Skip to main content
Menü

Tantra Online Retreat, Die Kunst der Liebe und der Sexualität, Spiritueller Sex, Orgasmus, Kosmischer Sex

Online Tantra Heimspiel

Tantra Online Retreat

Fühlen Sie mehr. Mehr verbinden. Mehr lieben. Mehr genießen. Testen Sie dieses riesige, preiswerte Modul als kostenlose Testversion und fangen Sie dann an. Es könnte Jahre dauern, bis dieser Kurs angewendet wird. Und wie viel Spaß macht das?

Die Kunst der Liebe und der Sexualität Tantra Online Kurs

Herzlich Willkommen zu Modul 1

Eine Kursgebühr gilt für eine Einzelperson oder für ein Paar.

 

Die Hördateien werden erst funktionieren nachdem du dich registrierst hast:
Verzeichnis der Module

Hördateien zum Kurs

Embrace (Die Umarmung), Originalkunst von Lola Jones

 

Hast du dich immer schon nach mehr als "nur Sex" gesehnt? 

Mehr Intimität, mehr Ekstase, allumfassenden Sex, der auch dein spirituelles Leben voranbringt?

Etwas spielerisches und dabei sehr tief gehendes, das du mit deinem Partner teilen kannst, während sich eure Beziehung für immer vertieft?

Nun.....du bist hier angekommen!

Herzlich Willkommen!

Wenn du dieses Modul 1 als kostenlosen Test ausprobieren möchtest, dann erfreue dich an den darin enthaltenen Vergnügungsaktivitäten! Wir werden dich später dann dazu einladen, dich für den ganzen Kurs anzumelden. Das hier ist ein typisches Modul für diesen Kurs: lang, ins Detail gehend und sehr reizvoll! Wir fangen mit nichtsexuellen Aktivitäten an, um dich zu empfindsamer zu machen. Du wirst zu den sexuellen Inhalten dann in den späteren Modulen gelangen. Der Kurs ist sehr umfangreich.

Die Intensität und die Deutlichkeit im Tantra Kurs nehmen schrittweise zu, 
nachdem wir eine behagliche Grundlage geschaffen haben.
       

 


Die energetische Grundlage dieses Kurses basiert auf dem Buch von Lola Jones  Alles läuft super während ich weg bin.

Du wirst am meisten von diesem Kurs profitieren, wenn du das Buch liest.

 

Genieße Lola's Originalmusik. Lasse dich mit all deinen Sinnen auf Lola's sinnlichen Song Heaven ein, während du liest.

Der Himmel ist bereits hier auf Erden ....

 

 

Was ist die Kunst der Liebe und der Sexualität?

Dieser Kurs umfasst zwei grundlegende Arten von Sex: den konventionellen und den tantrischen. Erfreue dich an beiden!

1. Konventioneller Sex konzentriert sich vor allem auf das rein körperliche: Anregung, Erregung, Hitze, Intensität. Das Ziel ist immer der Orgasmus. "Guter" konventioneller Sex wird üblicherweise als "Heisser Sex" bezeichnet. Heisses Feuer brennt  jedoch oft schnell aus. Der Versuch, die Hitze über lange Zeit aufrecht zu erhalten, hat offensichtliche Nachteile. Konventioneller Sex ist oft mechanisch, unbewusst, und durch die Medien konditioniert. Für die meisten Menschen bedeutet das, dass sie ständig den Reiz des Neuen erhöhen müssen, neue Anregungen, mentale Aktivitäten oder Fantasien brauchen, oder sogar neue Partner, um Langeweile zu verhindern.

2. Tantrischer Sex basiert auf  Energie, Verbindung, Liebe und Gegenwärtigkeit und ist tragfähig auf lange Dauer angelegt. Tantrischer Sex ist "no-mind" Sex, also Sex ohne Verstandesaktivität, der es der im Körper angeborenen Intelligenz ermöglicht, die Führung zu übernehmen. Er führt zu einer immer tieferen Verbindung zwischen den Partnern, fördert die Empfindsamkeit, Qualität und Ausdauer. Tantra fördert das Vergnügen und den Genuss beim Sex, der sich mit der Zeit immer mehr verfieft. Sex wird so zu einer tiefgreifenden und befriedigenden Meditation. Er ist nicht zielorientiert . Die zunehmende Tiefe und Intensität des Genusses währenddessen lässt dich den Orgasmus als das Ziel vergessen, obwohl Orgasmen ganz mühelos kosmische Ausmaße annehmen können.

Indem jede Zelle in deinem Körper mit Licht erfüllt und die tiefe Bindung zwischen euch verstärkt wird, wird die Notwendigkeit für heißen Sex gelöscht. Du kannst ihn aus Spaß und Abwechslung natürlich weiterhin geniessen. Mit Tantra bekommt die Beziehung auf Dauer ein Plus, anstelle eines Minus, das zu überwinden gilt. Da dein Körper immer mehr auf Tantra eingestimmt wird, werden deine orgastischen Erfahrungen magischer und unendlich vielfältig, jede Begegnung wird einzigartig.

Frauen, ihr werdet eine Erfüllung finden, die ihr nie zuvor erlebt habt. Dein Mann wird deinen Körper, Geist und deine Seele in einer Weise erfüllen, wie du sie zutiefst ersehnt hast. Du hast vorher jedoch nie genau gewusst, wie du dorthin kommst, geschweige denn wie du darum bittest.

Männer, ihr werdet eure wahre Männlichkeit, eure männliche Autorität, Gegenwärtigkeit und Erfüllung finden. Weil ihr durch den tantrischen Sex die elektromagnetische Wiederaufladung entdeckt, die ihr euch selbst und eurer Frau geben könnt.

Homosexuelle Paare erfreuen sich an diesem Kurs, weil wir alle das Männliche und das Weibliche in uns tragen. Ihr schneidert euch ganz einfach die Aktivitäten und das Material nach euren eigenen Vorlieben zurecht.

Singles erfreuen sich an diesem Kurs, weil wir in uns selbst ja bereits vollständig sind. Du zapfst ganz einfach nur deine jeweilige männliche oder weibliche Gegenseite in dir an.

Tantra ist kühler Sex, und eine kühle, ewige Flamme brennt nie aus. Ihre Freuden und ihre Intensität  kann nicht nur aufrechterhalten werden, sondern stetig zunehmen, unabhängig vom Alter, Grad der körperlichen Verfassung, oder Dauer der Beziehung. Die Anziehung und Faszination zwischen den Partnern wächst über die Jahrzehnte weiter an, da sich ihre Körper immer mehr in tiefere Zustände der Vereinigung entspannen. Du wirst feststellen, dass dein Körper alleine dadurch zu  "summen" anfängt,  wenn er auch nur in der Nähe des Liebespartners ist. Und nur das Küssen allein schon kann dich in einen dauerhaften, orgasmischen Zustand bringen.

Mit Tantra wird die Dauer eurer Beziehung zu einem Vorteil anstelle eines Verlustes, den es zu bewältigen gilt;  eure Körper werden immer besser aufeinander eingestimmt sein, eure orgasmischen Erfahrungen werden magischer und unendlich abwechslungsreich, und jede eurer Begegnungen wird einzigartig sein. Ihr werdet das Band zwischen euch mit jedem Jahr immer stärker werden fühlen, und das über Jahrzehnte hinweg. Das tilgt das Verlangen nach heissem Sex, obgleich ihr natürlich auch noch heissen Sex haben könnt, wenn ihr euch dann immer noch an diesem erfreut.

Beim tantrischen Sex gibt es keinerlei Nachteile.

