genuss zu bereiten und du wirst für alles belohnt werden -- um ein zehnfaches!

Du wirst nicht glauben was für Genüsse dir eine zufriedene Frau bereiten kann und eine zufriedene Frau wird genau das wollen!

 

Wenn du nicht auf sie fein eingestimmt bist und sie nicht fühlen kannst,
wird sie sich nur wie ein Auffanggefäss fühlen.

 

Eine tiefe Vereinigung lässt die Energien kreisen. Je mehr du also gibst,
desto vervielfältigter wird sie dir zurückgeben.

 
Deine Feedbackschleife zu entwickeln bereitet DIR, auf lange Sicht gesehen, mehr Vergnügen und Genuss. Du wirst dich fantastisch fühlen wenn du es schaffst, dass sie sich grossartig fühlt. Eine zufriedengestellte Frau ist grosszügiger im Bett. Eine frustrierte Frau wird immer weniger Energie in Sex, und Gedanken an Sex verschwenden. Der Sex ist für sie banal geworden, sie verliert die Leidenschaft für dich, auch wenn sie dich immer noch liebt. Sie wird es jedoch grossartig machen, wenn du es genauso machst.

Anmerkung: Es wird ihr nichts ausmachen, wenn du sie manchmal als ein Sexobjekt siehst, oder sie als solches verehrst, wenn es sich für SIE gut anfühlt. Aber sie wird wollen,  dass du dich in ihre Genussempfindungen einstimmst und eingestimmt bleibst, und es für sie extrem genussvoll machst, dass sie dein Sexobjekt ist.

  

Gebrauche deine Feedbackschleife um zu wissen wo sie ist,
und bringe sie zum Gipfel maximalen Genusses.

 

 

Der gewaltige Nachteil der Fantasie

Es wird gesagt, dass das Gehirn das grösste Sexorgan ist. Und das stimmt. Aber mache davon Gebrauch ohne deinen Partner dabei zu verlassen und in Fantasien abzudriften. Du kannst dein Gehirn dazu benützen um dich auf den gegenwärtigen Moment und die Liebe zu fokussieren und darauf, Sinneswahrnehmungen zu geben und zu empfangen. Und um Absichten zu setzen. Gebrauche das Gehirn um die Energien umzuleiten.

Wenn beide Partner in ihren Köpfen sind und sich in einer ablenkenden Fantasie verlieren, sind sie beide im wahrsten Sinne nicht mehr in ihren Körpern. Und ganz sicherlich nicht mit ihren Partnern im gegenwärtigen Moment. An sich ist das nichts verkehrtes, aber der Reichtum wahrer spiritueller Vereinigung ist unmöglich, wenn Fantasien dich in deinem Kopf gefangen halten. Zwinge sie aber auch nicht in ihre Fantasien hinein, damit sie zu der Genussbefriedigung kommt, die sie sich wünscht.

Ihr beide könnt ja gelegentlich zusammen mit Fantasien spielen. Aber es ist ein armseliger Hauptgang, weil du nicht gegenwärtig bist und du auf diese Weise unempfindlich werden könntest -- du wirst dann immer mehr und stärkere Fantasien brauchen.

Wenn sie zu sehr daran arbeiten und fantasieren muss damit sie genügend erregt wird, stimmt etwas ganz und gar nicht. Anstatt nach noch mehr und intensivere Stimulation, Intensität und Fantasien zu streben, entscheide dich für eine innigerere Verbindung, mehr Gefühl und mehr Empfindsamkeit.

Jungs, immer noch härter, schneller, und immer noch mehr davon, ist NICHT die Formel, die zur Extase führt.

Der Mann, der gelegentlich mit mit Fantasien spielen will, muss dabei in ihren Kopf gehen und eine Fantasie kreieren, die für sie funktioniert. Wenn sie dann entsprechend reagiert, kann er sie immer tiefer in diese Fantasie hineinreden. Er wird eine ganze Menge "Saft" aus ihrer Erregung erhalten. Wenn er sie nicht in diese  Höhen reinen Genusses reden kann, muss er sich neu fokussieren und darf nicht, sogar noch ohne es zu bemerken, seinen eigenen Weg gehen. Die Frage also lautet:  Ist er auf seinem eigenen mentalen Trip, oder ist er mit ihr gegenwärtig? Ist sie "mit ihm", oder hat er sie hinter sich zurückgelassen? 

Eine Rollenspielfantasie, bei der ihr immer noch ihr beide in euren eigenen Körpern seid, und die euch im gegenwärtigen Moment behält, macht Spass, ohne voneinander distanziert zu sein.

Wenn es für sie zur Arbeit wird und sie zu oft auf Fantasien zurückgreifen muss um erregt zu werden,  entscheide dich stattdessen für eine tiefere energetische Verbindung, mehr Gefühl und mehr Feingefühl.

Material vom konventionellen, "heissen" Sex:

Du bist nun in einer guten Schwingungsenergie, du bist zuversichtlich genug den "Bad Boy" im Schlafzimmer zu geben und du bist jetzt bereit, ihre und deine Welt zu rocken.

Führe verbal

Meistere die Kunst sie zu führen mit einer sexy, hypnotischen Aussprache. Du brauchst das ja nicht immer zu tun, aber es gibt dem Ganzen eine gewisse Würze. Wenn man etwas Neues ausprobiert, braucht es ein bisschen Zeit, damit es sich natürlich anfühlt. Und du musst dabei auch aus deiner Komfortzone heraustreten, aber die diese Übung macht ganz sicher Spass!  Inzwischen weisst du ja auch, dass du ihr ihre tiefsten, weiblichen Wünsche erfüllst, wenn du im Schlafzimmer die Führung übernimmst. So ist sie psychisch und physisch gebaut -- auf dich einzugehen und dich zu empfangen. Übernimm die klassische männliche Rolle der Führung und du kannst sie führen, wohin auch immer ihr beide gehen wollt.