 

Männer, ihr werdet überrascht sein zu hören, dass ihr lernen könnt, wie ihr einen oder sogar mehrere Orgasmen ohne Ejakulation haben könnt. Das verhindert auch das ausgelaugte Gefühl nach dem Orgasmus (was ja der Grund dafür ist, warum du oft danach einschläfst). Die Erfahrung, nicht ejakulieren zu müssen, wird dir tiefe Erleichterung bringen, du wirst so mehr Energie und inneren Frieden haben. Natürlich ist es immer eine Wahl, und alle Möglichkeiten bleiben offen.

Gib niemals deinem Partner das Gefühl, dass die alte Art und Weise, Sex zu haben,  losgelassen werden muss. Sei als Frau besonders vorsichtig darin, deinen Mann keinen Leistungsdruck zu geben. Führe deinen Partner ganz laaaaaangsam, sanft und in einer spielerischen Stimmung in diese neue Welt ein, und ihr beide werdet es lieben.

Mein Geliebter war ziemlich versiert im herkömmlichen Sex. Er veränderte sich jedoch so grundlegend um mit mir Tantra zu praktizieren, dass ich ihn eines Tages fragte: "Vermisst du denn nicht deine alte Art und Weise, Liebe zu machen?" Sein Gesichtausdruck drückte alles aus, als er mit Nachdruck sagte: "NEIIIN!"

Tantrischer Sex basiert auf bewusste Wahrnehmung, Intention, Liebe und Gegenwärtigkeit--die Aufmerksamkeit liegt im Jetzt. Es geht vielmehr um das SEIN und Zulassen als das TUN. Es geht nicht um Technik und es gibt keine Regeln oder starre Strukturen. Wir geben dir zwar hilfreiche Techniken, aber sie sind nur dazu da, dass dein Kopf dir nicht im Wege steht, sodass du erfahren kannst, was dein Körper bereits weiss. Tantra heisst, vollständig im Körper zu sein (du wirst durch diese Gegensätze herauszufinden, wie gegenwärtig du zuvor warst oder eben nicht).

Beim Tantra geht es nicht darum, an dir, deiner Beziehung oder sexuellen Probleme zu arbeiten. Aber es löst sexuelle Probleme und Verletzungen. Tantra vertieft die Verbundenheit mit deinem Selbst, deiner Quelle und deinem Liebhaber, so dass ihr in eine immer tieferes transzendentes EinsSein verschmelzen könnt.

Aus der Stille, der Leere und dem Nichts kommt etwas völlig Frisches und Neues, und es kann für immer  frisch und neu bleiben. Nach einer so langen Zeit der Suche und Jagd nach Sex, Liebe und Vergnügen, wirst du feststellen, dass es die ganze Zeit still in dir verborgen war, nur darauf wartend, dass du innehältst und dir nicht mehr länger selber im Wege stehst, um es zu finden.

Wie sehr entspricht das alles Divine Openings? Perfekt, oder?!

 

Tantrischer Sex ist keine Reihe von Techniken.
Es ist eine angenehme Art zu SEIN.

 

"Ich habe eine neue Genussübung gefunden während ich auf dem Weg zur Arbeit war.....Ich habe Atemorgasmen gehabt.... meinen Weg zur Arbeit gestöhnt. Gott sei Dank fahre ich nicht mit einem öffentlichen Bus. Da hätten dann sicherlich so einige verwundert den Kopf zu mir herumgedreht." Carina, Schweden

 

Es gibt keine Ziele im tantrischen Sex. Das befreit beide Partner von der Angst vor Stress oder Leistungsdruck. Befreit beide von dem Druck, den anderen erfolgreich befriedigen, oder einen Orgasmus haben zu müssen. Tantra befreit davon, irgendwohin kommen, oder irgendetwas tun zu müssen.

Tantra bringt nach und nach umgreifende Befreiung von tiefsitzenden sexuellen Ängsten, Verletzungen und alten Konditionierungen. Es löst oft vollkommen erektile Dysfunktionen bei Männern auf, oder bei Frauen die Überzeugung, dass sie frigide wären. 

Du kannst absolut erfüllenden Sex bis ins hohe Alter erleben.

 

Für manche ist Tantra der wahrste und angenehmste Weg zum Göttlichen.

 

Du wirst  aus eigener Erfahrung heraus wählen, welche Kombinationen von konventionellem und tantrischem Sex du geniessen möchtest, bis es eines Tages keinen tantrischen oder herkömmlichen Sex mehr geben wird. Dann gibt es nur noch euch beide, in eurem höchst authentischen und glückseligen sexuellem Selbst. Ihr erschafft es euch so, während ihr auf dem Weg seid.

Dieser Kurs wird dich über Jahre hinweg begeistern und beschäftigten,  und WOW, was für ein ekstatisches Bestreben das ist--wer möchte das je beenden! PRAKTIZIERE und GENIESSE die vielen Genussaktivitäten immer und immer wieder, bis dein Körper sein natürliches Wissen wiedererlangt hat. Und so zu deinem Führer in Königreiche des Vergnügens und der spirituellen Glückseligkeit wird. Du wirst vielleicht erstaunt sein zu erfahren, dass du (und wenn ihr beide es mögt) zweimal am Tag langsamen, tiefen, intensiven Sex mit deinem Partner haben kannst, und ihr dabei  nie voneinander gelangweilt sein werdet. Tatsächlich werdet ihr sogar einander noch mehr wollen und euch über die Jahre hinweg noch mehr in Liebe verbunden fühlen.

Ja, dein Körper weiß bereits, wie Tantra Sex funktioniert, aber wir müssen zuerst den konditionierten und kontrollierenden Verstand, und deine Vergangenheit, aus dem Weg schaffen. Genau wie bei Divine Openings  geht es in diesem Kurs um das Ablegen alter, künstlicher Wege, einschränkender Muster und Überzeugungen, dem Loslassen von kulturellen Programmierungen und denen aus der Kindheit,  und um die Rückkehr zu der tiefsten Weisheit deines Körpers anstatt etwas "Neues" zu lernen.

Es wird sich neu anfühlen - du wirst dich neu anfühlen - aber es wird in Harmonie sein mit dem, was dein tiefstes Selbst immer schon wusste.

 

Dein Körper weiß bereits, wie sich Tantrischer Sex anfühlt.
Du wirst lernen, ihm wieder zuzuhören.

 

Wenn du Single bist, mach alle Aktivitäten alleine, fokussiere dich auf dich selbst. Du kannst alleine und ganz für dich selbst die höchsten tantrischen Erfahrungen machen.
Oder lass dieses Retreat dir helfen "bereit" zu werden, die Energie auszurichten auf die trantrische Glückseligkeit, die auf dich wartet, wenn du deinen wunderbaren tantrischen Partner erst einmal angezogen hast. Es ist sehr viel einfacher, mit einer neuer Beziehung in diesem Sinne, wie du sie haben möchtest,  zu beginnen. Wenn jedoch dein jetziger Partner bereitwillig ist, kannst du natürlich eure Beziehung ganz schnell transformieren, indem du langsam und sanft tantrischen Sex einführst, und dein Partner so die Erfahrung für sich machen darf,  wie gut sich das anfühlt.
Durch das, was du hier erfährst, wirst du außerdem Einsichten über vergangene Partnerschaften erhalten und wissen, wie du zukünftige Beziehungen kreieren möchtest. Gehe vollständig über die Begrenzungen vergangener Beziehungen hinaus in völlig neue tantrisch-sexuelle Möglichkeiten,  für eine tiefere Erleuchtung und Ausdehnung.

 

Mache niemals diesen Kurs, deine Beziehung, oder deinen spirituellen Weg zur Arbeit.
Verlange niemals von deinem Partner es zu tun.
Es gibt keine Regeln, nur eine über tausende von Jahren bewährte Weisheit. Entdecke und erlebe sie auf spielerische Art und Weise.

 

Es geht nur um Freude und Liebe!

 

/sites/default/files/images_3/man%20woman%20laptop%20listening.jpg

 

Stelle dir ein Liebesleben vor in dem.....

  • Viel mehr glückselige Energie und Verbindung mit dem Partner ist,  als nur das aneinanderreiben zweier Körper.
  • Alter, Aussehen, Penisgrösse -und härte, oder die Grösse und Enge der Vagina  überhaupt keine Rolle spielen.
  • Erektile Dysfunktion oder körperliche Behinderungen auch überhaupt keine Rolle spielen.
  • Das Liebemachen euch beide erhellt, heilt und verjüngt.
  • Deine Leidenschaft ganz natürlich immer tiefer geht, und der Sex wird im laufer der Jahre immer interessanter wird. Du wirst dich nicht von deinem Partner gelangweilt fühlen - niemals! Es gibt kein Bedürfnis nach Abartigkeiten, "50 Shades of Grey" oder dem ständigen Reiz nach Neuem.

Dieser Online Kurs ist privat, geschmackvoll, in einer hohen Schwingung, zutiefst spirituell, direkt, real und praktisch. Er umfasst sowohl den konventionellen, als auch den tantrischen Sex, obwohl du ein Lied davon singen können wirst,  dass wir ganz klar den tantrischen Sex bevorzugen.

Tantrischer Sex erweitert deine Ekstase, öffnet dein Herz, nährt deinen Geist, erfüllt und erregt dich jenseits aller Vorstellungskraft. Er verbindet dich mit deiner/m Liebhaber/in wesentlich tiefer, weil es dein spirituelles Erwachen und die spirituelle Entwicklung beschleunigt.

 

Stell dir vor wie es sich anfühlt wird, folgendes zu leben.....

  • Geniesse  allen Arten von weiblichen Orgasmus: Spitze, Tal, Klitoral, G-Spot, vaginal,  weibliche Ejakulation.
  • Weibliche Ejakulation, fliessendes Wasser, Amrita, Wasserfall, oder "Delfinwasser" bei Frauen.
  • Männer geniessen den Sex länger, ohne dabei einen unbeabsichtigten Orgasmus zu haben, und sie bekommen das grossartige Gefühl ihre Frau mehr zu befriedigen, während sie gleichzeitig selbst  mehr Energie haben.
  • Befreie für euch beide den Sex von der Spannung und der Leistungsangst.
  • Wenn du Single bist, bereite dich selbst darauf vor, deinen göttlichen tantrischen Partner in dein Leben anzuziehen, und entdecke Wege, diesen Partner ganz mühelos anzuziehen.
  • Wie der Penis und die Vagina elektomagnetisch miteinander kommunizieren, um sich gegenseitig zu stärken und wieder aufzuladen.
  • Tantrischer Sex als Meditation und als Weg spirituellen Erwachens.
  • Sexuelle Vereinigung als Teil deines spirituellen Weges, der dich noch höher bringt, als du es jemals gewesen bist.
  • Erreiche wahre Intimität, also genüsslicheren und bedeutungsvolleren Sex.
  • Habe liebevollen, überwältigenden, kosmischen Sex.
  • Vermeide Routine, Langeweile, und den Beziehungs - Burnout.
  • Unterhalte dich mit deinem Partner im und ausserhalb des Schlafzimmers.

 

Hast du dich selber schon gefragt wie das geht?

  • Wie du ihm dabei helfen kannst deine tiefsten Wünsche zu erfüllen.
  • Männer: wie ihr sie dazu bringt, sexbegieriger, offener und empfänglicher für dich zu werden, wie nie zuvor.
  • Wie sich die Intensität und der Genuss erhöht, ohne abartiger oder sonderbarer werden zu müssen.
  • Erlebe Sex als Meditation, oder mache kosmische Erfahrungen.
  • Erfahre was dein Sexleben saftiger macht, oder werde dir über das Gegenteil davon klar: was dich verletzt.
  • Entferne die Grenzen deines Genussempfindens.
  • Dehne den Genuss vor, während, und nach den Orgasmen, aus. Wir wissen, dass es unmöglich klingt, aber du kannst tantrischen Sex über Stunden hinweg haben, ohne dabei zu ermüden oder ein Gefühl von Langeweile zu bekommen.
  • Ausgedehnte tantrische Talorgasmen sowohl für Männer als auch für Frauen.
  • Fühle deinen Körper mehr, und intensiviere deine Empfindungen.
  • Kommuniziere deine Wünsche und Abneigungen.
  • Gebrauche eine hynotisierende Sprache.
  • Die Kunst sich selbst Vergnügen zu bereiten -- um seiner selbst willen und als Mittel, das tantrische Liebesspiel mit deinem/r  Geliebten zu verbessern.
  • Fühle dich immerzu, während deines ganz normalen Alltags, stimuliert.
  • Wie Sex und Geld miteinander in Beziehung stehen.
  • Gebrauche den tierischen Trieb, oder verwandle ihn in eine Göttliche, tantrische Vereinigung.
  • Führe einen Lapdance auf, oder versuch mal eine exotische Verführung.
  • Wie es gelingt aufreizend eigennützig zu sein.

 

Stell dir dieses Vergnügen vor....

  • Hunderte von tantrischen Aktivitäten.
  • Habe einen Orgasmus nur durch Energie und Absicht.
  • Erotische Tantramassage für Männer und Frauen.
  • Wie die Art und Weise,  in der wir über Sex erfahren haben (Pornos, Hollywood, TV, High Society, Eltern, Medien), uns auf einschränkende Weise konditioniert hat, und wie wir dem Abhilfe schaffen.
  • Wie du dich selbst im tantrischen Liebesspiel verlieren kannst, und danach dann wieder in deine eigene innere Mitte findest, damit du dich nicht zu sehr verstrickst, oder abhängig wirst.
  • Der Unterschied zwischen Macht und Kraft beim Liebesspiel.
  • Wie man das Rollenspiel, Kostüme, Kosenamen und Persönlichkeiten gebraucht, den Sextalk und andere effektvolle Elemente, absichtsvoll und ohne Peinlichkeit, einsetzt.
  • Fühle tiefer und erhöhe deine Empfindsamkeit für mehr Genuss, was im Gegensatz dazu steht, die Stimulation immer weiter antreiben zu müssen.
  • Probiere Dinge aus, die Spass machen, oder lerne dadurch wenn es das nicht tut. Es gibt überhaupt keine Regeln, oder ein "müssen"  im Divine Openings Tantra Online Retreatkurs.
  • Sei ganz im gegenwärtigen Moment verankert. Das ist ein Hauptelement vom tantrischen Sex, das sich auch auf dein Berufsleben übertragen lässt.
  • Wie Frauen über vermeintlich falsches Aussehen, Scham, die Vergangenheit, Vergewaltigung, oder jedes andere Problem, das durch das Liebemachen entstanden ist, hinwegkommen.
  • Gebraucht Sex um euch zu stärken, heilen, energetisieren, und zu verfüngen.
  • Verliere Hemmungen und öffne das Herz, verbessere damit deine Fähigkeit zu geben und zu empfangen.
  • Klassische Elemente des Männlichen und des Weiblichen, und wie man beides einsetzt, um damit deine tantrischen Sex -und Liebeserfahrung zu vergrössern.

 

Jetzt kannst du......