Wie in allen anderen Bereichen muss deine Rückkoppelingsschleife sehr gut entwickelt sein und gut funktionieren. Wenn du etwas sagst, es sie aber nicht anmacht oder sogar abtörnt, musst du etwas anderes versuchen.

Darüber zu sprechen, was dich anmacht ist zu selbstbezogen und muss nicht zwingendermassen bei einer Frau funktionieren. Normalerweise braucht es der Mann auch nicht angeheizt zu werden, eher das Gegenteil. Sie brauchen meistens die Verlangsamung.

Der meisterhafte Liebhaber sucht nicht nach Regeln oder Formeln,
alles worauf er sich fokussiert ist die Rückantwort der Frau im gegenwärtigen Moment.

 

Grundsätzlich gilt: Über SIE zu sprechen und darüber, wie du sie fühlen lassen möchtest, wird sie in Fahrt bringen. Sie mag das vielleicht nicht bewusst wissen, und selbst wenn es so ist,  fühlt sie sich möglicherweise nicht wohl dabei es dir zu sagen.

Eventuell neigst du dazu über dich selbst zu sprechen zu wollen, über deine Körperteile, oder was dich anmacht, aber achte darauf: Funktioniert das auch bei ihr? Du kannst sie viel schneller erreichen, wenn du über sie sprichst. Aber fühle dich bitte jetzt nicht schlecht, wenn du all das von mir gesagt bekommnst --wenn noch nie jemand darüber gesprochen hat-- woher hättest du das denn auch wissen sollen?

Hier sind wirklich gute Nachrichten: Es kommt nicht so sehr darauf an, wie du aussiehst, was du anhast, oder wieviel Geld du verdienst. Vielmehr kommt es darauf an, welche Gefühle du bei einer Frau auslöst. Das ist auch der Grund warum "Bad Boys", die pleite, ungepflegt und schlecht gekleidet sind, auf Frauen anziehend wirken können. Natürlich nimmst du eine Dusche, rasierst dich und versuchst nett auszusehen, aber das Visuelle wirkt bei einer Frau nicht so antörnend wie bei einem Mann. Sie riecht dich, fühlt dich und nimmt deine Liebe, die du für sie empfindest, wahr.

Studiere ihre Rückmeldungen, studiere ihre Vorlieben und Abneigungen und lerne ihre Gefühle und Wahrnehmungen zu verstehen, anstatt zu vermuten, sie wäre wie du.

Das Gefühl, das du bei einer Frau auslöst entscheidet darüber, ob sie sexuell entfacht oder nicht.

Teile deine körperlichen Wahrnehmungen und deine Emotionen mit ihr.  Nur darüber zu sprechen wirkt schon luststeigernd.

  • "Deine Haut fühlt sich so unglaublich gut in meiner Hand an."
  • "Das was du anhast weckt gerade in mir den Wunsch dich flachzulegen."
  • "Ich habe den ganzen Tag an dich gedacht."
  • "Jedes Mal wenn ich an dich denke werde ich erregt. Ich möchte dich jetzt küssen."

Wenn du nur über dich und deine Ausstattung sprichst, wird sie sich aussen vor fühlen. Es braucht schon etwas Kreativität, aber achte darauf, dass du SIE in deine Geschichte miteinbindest.

Frauen versuchen oft sich an die Handlungen des Mannes anzupassen, selbst wenn das für sie so gar nicht funktioniert. Den Orgasmus zu faken ist dann das Extrem davon -- sehr weit verbreitet und sehr schädlich, weil es ihn für etwas belohnt, was nicht gepasst hat. Es führt dazu, dass er mit etwas weitermacht, was nicht funktioniert, und das ist eine Abwärtsspirale von der es schwer ist, sich zu erholen. Sie versucht ihrem Mann zu gefallen um seine Gefühle nicht zu verletzen. Aber eines Tages muss sie ganz einfach mal ehrlich sein.

Ein Mann kann herausfinden ob ein Orgasmus echt ist oder nicht, wenn er mit der Fingerspitze ganz leicht ihre Vagina, oder den Anus berührt, wenn sie kommt. Wenn der Orgasmus echt ist wird er dort ein unwillkürliches, rhytmisches Pulsieren spüren.

Das kann nicht vorgetäuscht werden.
Und DU willst doch NICHT, dass sie vortäuscht, oder?

Wenn sie nicht mit tiefem Wohlgefallen und regulären pulsierenden Orgasmen reagiert, muss er seine Herangehensweise, die Berührungen, seine Stimmlagen, irgendwas, solange ändern, bist sie es tut.

Das Einzige was für einen meisterhaften Liebhaber von Bedeutung ist,
ist die Rückmeldung der Frau. 

 

Hypnotische Kommandos

Was glaubst du, wer ist wirklich gut darin, Menschen dazu zu bringen, das zu tun, was er von ihnen will? Ein Hypnotiseur!

In meinen Sitzungen bringe ich andauernd meine Klienten in einen Trancezustand -- obwohl ich es nicht als Hypnose betrachte, ist es doch nichts anderes als genau das. Ich spreche zu ihnen in einem besänftigenden Tonfall, um sie aus der linken Hemisphäre ihres Gehirns in die rechte zu bekommen. Wenn sie dort angekommen sind, gebe ich ihnen alle möglichen hypnotischen Empfehlungen. Ich schlage ihnen vor, wie sie  fühlen, weicher werden und  loslassen können. Ich gebe Anregungen dahingehend, was für sie alles möglich wäre und was für sie Tolles geschehen könnte und es passiert!