  • Bescheid wissen über deine Liebessprache, deinen Liebessinn und deinen Liebesstil und die deines Partners.
  • Löse Probleme, wie die Angst vor Intimität, Wertlosigkeit, Taubheit, Angst und Wut.
  • Entwickle eine Feedbackschleife um damit ein spektakulärer tantrischer Liebhaber zu werden.
  • Chante, singe und töne deinen Weg in ekstatische tantrische Seinszustände.
  • Gebrauche Musik um deine Ekstase zu vertiefen.
  • Schalte dein Hirn aus und lasse dich von der Weisheit deines Körpers führen.
  • Erlebe die Schönheit des Alters. Wie man in jedem Alter Liebe macht, ohne dabei die Empfindung zu verlieren oder unbefriedigt zu sein.
  • Lerne, wie man Gleitgele, natürliche oder anderer Herkunft, anwendet.
  • Errichte eine Bühne für die Liebe.
  • Erwecke und bete die Göttin in ihr, den Gott in ihm, an.
  • Lerne mit der Ebbe und Flut sexuellen Verlangens, oder der Erektion, umzugehen.
  • Lerne mit "Problemen" umzugehen, die auf dieser Ebene von Intimität, Tiefe und Intensität auftreten können.
  • Wie du in kurzer Zeit mit "Problemen" fertig wirst, damit dein Sexleben zum reinen Spiel, Vergnügen, Verbindung, und zum kreativen, tantrischen Selbstausdruck wird.
  • Entfache wieder deine Sexualität und verjüngere die Beziehung.

Wir verbessern diesen Kurs stetig und fügen immer wieder aufregende neue Dinge hinzu.

 


Wir freuen uns sehr dass wir hier mit dir dieses Video teilen können. Es handelt davon wie Frauen sich wieder ihre weibliche Kraft zurückholen. Es wurde live nach einem U.K. Retreat aufgenommen. Es fängt zunächst sehr ernst an, bis dann Lola richtig lustig und interaktiv wird! Viel Spass damit!

 

"Ich LIEBE den Tantra Kurs!!! Endlich war an diesem Wochenende der perfekte Zeitpunkt für die Fütterungs-Übung gekommen und wir beide sind dahin geschmolzen ... Hast du den Film Ratatouille gesehen? Die Ratte probiert die Lebensmittel, kombiniert sie, und dann kannst du die Aromen als Farbexplosionen sehen – nun, genauso war es bei uns auch. Wir hatten unsere Augen geschlossen und wussten nicht, mit was der andere  dich füttern wird... es war das köstlichste Erlebnis! Wenn du so ganz im jetzigen Moment bist,  ist ALLES köstlich.  Ich liebe all diese spielerischen, einfachen Übungen, die die Sinne schärfen! Sie haben mich nicht nur in tiefster Weise entspannt, sondern auch auf vielen Ebenen meinen ganzen Tag beeinflusst. Sie haben mich zurück in den gegenwärtigen Moment gebracht, ich genieße meinen jetzigen Luxus noch bewusster, die Bindung zwischen meinem Mann und mir vertiefte sich in einer tiefen, unspektakulären und wunderbaren Art und Weise ... so wunderbar. Ich geniesse den Weg zu den "saftigen" Modulen,  LOL! Danke !!! " Gabriele, Europa

"Mein Sexualleben ist jetzt vollständig und unglaublich viel besser als vor diesem Kurs. Es ist erstaunlich, wie sehr ich mich geöffnet habe. Ich bin immer noch nicht mit dem Kurs fertig, weil er so umfangreich ist. Und es wird so intensiv, dass ich immer wieder eine Pause einlegen musste, um dafür bereit zu werden, und um noch mehr einzulassen. Das Tiefsinngste unter all den Dingen, die ich bekommen habe, ist, dass "Ich es selber erschaffe und nicht  die andere Person." Die andere Person muss nur halbwegs auf meiner Wellenlänge sein, damit es grossartig ist." K., Texas

Bist Du Bereit? Dann melde dich JETZT an!

Eine einzelne Kursgebühr gilt für eine Einzelperson oder für ein Paar.  (und als Paar teilt ihr euch einen Login. NUR für diesen Kurs natürlich!) Bei allen anderen Kursen hat jeder seinen eigenen Login.

Die energetische Grundlage für diesen Kurs wird dir durch das Lesen von Lolas Buch "Alles läuft super, während ich weg bin" vermittelt.

Wenn du es noch nicht gelesen hast, kannst du es gleich hier zusammen mit dem Kurs bestellen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Und du kannst sparst auch noch Geld, weil wir es dir hier versandkostenfrei anbieten! Lerne mehr

Wenn du dir doch noch nicht ganz sicher sein solltest, dann bestell dir doch einfach zuerst das Buch -- es geht darin um grundsätzliche spirituelle Entwicklung. Das alleine schon wird dein Liebesleben verbessern, ohne dabei je über Sex gesprochen zu haben: Alles läuft super, während ich weg bin

 

Oder lies hier ganz einfach mal weiter und erfahre mehr über diesen Kurs:

Dieser Tantra Online Kurs existiert innerhalb des kraftvollen Divine Openings Energiewirbels, der dich die tantische Glückseligkeit erschliessen lässt. Wenn du bereits schon Divine Openings erlebt hast, dann weisst du ja wahrscheinlich, dass du dich dabei auf die Nicht-Physische Energie einstimmst. Und dass dem dann die physische Manifestation folgt. Die tantrische Energie in diesem Kurs "arbeitet an dir" -- nicht du bist es, die an IHR arbeitet. Du liest und saugst sie wie ein Schwamm auf, denkst gar nicht weiter darüber nach und integrierst sie ganz einfach -- dein Körper weiss dann schon was er damit anfängt. Dann lässt du diese Energie aus dir herauszukommen  -- spiele mit ihr, geniesse sie, koste sie genüsslich aus, und lass dich von deinem Körper führen.

Viele von euch "Stammgästen" haben schon erlebt, wie sehr Divine Openings euren spirituellen Erleuchtungsprozess beschleunigt hat, ohne dass ihr dabei an euch gearbeitet, verarbeitet, oder analysiert habt. Und bei vielen von euch hat Divine Openings bereits neues Leben in eure bestehenden Partnerschaften eingehaucht. Nun, macht euch bereit für mehr....viel mehr! Dieser Kurs ist lang, gründlich und du kannst ihn dabei im eigenen Tempo durchlaufen. Wir empfehlen dir ihn laaaaaaaaaangsam anzugehen. Wenn du dann irgendwann einmal zum Ende kommst,  dann fang einfach wieder von vorne an,  immer wieder!

Weil tantrischer Sex auf der gleichen Schwingungsfrequenz wie Divine Openings ist, werden dann diejenigen unter euch, die bereits schon Divine Openings erfahren sind, sehr viel schneller die grossen Belohnungen beim tantrischen Sex erhalten.

Hier sind nur einige der Eigenschaften, die Divine Openings und der tantrische Sex gemeinsam haben:

• Spirituelle und körperliche Glückseligkeit.
• Es geht um Liebe, Gegenwärtigkeit, Bewusstsein und SEIN - im Gegensatz zum herkömmlichen Sex, bei dem es ums denken, die Fantasie und die Handlungen geht, und dem TUN.
• Du verlangsamst alles, so dass du mehr von der exquisiten Feinheit fühlen kannst, die wir bei zu schnellen Bewegungen verpassen.
• Du befindest dich im gegenwärtigen Moment, fühlst, was gerade jetzt, in diesem Augenblick passiert, in einer Art und Weise, wie du sie noch nie zuvor erlebt hast.
• Du entspannst dich tiefer, mehr als du es je für möglich gehalten hättest, und du verlierst jegliches Gefühl für Bemühungen (Bemühungen sind kontraproduktiv.)
• Du jagst nicht dem Orgasmus hinterher, du suchst nichts, hast keine  Ziele - du entspannst dich hinein in das JETZT  und genießt die Fahrt.
• Du überlässt dich dem Fluss, anstatt irgendetwas geschehen lassen zu müssen.  Es ist keine Arbeit, es ist ein spielerisches Vergnügen.
• Die glückseligsten Erfahrungen werden tief in der Ruhe und Stille der schöpferischen Leere gefunden.
• Es ist ein erhöhter Zustand des Seins, in dem du lebst.
•Du gehst aus dem Weg und überlässt etwas grösserem als deinem Verstand die Führung. Du tauchst tief ein  in die Ekstase und die Weisheit deines Körpers. Dein Körper wird dich mit seinem Wissen überraschen.

 


Herkömmliches Leben & konventioneller Sex 
Leben mit Divine Openings & Tantrischem Sex

TUN

SEIN

Angespannt, schnell....  HEISS

Entspannt, langsam ......KALT

Körperlich

Energie, Verbindung, Schwingung

Tätigkeit, an etwas arbeiten müssen

Du entspannst dich und lässt zu, dass es kontinuierlich besser wird.

Aktion, Bemühung, Anstrengung, Drängen

Einstimmung auf die Energie kommt vor der Handlung, dann lässt du die Dinge sich natürlich entfalten

Unbewusst, gewohnheitsmäßig, Autopilot

Bewusst, achtsam, reflektiert, nicht-gewohnheitsmäßig

Durch die Vergangenheit bedingt

Natürlich, frisch, jedes Mal neu

Mental (Fantasie), in deinem Kopf

Weisheit des Körpers, sinnlich, fühlend, liebend

Ziel orientiert, "irgendwohin kommen"

Genieße die Fahrt, verlängere sie!

ZUKUNFT/VERGANGENHEIT spielt mit hinein

JETZT ist alles was zählt, du bist vollständig  in deinem Körper präsent

Du stumpfst mit der Zeit ab und fühlst weniger

Du wirst mit der Zeit empfindsamer und fühlst mehr

Aufs Äußere konzentriert: das Aussehen,  die Technik. Oberflächlich

Aufs Innere fokussiert: tief, meditativ, echt

Kleines Selbst

Großes Selbst

Energie verbraucht sich (beim Mann)

Für beide stärkend, baut Energie auf

Orgasmus als ein EREIGNIS, das nur ein paar Sekunden dauert

Orgasmus  als ein langanhaltender Zustand

Benötigt einen Partner

Potential zur ekstatischen Selbsterfahrung, Alleingang

 

Wie funktioniert es?

Nachdem du dich für diesen Kurs registriert hast, betrittst du ein kraftvolles tantrisches Resonanzfeld. Die Energie in diesem Kurs bringt dich in Übereinstimmung mit der Frequenz von tantrischer, sexueller Glückseligkeit und der Liebe. Die Energie und deine Absicht übernehmen eine Menge "Arbeit" für dich. Die kraftvollen Divine Openings Energien arbeiten an dir, bereiten dich vor, und öffnen dich für noch mehr Gnadenenergie, Leichtigkeit und tantrischer Glückseligkeit.

Wenn du bereits Erfahrungen mit Divine Openings gemacht hast, bist du ja schon mit den Veränderungen vertraut, die allein durch die Divine Openings Energie und der Gnade auftreten. Wenn du noch nicht Divine Openings erlebt hast, wirst du vielleicht denken, dass wir hier unrealistische Behauptungen aufstellen. Deshalb empfehlen wir dir sehr, dass du dich mit dem Buch "Alles läuft super, während ich weg bin" vertraut machst. 

 


Geschlechter

Der Einfachheit halber sprechen wir immer davon, dass es sich bei dem Paar um einen Mann und eine Frau handelt. Wir sind uns aber völlig klar darüber, dass geschlechtsspezifische Vorlieben und ihre Rollen in unendlichen Variationen reichlich vorkommen. Wir überlassen es dir, wie du es dementsprechend übersetzt, wer in deiner Beziehung welche Rolle übernimmt. Wir werden von "ihm" und "ihr" sprechen, obwohl die Geschlechter austauschbar sind. Tantrischer Sex basiert auf der Polarität zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen, da aber jeder Mensch in sich das gegensätzliche Geschlecht trägt, erschliesst sich dieser Kurs ebenso gleichgeschlechtlichen Paaren. Und Singles können Tantra ohne Partner erfahren.

 


Verbessere deine Feedbackschleife -- Stimme dich auf deinen Partner ein

Wenn da auch nur eine einzige Sache  in der Kunst der Liebe den entscheidenden Unterschied ausmachen sollte, dann ist es deine Feedbackschleife, deine Empfindsamkeit. Das heisst, deinen Partner zu "lesen", in jedem Augenblick, von Moment zu Moment. Es bedeutet voll gegenwärtig, und nicht in deinem Kopf, oder in irgendwelchen Fantasien zu sein. Es heisst, in deinem Körper zu sein.  Beide Geschlechter profitieren davon, aber es ist der Mann, der für gewöhnlich mehr üben muss, um das Bewusstsein dafür zu entwickeln.

Bessere "Techniken" werden niemals eine feine, energetische Abstimmung auf deinen Partner ersetzen können. Im Tantra geht es nicht um Techniken, es geht darum, sich aufeinander einzustimmen! Es geht nicht darum es besser zu machen -- es geht darum, sich mehr miteinander zu verbinden und zu fühlen. 

                                 Es geht nicht darum, was du tust -- es geht darum, WIE du es tust.

Eure Feedbackschleifen werden umso besser aufeinander abgestimmt sein, je mehr ihr voneinander die jeweils bevorzugte Sprache, die Ausdrucksweise in der Liebe, und das sinnliche Liebesgefühl kennt  (das alles kommt übrigens ebenfalls in diesem Kurs zur Sprache), und die Übungen macht, die diese Empfindsamkeit fördern.

 

Da der Mann eher in der Führungsrolle, also der positive Pol ist, ist es für ihn besonders wichtig, seine Feedbackschleife zu verbessern. Dieser Kurs und Divine Openings werden ihn zu dem hohen Selbstwertgefühl geleiten, das er braucht, um seine Partnerin besser verstehen und fühlen zu können -wie sie auf seine Berührung reagiert -- oder eben nicht. Tantra ermöglicht es ihm nicht weiter seinen Gedanken, seinen Sorgen über die Arbeit, oder dem Leistungsdruck, zuzuhören, sondern 100% gegenwärtig zu sein. Um so aus seinen Kopf herauszukommen, und ganz in seinen Körper hinein, in seine Hände, seinen Penis und seine Sinneswahrnehmnung. Denn wenn wir mit unseren eigenen Gefühlen und Empfindungen, oder anderen Alltagssorgen beschäftigt sind, können wir uns nicht auf unseren Partner einstimmen. Wir haben dann keine Ahnung davon, ob sich unsere Berührungen für ihn gut anfühlen oder nicht. Ja wir werden dann sogar nicht einmal uns selbst fühlen können. 

Mit einer gut ausgebildeten Feedbackschleife ist er dann in der Lage, die Reaktionen der Partnerin minutiös wahrzunehmen, und kann sich fliessend auf sie einstimmen. Wenn die Partnerin bislang toll reagiert hat und es plötzlich nicht mehr tut, dann ist er so gut auf sie eingestimmt, dass er das bemerkt und darauf reagieren kann. Er wird präsenter sein, seine Berührungen, den Rhythmus oder den Takt so verändern, dass ihre positiven Antworten  darauf wieder zunehmen. Er stellt sich kontinuierlich auf ihren sich ständig erhöhenden Genuss ein.

Seine Berührungen werden sanfter, er verlangsamt seine Liebkosungen, seine Lippen werden weicher. Er hält an, schaut ihr in die Augen, zieht sie näher zu sich heran. Oder er fühlt in sein Herz hinein und spricht dann in liebevollen Worten zu ihr.  Er fährt damit fort, sich ihren Reaktionen anzupassen, und die Verbindung mit ihr weiter aufzubauen. Er findet ihren Flow. Sie macht das umgekehrt genauso.

Du könntest das auch "deinen Partner finden", "deinen Partner lesen" nennen.
Oder es als "mit deinen Partner auf derselben Welle sein", bezeichnen.