Ich sage IHNEN eine ganze Menge, spreche direkt zu ihrem tiefsten Inneren und führe sie mit hypnotischen Empfehlungen und Kommandos. Ich sage dann: "Du wirst", "Du kannst" und "Bald schon wirst du finden, dass". Ich bereite einen Nährboden an Erwartungen und Möglichkeiten.  Wir adaptieren nun diese Form der Kommunikation an die Führung beim Sex.

Ich muss meine Feedbackschleife kontinuiierlich überprüfen, ob meine Klienten noch "bei mir" sind oder nicht. Wenn ich auf einem Weg ohne sie weitergehe und sie mir nicht folgen, funktioniert es nicht. Das Gleiche gilt auch beim Sex, im Beruf oder im Verkauf. Du musst dir sicher sein, dass sie dir folgen.

 

Wenn sie dir folgt, führst du.
Wenn sie dir nicht folgt, führst du nicht!

Es geht hier nicht ums Scheitern -- es geht ums Feedback.
Es ist nichts persönliches -- es ist eine Information.

 

 

Es liegt in der Verantwortung des Mannes, die Frau zu führen und zu erregen. Wirf doch mal einen Blick in die Natur. Tiere in freier Wildbahn wissen wie sie dem Weibchen den Hof machen. Sie lassen nicht locker, sie wissen, wenn sie sich noch mehr anstrengen, oder etwas anderes ausprobieren müssen. Sie wissen, wann sie ihn akzeptiert, und sich ihm ergeben hat. Das Männchen geht nicht davon aus, dass der Erfolg automatisch seiner sicher ist und er wird nicht aufgeben, bis sie entweder ihn oder einen anderen gewählt hat!

 

Deine Feedbackschleife ist von grundlegender Bedeutung im Sex, im Geschäft und im Leben.

 

Deine Geliebte wird kommen, wenn sie mit ihren Gefühlen, ihren Empfindungen und mit ihrer rechten Hemisphäre im Einklang ist. Wenn sie deiner Führung und der "Geschichte", durch die du sie trägst, folgt, und sie sich dir ergeben hat, funktioniert es.

Ich werde dir zeigen wie du sie führst. Zuerst machst du das mit verführerischen Anregungen, die sich dann zu Anweisungen aufbauen. Spiele mit diesen und übe dich darin sie zu kombinieren.

Während des Tages kannst du immer wieder gedanklich üben.  So wirst du dich wohler und sicherer fühlen und du wirst entdecken, dass es Spass macht, immer wieder damit zu fantasieren. Du wirst Gefallen daran finden!

Übe es auch im täglichen Umgang mit ihr. Suggeriere, necke sie, und dann befehle. Beobachte genau ob sie dir folgt. Es ist dir erfolgreich gelungen wenn sie es tut.
 

Und nochmal -
Frauen sind erregt vom Gefühl, das du ihnen gibst.

 

Beachte, dass diese Aussagen HAUPTSÄCHLICH mit ihr und nicht mit dir zu tun haben:  "du, deine, deine Gefühle, du wirst dich...fühlen, ich werde dich....fühlen lassen und....mit dir machen, ich möchte dass du...."  Alles handelt von ihr. Auf diese Weise machst du sie an.

Nimm jede Art von Fortschritt wahr. Eine Frau entfacht stufenweise. Während ein Mann ziemlich schnell zur vollen Erregung gelangt. Bleibe mit ihr,  fokussiere dich auf sie, nimm sie wahr, lies sie, bring sie schrittchenweise auf Touren und zum erglühen.
 

Fange an ihre Vorstellungen zu erwecken und sie zu necken:
Du siehst so heiss aus....
Deine Beine sind toll.....
Ich werde deine Beine streicheln......
Ich möchte am liebsten in deinen Hals beissen.....
Du wirst so richtig in Fahrt kommen....
Ich werde dich..... fühlen lassen.....

Du wirst dich entspannen und geniessen......
Du bringst mich dazu dass ich......möchte......
Du wirst dich so gut fühlen......
Du wirst das Gefühl haben, dass auch du mich berühren möchtest......

Werde dann sinnlicher und intensiver:

Deine... fühlt sich warm und prickelnd an......
Deine... ist wunderbar...

Deine ... wird sich unglaublich heiss fühlen.... (fange an, Befehle zu geben)
Ich bin verantwortlich für dein Geniessen und du wirst mir alles von dir geben.....
Du wirst anfangen zu vibrieren......
Ich werde dich solange necken, bis du mehr willst.....bis du mich bittest......
Du bist so schlau und sexy..... ich bin so glücklich dich zu haben.....
Du bist so heiss, ich möchte dich überall lecken..... (mach das auch)
Du schmeckst so gut und bist so......(handle dementsprechend )
Wenn du dann so richtig angeschwollen und feucht vor Lust bist.....werde ich dich.....aber nicht bevor du mich darum bittest...... (neckend)

Frauen werden davon erregt, was du sie fühlen lässt.

Gehe nur dann ins Befehlen über wenn sie mit dir mitgegangen ist. Deine Feedbackschleife muss akkurat funktionieren.  Wenn sie nicht bei und mit dir ist, wird sie´s dir nicht abkaufen. Sie muss es dir abnehmen:
Du wirst es so sehr geniessen, du wirst mich nicht aufhalten.......
Du bist ein richtiges Tier und du willst es.........
Du bist eine Schlampe und du wirst es lieben wenn du.........
Du bist eine Löwin und ich ein grosses buschiges Männchen, das dich nimmt......
Ich werde dich herumdrehen und......
Du wirst darum betteln dass ich weitermache......
Ganz tief in dir drinnen wirst du meinen Schwanz fühlen wie er an der richtigen Stelle ist......
Du wirst dich mir NIEMALS entziehen können.....

 

Frauen werden davon erregt, was du sie fühlen lässt.

Wenn sich der Höhepunkt aufbaut:  (und sie mit dir mitgegangen ist)
Du  fühlst dich vor lauter Erregung so angeschwollen an. Es muss so ein verdammt gutes Gefühl sein, dass du es eigentlich kaum noch aushältst.......
Ich weiss was du jetzt möchtest.........
Ich werde dich um deinen Verstand bringen......
Du wirst tun was immer ich dir auch sagen werde.......
Du wirst förmlich explodieren.....
Du wirst bis zu deinen Zehen hinab beben und zittern.....

Du wirst richtig heftig kommen wenn ich dich soweit habe.....wenn ich es dir sage......
Du wirst so heftig pochen.....
Du wirst mich darum bitten müssen, wenn du noch mehr möchtest, denn ich bin hier der Verantwortliche....

 

Frauen sind davon erregt, was du sie fühlen lässt.

Du kannst sie auch anbrüllen wenn es notwendig ist, damit sie loslässt, aber sie muss wirklich bereit dafür sein. Du kannst sie nicht dazu bringen etwas zu tun, das du nicht gut genug in ihr aufgebaut hast:
Du kannst es nicht mehr zurückhalten!!!
Ich will dass du dich mir jetzt voll und ganz hingibst!!!
Ich verlange dass du mir jetzt alles gibst......
Ich befehle dass du.....
Verdammt..... gib´s mr jetzt!

Sei direkt, stark, ohne zu zögern und ohne zu zweifeln.

 

Kommandos zu geben heisst aber nicht, dass du auf etwas bestehst oder Dinge von ihr erzwingst, die sie nicht antörnen. Es heisst nicht, dass du gefühllos und aufdringlich bist. Du verlangst von ihr, dass sie loslässt und sich IHREM Genuss hingibt!  Frauen sind ein bisschen so konditioniert, dass sie sich zurückhalten und nicht die Kontrolle verlieren wollen. Es kann also ein bisschen dauern, bis sie wirklich loslassen kann.

Lies sie und nimm aufmerksam wahr, was funktioniet und was nicht so gut ist. Und behalte es in deiner Erinnerung.

Wenn du sie in der dritten Person ansprichst,  d.h.. "sie liebt es wenn ich" oder "sei ist ein wildes Tier", wird SIE das aus dem Scheinwerferlicht nehmen und hinein in einen vagen, abstrakten Status bringen.

Oder halte dich daran DU zu sagen, spreche sie direkt an. Experiment.

 

Sage und mache das, was für sie funktioniert und du wirst mit ihr verschmelzen.
 

Nachglühen

Wenn euer Liebesspiel richtig wild und heftig war, halte und umarme sie danach in einem sanften Gemütszustand und erde sie. Sag ihr wie wunderschön sie ist und wie wichtig sie für dich in deinem Leben ist. Dann weiss sie, dass sie für dich als ganzer Mensch wichtig ist, und sie wird sich nicht wie ein Lustobjekt fühlen. Sie möchte sich vielleicht während dem Sex als ein Lustobjekt fühlen, aber auf keinen Fall in anderen Zusammenhängen.
 

Erde sie gefühlsmässig.
 

Führe sie auch körperlich

Führe sie noch kraftvoller an, indem du ihren Körper im Bett, aber auch ausserhalb umher bewegst. Ziehen, drücken, sie positionieren und rückwärts biegen wie man es beim Tanzen macht, rolle sie herum, bringe sie körperlich dorthin, wo du sie haben möchtest. Das ist  HEISS! Damit führst du sie an Orte, zu denen sie gehen will.

 

Eine sanftere Methode wäre es sie zu bitten, sich dahin oder dorthin zu bewegen -- bestenfalls ist es neutral, aber das ist es nicht, was du im Bett willst, oder?

 

 

Übernimm auch physisch die Aufgabe des Mannes.

Befehle etwas mehr Respekt UND bring sie zum Glühen -- körperlich:

  • Bleib in Form sodass du ihr gegenüber physisch kraftvoll sein kannst.
  • Besonders wenn sie eine starke Frau ist musst du ihr gegenüber körperlich auftreten.
  • Drücke sie völlig unerwartet gegen eine Wand und küsse sie.
  • Drehe sie im Bett herum -- bitte sie gar nicht erst darum sich zu bewegen!
  • Greife nach ihr, ziehe sie zu dich heran und küsse sie z.B. in der Küche.
  • Hebe sie hoch und trage sie zum Bett. Wenn du sie vom Boden weg hochhebst bist du in der Kontrolle und sie liebt das!
  • Greife nach ihr und ziehe sie zu dich heran wenn du mit ihr auf einem Gehweg unterwegs bist.
  • Nimm ihren Kopf in deine Hände und dreh ihr Gesicht zu dir.
  • Greife nach ihren Schultern und dreh sie zu dir herum damit sie dir in die Augen schauen kann.
  • Wirf sie aufs Bett und nimm sie (wobei natürlich ihr Genuss an erster Stelle steht)
  • Du kannst ein moderner, sensitiver Mann sein, ohne sich dabei softer zu fühlen als sie es ist. Das Beste beider Welten für sie!

 

Wenn sie sich nach alldem nicht dir hingibt, dann:

  • braucht sie es, dass sie dich noch mehr als Mann respektieren kann.
  • sei noch bestimmender (für ihren Genuss und ihr Vergnügen)
  • sei physisch noch dominanter, wenn sie eine sehr starke, kraftvolle Frau ist.
  • führe sie mehr im täglichen Leben, wenn sie eine starke Frau ist, damit sie die Polarität zwischen euch besser fühlen kann.
  • sei mehr der "Bad Boy" im Schlafzimmer und ein Gentleman ausserhalb.
  • ist sie vielleicht zu sehr von der Arbeit abgelenkt oder hat Stress  -- führe sie zu einem romantischen Date aus, oder zu einem Kurztrip. Schau, dass sie die Arbeit vergessen kann und sprecht nicht darüber!
  • verfügt sie vielleicht über nicht viel Selbstbewusstsein. Nur sie kann dann etwas in dieser Hinsicht unternehmen. Du kannst es nicht richten oder ihr irgendwie dabei helfen.