Mach dir keine Sorgen -- es ist keine Arbeit!  Deine Feedbackschleife wird in diesem Kurs auf ganz natürliche Art durch Vergnügen und angenehme und spannende Aktivitäten entwickelt. Es könnte Jahre dauern all die vielen  Ressourcen, die dieser Kurs dir bietet, voll und ganz ausgekostet und gemeistert zu haben. Es fängt ganz leicht an, mit harmlosen, nichtsexuellen Handlungen, baut auf und führt hin zu deutlichen, fortgeschrittenen Techniken, die du so wahrscheinlich nirgendwo anders sehen wirst, es sei denn, du bist ein Vollzeitstudent der sexuellen Glückseligkeit.

Während es für beide Partner wichtig ist, im Besitz einer grossartigen Feedbackschleife zu sein, ist es dennoch für den Mann noch wichtiger. Weil Männer einfacher zufriedenzustellen sind. Männer mögen sich vielleicht nicht darüber im Klaren sein, wie unterschiedlich der Körper und die Psyche einer Frau ist. Männer sind schneller zu erregen und haben fast immer eine Orgasmusgarantie. Wohingegen Frauen für gewöhnlich langsamer erregbar sind, mehr Zeit brauchen um warm zu werden, und nicht so sehr eine Orgasmusgarantie haben. Wenn er "ihre Welle findet", und lernt auf ihr und mit ihr zu surfen, entwickeln sich  die Dinge wirklich, wirklich gut! Wenn jemand jedoch keine gut abgestimmte Feebackschleife hat, ist er nur auf sich selbst fixiert, und das führt zu einer Unterbrechung in der Feedbackschleife.

Einige Liebhaber bleiben bei einer gewissen Routine, die bei vergangenen Geliebten funktioniert haben mag. Oder sie funktionierte ganz am Anfang dieser Beziehung. Bleib im gegenwärtigen Moment, damit du feststellen kannst, an welchem Punkt deine Geliebte jetzt gerade ist. Mit der Zeit lernst du ihre tiefsten Rhythmen und heissen Knöpfchen kennen, und was sie anmacht. Und- was beim Tantra besonders wichtig ist, wie man sie abkühlt, wenn sie zu heiss werden sollten.

Ihr könnt euch gegenseitig dabei helfen, euch zu entdecken, und besser zu verstehen. Seid wachsam. Spielt. Nehmt wahr. Schafft erst eine emotionale Verbindung, bevor ihr sexuell aktiv werdet. Ein aufmerksamer Liebhaber wird sogar in Gedanken eine Liste darüber machen, was seine Geliebte besonders geniesst. Er wird sich dabei aber nie anmassen, dass er damit über einen dauerhaften Schlüssel verfügt. Er wird nie in Erwägung ziehen ein Drehbuch zu schreiben, er wird gegenwärtig bleiben und auf den jetzigen Moment reagieren.

Lasst uns also damit weitermachen, wie man sich richtig aufeinander einstimmt!  Wir werden dir eine Menge von diesen Wegen anbieten, geniesse jeden einzelnen davon!

 


Bringt euren Atem in Einklang!

Diese Übung ist täuschend einfach, aber ungemein kraftvoll! Wir versprechen euch, wenn ihr diese Übung mehrmals die Woche, zwei Wochen lang macht, wird sie euer Sexleben und eure emotionale Verbindung transformieren!  Diese Übung stimmt euch aufeinander auf einer tiefen, unterbewussten Ebene ein, die damit den Verstand umgeht. Sie wirkt somit genauso wie eine Meditation.

                                  Aktivität: 

   Die Anfängerversion des synchronisierten Atmens:

- Lege dich zusammen mit deinem Partner seitlich aufs Bett, haltet einander fest und schliesst die Augen. Atmet tief durch die Nase ein und aus. Atmet so, dass sich der Bauch ausdehnt und nicht die Brust, und fangt dann langsam an, euren Atem miteinander zu synchronisieren.

- Fühle durch alle aufkommenden Gefühle hindurch, bleibt so für die nächsten 10 - 15 Minuten. Das  Vergnügen ist köstlich! 

Toller und vielfacher Nutzen dieser Übung:

1. Tiefes Atmen bringt dir ein natürliches Hoch. Verursacht Glückseligkeitsgefühle innerhalb von 10 Minuten.

2. Nimm wahr in welchem Ausmass du vorher nicht tief geatmet hast.

3. Im wahrsten Sinne des Wortes kommt ihr beide körperlich auf die gleiche Wellenlänge und in einen meditativen Zustand. Was für ein Vergnügen! Sex wird zu einem Teil deiner Meditationspraxis.

4. Es bringt dich ganz in deinen Körper. "Taste" dich durch deinen ganzen Körper hinab. Nimm wahr bis zu welchem Grad du in deinem Kopf gewesen bist und nicht in deinem Körper.

5. Das Beste von allem: Je öfter ihr diese Übung macht, desto mehr wirst du in Gedanken dieses Vergnügen mit deinem Partner in Verbindung bringen. Es bildet oder erneuert tiefe Gefühle des Genusses, wenn du an deinen Partner denkst. Wenn ihr keine Frischvermählten mehr seid, kann es sein, dass du deinen Partner mit nicht so genussvollen  Gedanken in Verbindung bringst. Wenn du deinen Ehepartner ansiehst, mag dir vielleicht gar nicht bewusst sein, wie schnell (und dabei aber unterbewusst)  Gefühle aufkommen,  die in Verbindung mit Haushalt,  Rechnungen,  vergangenen Streitereien und Pflichten wie Windelwechseln, gebracht werden! 

Aktivität:

Eine fortgeschrittenere Version des synchronisierten Atmens mit Augenkontakt:                                                                                     Ihr könnt nun, nachdem ihr das einige Male im Liegen gemacht habt, die Intensität steigern.

- Setzt euch einander gegenüber aufs Sofa, mit gekreuzten Beinen, Knie an Knie.

- Schlage deinem Partner vor, dass jeder von euch zunächst ungefähr fünf Minuten lang, oder sogar länger,  die Augen schliesst, und euren Fokus nach Innen richtet.

- Öffnet dann leicht die Augen und behaltet den Fokus nach Innen gerichtet, bezieht euren Partner ganz sanft mit in euren Blick ein. Lasst ihn durch eure Augen IN EUCH HINEINKOMMEN und seid NICHT AKTIV danach bestrebt ihn zu sehen.

- Bringt euren Atem in Einklang und fahrt so 10 bis 15 Minuten fort.

- Nimm wahr ob und wann du aufhören, oder den Blick abwenden möchtest. Wegschauen oder das Abbrechen der synchronisierten Atemübung bedeutet unterbewusste Angst vor Intimität. Verurteile das nicht, mach dir keine Sorgen,  und stelle es nicht als falsch hin -- atme einfach nur ganz sanft durch diese Gefühle hindurch. Erlaube dir ganz sanft und bewusst dieses Unbehagen, schau es dir an und fühle es. Die Glückseligkeit wird kommen, jedes mal mehr, je öfter ihr diese Übung macht.

Du wirst diesen intensiven Genuss immer mehr mit deinem Partner in Verbindung bringen, und das ist, ganz ernsthaft, eine sehr wertvolle Zeit!

 


Köstliche Sinneswahrnehung

Wir fangen ganz leicht an, nicht-sexuell und behaglich. Intimität kann dich nämlich sehr verletzlich fühlen lassen und deine zartesten Stellen in dir berühren. Vertraue uns: diese Ativität wird deine Feedbackschleife verbessern und bringt dein Liebesspiel auf ganz neue Höhen. Die Fingerspitzen, Hände und die Innenseiten deiner Handgelenke sind herrlich empfindsam.