 

Du musst ihren vollsten Respekt haben, oder sie wird sich dir nicht hingeben. Ein Mann darf nicht zuviel von einem "netten Kerles" beim Sex haben, insbesondere wenn er eine starke Frau führen möchte -- es gibt dann einfach nicht genügend Polarität .

Frauen lieben einen männlichen Mann, oder sogar noch besser, den "Bad Boy". Es ist das Mysterium der weiblichen Psyche. Sie will den perfekten Gentleman im Wohnzimmer, in der Öffentlichkeit und im gemeinsamen Leben, aber sie braucht den "Bad Boy" im Schlafzimmer.

Ein Vollzeit "Bad Boy" macht auf lange Sicht gesehen zuviel Ärger.  Aber ihre animalische Anziehung zu einem Bad Boy wird nie ganz verlorengehen. Wenn sie gereifter ist und sich selbst mehr wertschätzt wird sie einen Mann haben wollen, der ein Gentleman und Held im täglichen Leben sein kann und ein Bad Boy im Schlafzimmer ist. Du kannst ein Teilzeit Bad Boy sein und ihr all die positive Spannung bieten, die sie haben will, ohne die Kämpfe und Dramen, die ein echter Bad Boy so mit sich bringt.

Die Berühmtheit des Buches "Fifty Shades Of Gray" ist aus nur einem einzigen Grund nützlich: um dem Umstand Aufmerksamkeit zu schenken, dass je machtvoller eine Frau in der Arbeit ist, umso mehr will sie normalerweise von ihrem Mann genommen werden. Sie möchte geführt werden und von ihrem Mann gesagt bekommen was sie beim Sex tun soll. Sie muss ja schon gezwungenermassen im Beruf "ihren Mann stehen", sodass sie zutiefst das Bedürfniss verspürt zum gegensätzlichen Extrem zu gehen um sich als Frau komplett ausgeliefert zu fühlen.

 

ABER .... BDSM (S/M etc.) und andere extreme sexuelle Praktiken sind zerstörerisch. Sie werden von Menschen benötigt, die ihre Gefühle, oder ihren Körper durch eine normale Berührung nicht wahrnehmen können. Es sind Menschen, die einen emotionalen Panzer tragen, hartherzig geworden sind, und im Kopf und in ihren Gefühlen abgestumpft sind.  

 

Ich empfehle das ganz und gar nicht. Ich empfehle es, dass du auf eine feinere Art empfindsamer wirst, und nicht deinen Körper ins Fühlen schlägst oder quälst.

 

Die Schwierigkeit dabei besteht darin, dass je extremer, schmerzhafter, grober oder gefühlloser der Sex ist, den du hast, umso mehr wird dein Bedürfnis nach immer noch grösseren Extremen wachsen. Man könnte es mit einer Drogensucht vergleichen.

 

Gib dich nicht mit weniger zufrieden -- entwickle deine Freude beständig und dehne sie weiter aus.

 

Der Sex ist von anderen Lebensbereichen beeinflusst

Es gibt viele Faktoren bei der Mann/Frau Dynamik und wird durch den Umstand verkompliziert, dass Männer und Frauen unterschiedliche Dinge wollen. Männer und Frauen handeln, fühlen, denken und reagieren unterschiedlich.

Paare können einander missdeuten und falsch verstehen. Er sagt das eine und sie hört was ganz anderes. Sie bittet ihn um etwas und er ist wie gelähmt vor Leistungsdruck. Das widerrum kann sie als Widerstand ihres Wunsches gegenüber missinterpretieren.

Dann ist da noch der Stress bei der Arbeit, und die täglichen Entscheidungen und Interaktionen, mit denen du so generell zu tun hast. Das alles kann dein Sexleben positiv oder negativ beeinflussen. Der Mann ist normalerweise befehlender und zuversichtlicher wenn sich seine Karriere gut für ihn anfühlt und sie reagiert auf sein Selbstvertrauen oder auf den Mangel davon. Ihr Sexualtrieb und ihre Reaktionen werden normalerweise nicht von ihren beruflichen Herausforderungen gedämpft und sind mehr voneinander getrennt.
 

Führe sie in allen Bereichen des Lebens:

  • Übernimm auch in anderen Lebensbereichen die Führung.
  • Schlage vor, initiiere und trete in Aktion um euer tägliches Leben zu verbessern ---- in finanzieller, gesellschaftlicher, gesundheitlicher (Fitness) Hinischt und auch spirituell gesehen. Wenn sie das Gefühl hat, dass sie in zuvielen Dingen eures Lebens die Führung übernehmen muss, wird das dazu führen, dass sie sich mehr als "der Mann" fühlt als du. Sie wird das nicht wollen, denn es schwächt die Polarität zwischen euch und dämpft somit ihre Leidenschaft.
  • Wenn sie aufgebracht ist, hüllst du sie in eine grosse Bärenumarmung ein und atmest ruhig in sie, bis sie sich beruhigt hat. Das ist bei weitem auf allen Ebenen wirkungsvoller als darüber zu sprechen. Wenn du selber aufgebracht wegen ihrer Gefühle bist, oder in eine Verteidigungshaltung gehst, verlierst du die Kraft der Führung.
  • Um noch mehr Mann für sie zu sein, sei ihr physischer und  emotionaler "Beruhiger". Wörter bringen sie nur wieder in ihre linke Hirnhälfte -- sie jedoch verlangt nach deiner Stärke und Kraft, nicht nach deinen intellektuellen Argumenten.
  • In der Art eines Machos führen zu wollen, was dann aber nicht ihren Bedürfnissen und Interessen gerecht wird,  ist überhaupt keine sexy Art der Führung.
  • Und auf eine coole und intellektuelle Weise führen zu wollen lässt sie aber nicht deine Männlichkeit spüren.
  • Führe sie so, dass sie dabei im Vordergrund steht und du wirst all das bekommen, was du brauchst.