Ein anderer Grund mit nicht-sexuellen Übungen und Berührungen in den ersten Modulen anzufangen ist der, dass uns die wilden Bewegungen beim "Heissen Sex" eigentlich von Intimität und der Verbindung mit dem Partner ablenken können. Diese Übung hilft dir, dich zu fokussieren, langsamer zu machen, damit du dich an wahre Intimität gewöhnen kannst. Du wirst schon sehr bald die sexuellen Aktivitäten aufnehmen können.

 

AKTIVITÄT: 

Die Hände verehren -- verbessere deine Sinne. Sag deinem Partner, dass es dabei nicht darum geht irgendetwas geschehen zu lassen, oder erregt zu werden -- es geht hier nur um das Vergnügen daran und um eure Verbindung zueinander zu verbessern. Ob du nun davon erregt wirst oder nicht, alles ist erlaubt!

Wechselt euch dabei ab. Für Singles: Ich habe diese Übung an mir selber ausprobiert und sie hat überraschende Türen für mich, mehr zu meinem weiblichen Selbst hin, geöffnet!

Als ich in Florenz (Italien) war, habe ich entdeckt, dass die Hände der Statue von Michelangelos David ein höchst sinnlicher und erotischer Anblick waren. Hände sind dazu da, Genuss und Geschenke zu bereiten, und sie zu empfangen.

1.  Wenn du Single bist, kannst du das mit dir selber machen. Als Paar wechselt ihr euch alle 15 Minuten ab. Entscheided ist dabei, wer zuerst der Gebende der Berührungen ist. Berührt euch nicht gleichzeitig gegenseitig während dieser Übung.

2. Sitze zusammen mit deinem Partner, bleibt vollständig angezogen.

3. Bestimmt, wer zuerst verehrt wird. Ganz gleich wie lange ihr schon zusammen seid, stell dir vor, das dies deine allereste sinnliche Berührung mit ihm/ihr ist.

4. Berühre mit einer Fingerspitze ganz langsam und sanft die Spitze der Finger deines Partners. Achte dabei ganz bewusst auf die Empfindungen in deiner eigenen Hand und in deinem eigenen Körper. Verändere die Berührung und fokussiere dich darauf, wie gut sich das in deiner eigenen Fingerspitze anfühlt.

5. Schau deinem Partner ins Gesicht, damit du ein Feedback bekommst, und schau dann auf seine Hände. Fokussiere dich auf deine eigene tiefe, langsame, und sanfte Bauchatmung, damit du in deinem Körper und bei deinen Sinnen bleibst, und ausserhalb deines Kopfes bist.

6. Mach es wie bei einer Meditation -- nicht denken!

7. Streichle dann ganz leicht die Hand deines Partners. Schau dabei wirklich auf seine Hände. Verfolge die Spur seiner Venen, nimm die Härchen war, die Narben, Muttermale, und die Haut. Drehe die Hand um und berühre ganz federleicht die Handfläche. Fokussiere dich auf deine Atmung und lass es zu einer entspannenden Meditation werden.

8. Nimm schliesslich seine/ihre Hand in deine beiden Hände, führe sie langsam an deine Lippen und berühre sie leicht mit deinen Lippen. Verehre den ganzen Menschen durch diese Hand. Lass die Hände zu einer sinnlichen Erfahrung für dich werden, wie in den alten höfischen Liebesritualen -- sie hatten damals die romantischsten Ekstasen ohne Sex! 

9. Sei zu 100% in deinen Händen gegenwärtig. Sei in absoluter Wertschätzung und im Vergnügen des gegenwärtigen Momentes. Du dehnst deine Sensitivität, und deine Feedbackschleife, weiter aus. Der Sex wird damit besser werden.

10. Wenn du dich gehetzt oder ängstlich fühlst, mach langsamer, atme durch dieses Gefühl hindurch, bis es sich auf dem Instrumentenbrett nach oben bewegt. Berührt euch nicht woanders, solange nicht, bis ihr nicht beide Hände eures Partners  in einer völlig neuen Art und Weise erfahren habt. Berührt solange keine anderen Körperstellen, bis ihr spürt, dass der andere mehr will. Oder ihr beendet diese Übung ganz einfach.

11. Wechselt euch darin ab, wer der Berührende, oder wer der Empfänger ist.

Du wirst vielleicht wahrnehmen können, bis zu welchem Grad du früher bei der Berührung deines Partners nicht gegenwärtig gewesen bist. Nimm wahr, wann du abschaltest, den Kontakt zu deinem eigenen Körper verlierst, oder zu deinem Partner. Nimm wahr, ob du dich an irgendeinem Punkt unwohl fühlst, und bemerke, wann das wieder vorrüber ist.  Zähle die Punkte bei jedem kleinen Anstieg deines Genussempfindens.

 

Aktivität -- Die Berührung:

Spielt dieses bewusste Berührungsspiel. Es wird ganz automatisch euer Bewusstsein und eure Feedbackschleife empfindsamer machen. Wechselt euch dabei alle 15 Minuten ab, wobei jeweils einer von euch 15 Minuten lang der Gebende sein wird, und 15 Minuten lang dann der Empfangende. Beschliesst vor Beginn, wer zuerst der Gebende und wer der Empfangende sein soll. Der Empfangende gibt dem Gebenden überhaupt nichts zurück!

Berührt bei diesem Spiel aber nicht die Genitalien oder andere erogene Zonen. Wenn dieses Spiel zu Ende ist, könnt ihr beide natürlich Sex haben, wenn ihr das gerne möchtet.

Bevor ihr mit diesem Spiel beginnt, nehmt euch ein paar Minuten Zeit, um mit geschlossenen Augen nach Innen zu gehen. Behaltet euer Bewusstsein tief innen bei euch selbst, aber BEZIEHT auch euren Partner MIT  EIN. Es ist so, als würdest du deinen Partner zu DIR mit reinnehmen, du bist also "Zuhause in dir selbst", kannst aber immer noch deinen Partner fühlen.

1. Wenn du als der Gebende deinen Partner am Arm, Bein, Hals, Nacken oder Gesicht berührst: SEI deine Hand, fühle deinen Partner durch deine Hand. Halte inne und atme dann kurz, etwa 20 Sekunden lang, damit sich die Nervenenden ausruhen können und ihr euch von dieser intensiven Wahrnehmung erholt. Spüre den Kontrast zwischen der Bewegung und der Stille.

2. Macht diese Übung ohne dabei ein Ziel vor Augen zu haben. Später dann kannst du diese Übung dazu benutzen um deinen Partner zu ganz neue Höhen zu bringen.

3. Dein Partner wird es stets fühlen können, ob du auf Autopilot geschaltet bist, oder "nur reibst", also wiederholte unbewusste Bewegungen machst, oder anderweitig nicht 100 %ig gegenwärtig bei dir und mit dir ist. Mach also viel laaaaaaaangsamer, und bleibe bewusst bei jeder......Berührung.....und jeder...... Wahrnehmung.

4. Während du deinem Partner jede Art von Berührung oder Liebkosung (Kuss) gibst, spiele gelegentlich damit, innezuhalten und still zu sein. Es gibt da eine "Ermüdungsreizschwelle durch Berührungen", und die ist bei jedem anders. Manche werden bei jeder sich wiederholenden Berührung sehr schnell taub. Für einige Menschen, besonders bei Frauen, werden wiederholte Berührungen tatsächlich als störend und unangenehm wahrgenommen. Aber es kann sein, dass sie so daran gewohnt sind, unbewusste und unangenehme Berührungen auszuhalten, dass sie sich dessen nicht bewusst sind! Oder es kann sein, dass sie Angst davor hat ihre wahren Gefühle miteinfliessen zu lassen.

Diese spielerische Aktivität kann euch als Ausgangspunkt für neue inspirierende Ideen dienen, oder auch fürs Liebesspiel, wenn ihr beide dafür bereit seid.