 

Emotionale Herausforderungen für den Mann beim Sex mit einer Frau: Hoffentlich wirst du dem nicht begegnen, oder es hat sich womöglich schon erledigt, aber wenn dem nicht so ist gibt es Hilfe, falls du sie brauchst. Greife auf das Buch Alles läuft super während ich weg bin zurück und vertiefe deine Macht oder hole sie dir zurück, buche einen Onlinekurs, oder nimm Sitzungen.

  • Ein Mann ist auf ein sehr unsexy Art dominant, verärgert oder drängend.  Das ist das Zeichen eines niedrigen Selbstwertgefühles und diese alten, verletzten Schwingugsgewohnheiten benötigen seine Aufmerksamkeit.
  • Er ist im Widerstand dazu, ihre Genussempfindungen an erster Stelle zu setzen, oder er denkt, dass das nicht fair wäre. Oder er will, dass sie für ihren Orgasmus selber die Verantwortung übernimmt. Das aber braucht seine Aufmerksamkeit.
  • Es ist für ihn schwierig sich mit ihr emotional zu verbinden.
  • Er hat negative Konditionierungen aus der Vergangenheit in Bezug auf Sex.
  • Sie dominiert ihn. Es ist notwendig für ihn, dass er seinen Mangel an Führungsqualität untersucht.
  • Er findet es schwierig im Bett oder im Leben das Kommando zu übernehmen. Die Webseite von David Shade www.masterful-lover.com ist für alle Männer grossartig, nicht nur wenn es Probleme gibt. Diese Seite macht Spass. Sie ist schon etwas sehr vulgär, aber du kannst dir ja nehmen, was dir gefällt und den Rest sein lassen.
  • Wenn er eine Verteidigungsposition einnimmt oder generell seine Gefühle sehr leicht verletzt werden, wird er sich schwächer fühlen als sie es ist, und sie wird sich mehr als der Mann in dieser Beziehung fühlen. Bevor er handelt oder spricht, sollte er in seine eigenen Gefühle eintauchen, die Geschichte dazu fallenlassen und zu ihr zurückkommen, wenn er sich wieder gutfühlt und er wieder in seiner vollen Macht steht. Das sind Anzeichen für eine Depression, von Unwürdigkeit, oder für ein niedriges Selbstwertgefühl und schreit förmlich nach seiner Aufmerksamkeit.

ACTIVITÄT:

Führe sie.
Mache dir jetzt eine Liste, bewahre sie dort auf wo nur du sie sehen kannst und handle im Laufe der Zeit danach.

  • Mache eine Liste von allen Möglichkeiten, mit denen du sie in allen Bereichen eures gemeinsamen täglichen Lebens führen kannst.
  • Mache eine Liste von allen Intentionen bezüglich deiner eigenen Entwicklung als Mann.
  • Schreibe auf, was du dir als Paar wünschst.
  •  

David Shade's Deep Spot Orgasmus

Diese konventionelle Sextechnik verursacht konventionellen Erregungsorgasmus. Im Tantra heisst es, dass die Finger nicht sensitiv genug sind und es nur der Penis ist. Nur der Penis mit seiner komplementären elektrischen Ladung sollte in die Vagina eindringen. Aber dieser Kurs bedient Tantra und konventionellen Sex, also haben wir uns entschlossen, diesen Teil miteinzubeziehen.

Männer, seid SEHR behutsam, haltet eure Fingernägel kurz und gleichmässig und macht Gebrauch von einer GROSSEN Menge Gleitmittel und zwar JEDES MAL wenn ihr die Finger benutzt.

DISCLAIMER:

Bevor du auf diese Webseite gehst um dir das Video anzusehen möchte ich dir sagen, dass ich eigentlich Davids Arbeit überhaupt nicht empfehle. Er vermittelt Techniken, mit denen Männer Frauen aufreissen können. Diese Techniken funktionieren tatsächlich, und seine Stundenten bekommen so eine Menge Sex! Du musst nicht mit seinem Lebensstil, oder das was er sagt und tut einer Meinung sein, um Nutzen aus einiger seiner Technicken zu bekommen. Nimm was dir gefällt und lass ganz einfach den Rest dort sein, wo du ihn vorgefunden hast.

1. Wenn du sehr schnell einen explosiven weiblichen Orgasmus haben möchtest ist die Deep Spot Orgasmus Technik von David Shade  wirkungsvoll. 

Warum? Wie du mit Divine Openings herausgefunden hast, haben die meisten Menschen an einigen Stellen ihrer Körper und Emotionen Taubheitsgefühle. Unglücklicherweise kann für dich als Mann, der seiner Frau Genuss bereiten möchte, eine dieser Stellen ihre Vagina sein.

Das ist zum Teil so aufgrund gesellschaftlicher Konditionierung, die in der Kindheit stattgefunden haben. Ihr wurde gesagt, dass sie diese "schlechte" oder "unaussprechliche" Stelle ignorieren, oder eben ganz die Finger davon lassen soll!  Andere Frauen wurden durch unfähige Liebhaber taub, die es nicht besser wussten als auf sie unbewusst einzustossen, ihr Schmerz zufügten oder ihr das Herz gebrochen haben. Sie hat dann einfach die Sinneswahrnehmungen ausgeschaltet. Das zarte Vaginalgewebe kann tatsächlich verhärten. Andere Frauen haben sich nach einer Vergewaltigung oder Inzest ausgeschalten.

Die Deep Spot Technik demonstriert wie man die Vagina "aufweckt" um danach die Tür zu einem grösseren, tieferen vaginalen Orgasmsus zu öffnen. Ich habe so etwas ähnliches Tantralehrer machen sehen, aber auf eine klinischere Art und Weise. Mach es SEHR behutsam und mit viel Feingefühl. Finger sind hart und knochig und nicht ideal für die weiche Vagina, aber wenn du es mit der richtigen Intention machst, kann es schon sehr hilfreich sein.

Sie wird noch Stunden danach ein Prickeln verspüren nachdem du das für sie getan hast. Es kann ein paar Sitzungen benötigen damit sich die Wirkung voll und ganz entfalten kann, da jede Art von Taubheit  aufgeweckt wird. Und sie muss dir voll und ganz vertrauen und Respekt vor dir haben damit das funktionieren kann. Wenn es das nicht tut, müssen wohl einige Dinge ausserhalb des Schlafzimmers thematisiert werden.

Wenn du ihren Respekt verlierst oder sie deinetwegen frustriert ist, sag ihr:  "Ich bin der Mann und ich übernehme die Verantwortung für dein Vergnügen und ich fange JETZT damit an. Ich habe mich nach Wegen umgesehen um dir mehr Genuss bereiten zu können und du wirst das lieben."'
http://masterful-lover.com/blog/deep-spot-orgasms/the-official-deep-spot-video/

Meine drei bevorzugten Dinge aus der Arbeit von David Shade sind der Deep Spot Orgasmus, der Sextalk, und "wie Mann ein "Bad Boy" sein kann".  David ermutigt die Männer im Wohnzimmer, im Restaurant oder in einer Bar sich als  Gentleman zu verhalten und im Schlafzimmer der Bad Boy zu sein. Amen. Er ist ebenfalls grossartig darin die Männer darin zu unterrichten, wie man mit Worten eine Frau zu einer intensiveren Erregung und zu einem Orgasmus bringt. Wir haben das in anderen Modulen abgedeckt, aber hier hast du bereits das Beste davon erhalten.

Die Leidenschaft in einer langjährigen Beziehung

Setze die Absicht für eine leidenschaftliche und langfristige Beziehung. Für eine langjährige Beziehung erweist sich Tantra als viel nützlicher als der traditionelle Sex. Ergreife die Massnahmen. Unternimm alle notwendigen Anstrengungen. Fokussiere dich auf die Liebe, den Sex und dein gesamtes Leben, und das alles zusammengefasst. Für sie ist das alles ein einziges Teil und keine voneinander getrennten Bereiche.

 

Lies David Schnarch's und Diana und Michael Richarson's Bücher über Tantra -- und zwar alle!

Jedes Mal wenn du nicht das bekommst, was du gerne hättest, sagt dir deine Feedbackschleife, dass du ihr noch mehr von dem geben sollst, was sie braucht, um damit ihre Motivation wiederherzustellen, mit der sie dir dann wieder gerne zurückgeben möchte. Eine Beziehung an sich ist wie Ebbe und Flut, wie ein Gezeitenverlauf. Du triffst auf Plateaus, die dich zum wachsen auffordern und dich herausfordern, noch besser zu werden.

Du bist der Führende. Du stehst in der Verantwortung dafür wie heiss euer Sexleben ist.

Am Anfang einer Beziehung wird euch die aufregende Zeit des Neuen für eine ganze Weile tragen. Als Mann bist du leichter zufriedenzustellen, alles arbeitet also für dich. Am Anfang, in der Hitze der neuen Leidenschaft, wird sie vielleicht sogar sexuell übermotiviert sein. Sie wird sogar ganz bewusst darüber hinwegsehen, wenn du ihren sexuellen Bedürfnisse und Vorlieben nicht nachkommst.

Sie denkt: "Wenn wir uns zusammen weiterentwickeln wird er schon noch lernen mich zu lesen um mich so besser zu befriedigen". Sie denkt, dass es für ihn er nur der Anfang ist um nach neuen Wegen zu suchen, mit denen er sie zufriedenstellen kann.

Es gibt überhaupt keine Notwendigkeit dafür, dass in einer langjährigen Beziehung die Leidenschft verblassen müsste. Wenn du beständig weiterlernst wie du sie im Bett glücklich machen kannst, bleibt es heiss und wird sogar immer noch heisser. Wenn du dich nicht weiterentwickelst und lernst was ihre Bedürfnisse sind, wird sie abkühlen. Sie wird dich zwar immer noch lieben, aber sie gibt dir damit zu verstehen, dass jetzt für dich der Zeitpunkt gekommen ist, wirklich in Erfahrung zu bringen was sie braucht, wenn du die Leidenschaft aufrechterhalten willst.

Wenn du erst einmal diese heissen Stellen gefunden hast, wird ihre Leidenschaft getriggert. Erinnere dich daran, dass die mentalen Antörner so einzigartig für sie sind! Es würde ihr ganz und gar nicht gefallen, wenn  sie dich immer wieder darum bitten müsste.

Sie möchte, dass du sie zur Extase führst. Sie will sich dir hingeben. Sie möchte dir folgen. Sie wird dich mehr respektieren wenn du führst. Erinnere dich daran und mach es besser!

Von Kindheit an wurde sie dazu konditioniert zu bemerken, was anderen gefällt, insbesondere ihrem Mann. Wenn sie aufgehört hat, all die Dinge für dich zu tun, die sie üblicherweise getan hat, liegt das daran, dass sie ihre Leidenschaft verloren hat weil im Gegenzug ihre Bedürfnisse nicht erfüllt bekommen hat. Sie wird sich immer daran erinnern was dir gefällt, und sie wird all das wieder tun, wenn sie erfüllt und befriedigt ist.

 

Sobald du herausgefunden hast, was sie heiss macht,
BEHALTE ES IM GEDÄCHTNIS!

Sehr wichtig:

  • Verbessere ständig deine Feedbackschleife damit du sie fühlen kannst. Tu so als ob du lernen wolltest ein Gigolo zu werden und es dein Job wäre, ein Experte darin zu werden, die Zeichen und geheimen Wünsche einer Frau zu lesen.
  • Erinnere dich daran um was sie dich gebeten hat, was ihr gefallen hat und was funktioniert hat! Speichere alle diese Rückmeldungen, Beobachtungen und Reaktionen ab. Genauso das, was du über ihre Vorlieben herausgefunden hast. Fertige eine Liste in deinem Kopf an, was ihr im Bett gefällt.
  • Falls du es immer wieder vergisst, schreib es dir auf um dich zu erinnern. Wenn du es dennoch wieder vergisst gibt es einen Grund dafür. Fühle dich in dieses Gefühl hinein.

AKTIVITÄT:

Wenn du  deine sexuelle Entwicklung noch nicht weit genug herbeigeführt hast, kehre das jetzt um. Fokussiere dich darauf, was ihr beide als nächstes wollt:

  • Führe sie darin die Übungen dieses Kurses zu machen. Übernimm die Verantwortung!
  • Frag sie beständig danach was sie dich wissen lassen möchte. Frag sie danach, was Männer naturgegeben nicht wissen können. Dann bist du in der Position die Verantwortung übernehmen zu können und antwortest nicht einfach nur auf ihre Wünsche!
  • Übernimm die Verantwortung für euer gemeinsames Wachstum, damit sie es nicht -und dich nicht- ständig zum Thema machen muss.

Das Einzige was für einen meisterhaften Liebhaber von Bedeutung ist,
ist die Rückmeldung der Frau.
 

 

Im Scheinwerferlicht

Ich habe Menschen dabei geholfen, in nur einer einzigen Sitzung, über das Lampenfieber vor einem grossen Publikum sprechen zu müssen, hinwegzukommen. Das funktioniert genauso bei Versagensängsten.

AKTIVITÄT:

So wirst du diese Ängste los:
Stell dir vor, dass ein Schweinwerferlicht auf dich gerichtet ist. Das Licht ist heiss und hell und zielt nur auf DICH ab. Du bist "im Scheinwerferlicht" und alles weitere hängt von dir ab. Ihre Genussempfindungen hängen allein von dir ab. Es geht hier nur um DICH. Du bist nervös und schwitzt. Alles ist auf dich fokussiert und du musst eine perfekte Vorstellung abliefern, oder du wirst scheitern. Das ist genau das, was es heisst im Fernsehstudio unter diesen Bedingungen zu sein.

Macht nicht gerade Spass, oder?

Richte nun das Scheinwerferlicht auf SIE. Jetzt dreht sich nicht mehr alles nur um dich. Jetzt geht es um sie. Du performst nicht, du gibst und geniesst und verstehst. Du sprichst über SIE, fokussierst dich auf SIE, denkst an SIE und fühlst SIE. Du kannst deinen gedanklichen Fokus von DIR abziehen. Du kannst dich entspannen und Spass haben, deine Feedbackschleife einsetzen um sie zu lesen und um ihr Vergnügen zu bereiten. Die Hitze vom Spotlight und der Druck ist nun von deinen Schultern genommen.

Wende deinen inneren Dialog weg von "Wei mach ich mich" hin zu "Wie ist es für SIE?"
Was möchte sie? Was kann ich tun um mich besser mit ihr zu verbinden?

Du bist auf die Liebe fokussiert und darauf, mit ihr verbunden zu sein. Das ist keine Leistung die du erbringen musst! An einem bestimmten Punkt vergisst du sogar, wer wer ist und du fühlst dich eins mit ihr. Falls du sie verlieren solltest, wirst du sie wieder finden.

Erinnere dich daran froh zu sein, dass sie kein Mann ist, und dass ihr nicht nur zwei verschiedene Personen, sondern auch zwei verschiedene Geschlechter seid. Das ist ja auch der Grund, warum du dich zu ihr hingezogen gefühlt hast.

Es lebe der Unterschied!

Hab Spass!

 

Hier findest du eine TOLLE Videoserie für Männer, frei zugänglich auf  YouTube:


Er spricht über authentisches Mannsein, erotische Dominanz, etc.

 

Das Buch "Zeit für Männlichkeit: Mehr Kompetenz in Sachen Sex zwischen Mann und Frau" von Diana and Michael Richardson ist hervoragendes und fortgeschrittenes Material und geht sehr tief in die spirituelle Vereinigung durch Sex.


Hast du noch Fragen? Dürfen wir dir irgendwie weiterhelfen?

Divine Openings help Germany

Mein Name ist Gabi. Gerne bin ich, auch telefonisch, für dich da, um Fragen zu Kursen, Webinaren, und Retreats zu beantworten.

Auf Deutsch: Lolas Assistentin Gabi, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  Damit du deine Antwort auch sicher bekommst, sieh bitte auch in deinem Spamfilter nach und setze uns auf deine Whitelist.
Telefon Gabi in Deutschland: 089-5484-3284 (or International calls 0049-89-5484-3284)

 

In English: 00 1-619-722-6369  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! To make sure you get our reply, please also check your spam filter and put us on your whitelist.

TAGESBOTSCHAFT

Wenn du unsere Botschaften jeden Tag erhalten möchtest, richte doch unsere Seite als deine Startseite ein!

"Phantasie ist wichtiger als Wissen." Albert Einstein

Lola Jones