Jedes Mal wenn du nach dieser Übung wieder deinen Partner berührst, wirst du zunehmend BEWUSSTER werden, WIE du berührst, und auf welche Berührung dein Partner mit dem grössten Genuss reagiert.

 

Aktivität -- Bewusste Küsse:

 

Berührt bei diesem Spiel nicht die Genitalien oder andere erogene Zonen. Wenn die Übung vorbei ist, dürft ihr natürlich, wenn ihr wollt. 

 

 - Schliesse deine Augen und gehe nach Innen, halte dein Bewusstsein bei und in dir, aber BEZIEHE auch deinen Partner MIT EIN. Du bleibst "zu Hause in deinem Körper". 

 - Küsse. Während du deinen Partner laaaaaangsam, mindestens fünf Minuten lang küsst, SEI deine Lippen. 

  

Fühle den Unterschied zwischen unbewusstem, mechanischem und geistesabwesendem "Tun" und dem erwachten und gegenwärtigen "Sein" bei jeder Berührung.

 

Aktivität:

 - Wenn ihr euch nach einem Arbeitstag wiederseht, nimm das Gesicht deines/r  Liebsten zwischen deine Hände und schau ihn/sie schweigend mit einem wertschätzenden oder entspannten Ausdruck an. Das ist sehr viel besänftigender, als ein Gespräch über den vergangenen Tag anzufangen. Werde langsamer und trete in eine intime Verbundenheit ein. Ihr werdet euch so an eurem gemeinsamen Abend verbundener fühlt, unabhängig davon was ihr unternehmen werdet.  

Übt euch darin, einander schweigend zu betrachten. Es hat was unglaublich intimes, wenn man sich nicht vom reden ablenken lässt. Zu sprechen kann dazu führen, dass die INTIMITÄT ABNIMMT!

 


 Die Platin Regel (ersetzt die Goldene Regel)

Anstatt dass du Menschen so behandelst, wie du behandelt werden möchtest, und ihnen gibst, was du gerne von ihnen haben möchtest (wie in der Goldenen Regel), behandelst du bei der Platin Regel die anderen so, wie sie behandelt werden möchten, und gibst ihnen, was sie gerne haben möchten.

 

Um das machen zu können, musst du herausfinden, was dein Partner möchte und was ihm gefällt, aber möglicherweise weiss er sogar noch nicht einmal, wie er/sie es dir sagen soll. Vielleicht seid ihr schon seit 20 Jahren verheiratet, und wisst dennoch nicht diese grundlegendste Information voneinander.

Wir werden dir dabei helfen!

 

Melde dich JETZT an!

Eine Kursgebühr ist entweder für Singles, oder für ein Paar geeignet. Als Paar teilt ihr euch NUR für diesen Kurs einen Login. Andere Kurse sind für Einzelpersonen gedacht und jeder hat seinen eigenen Login.

Das energetische Fundament für diesen Kurs wird durch das Lesen dieses Buches von Lola Jones gelegt: "Alles läuft super, während ich weg bin."

Um beste Ergebnisse zu erzielen, hol dir das Buch zusammen mit dem Kurs. Du sparst auch noch beim Buchpreis und du zahlst keine Versandkosten:

Wenn du noch unschlüssig bist, besorge dir zuerst das Buch: "Alles läuft super, während ich weg bin."

 

Oder lies hier ganz einfach mal weiter und erfahre mehr über diesen Kurs...

Welche ist der von dir bevorzugte Sprache und Wahrnehmung der Liebe?

Wenn  du und dein Partner unterschiedliche Sprachen oder Wahrnehmungen in der Liebe habt, kann das einer tiefen Verbindung zwischen euch solange im Weg stehen, bis ihr den jeweiligen Stil des anderen in Erfahrung gebracht habt. Was mich anmacht kann meinen Partner völlig kalt lassen.

In der frühen Phase des Werbens überschatten die Hormone, das Neue und die gespannte Aufregung alles andere. Aber später könntest du feststellen, dass dein Partner von Natur aus nicht, oder nicht sehr oft Dinge tut, die dich aber ungemein geliebt fühlen liessen.

Wenn ihr aber wisst, was euch gegenseitig geliebt fühlen lässt, dann könnt ihr beide darauf achten, dass ihr die Dinge sagt und tut, was dem entspricht.

 

Weisst du WIRKLICH, was das Boot deines Partners gefühlsmässig wieder zum schwimmen bringt? Was ihre Kerzen zum leuchten bringt, oder seine Glöckchen am hellsten läuten lässt?

 

Mal angenommen, ein Mann interpretiert es als Liebe, wenn er Dinge für seine Partnerin erledigt. Dann wird er jede Menge praktische Dinge für sie erledigen und bringt sein ganzes Geld nach Hause. Sie wird sich aber dadurch immer noch nicht geliebt fühlen. Sie jedoch fühlt die meiste Liebe, wenn er entsprechende Dinge sagt. Aber die Dinge, die er für sie tut, machen sie nicht an.

Sie sagt ihm eine Menge förderliche Dinge, weil es das ist, was sie gerne hätte, aber er fühlt nicht die Liebe darin -- er würde gerne haben wollen, dass sie Dinge für ihn tut. Er sagt dann: "Handlungen zählen mehr als leere Worte". "Meine Taten für sie sollten Beweis genug sein für meine Liebe."

Sie sind dann nicht in Verbindung miteinander, und wissen gar nicht mal warum. Und keiner von ihnen hat unrecht. Um sich also besser miteinander in Verbindung zu bringen, müssen sie lernen, einander besser zu verstehen. 

 

Zu oft geben wir den Menschen was wir haben wollen, anstatt was SIE möchten.
Die Platin Regel besagt: Finde heraus, was SIE wollen.

Und teile mit ihnen, was es ist, was dir den Kick gibt.

 

Gary Chapmans Buch "The Five Live Languages" (auf deutsch erschienen unter dem Titel: "Die fünf Sprachen der Liebe - Wie Kommunikation in der Ehe gelingt") handelt davon, was Menschen sich geliebt fühlen lässt:

1. Wörter der Bestätigung -- verbal gegebene Ermutigung und Unterstützung. Und für einige ist es umso bedeutungsvoller, wenn diese Worte vor anderen Menschen laut ausgesprochen werden.

2. Quality Time (Wertvolle Zeit) -- Die Zeit, die nur ihr beide miteinander verbringt. Ihr unternehmt Dinge, die ihr beide zusammen geniesst.

3. Geschenke erhalten -- Egal ob selbstgemachte oder kostspielige, es ist der Gedanke dahinter, der einen gut fühlen lässt.

4. Zu Diensten sein -- Dein Liebling tut Dinge für dich, wie die Autotür aufhalten, kochen, oder bietet Hilfe an, beim reparieren oder zusammenbauen von Sachen.

5. Körperliche Berührung -- wie zum Beispiel Händchenhalten, Massagen, streicheln, nahe zusammen sitzen, Sex. Männer, der Sex allein vermag euch vielleicht all die Berührungen geben, die ihr braucht. Aber Frauen möchten für gewöhlich wesentlich mehr Berührungen, vor, während, nach, und auch ausserhalb des Sexaktes.

Wir empfehlen euch über all das miteinander zu sprechen. Besonders wenn du nicht genau sagen kannst, was deine eigene Liebessprache, oder die deines Partners ist.

Liebessprache Aktivität:

Halte es immer leicht und spielerisch. Sobald es zur Arbeit wird, oder du versuchen solltest, jemanden zu ändern, oder irgendetwas geschehen zu lassen, könnte das dazu führen, dass du (oder dein Partner) in Widerstand gehst.

Schau dir die obige Liste der Sprache der Liebe an. Frage deinen Partner wovon er/sie mehr möchte. Oder was es ist, was sie/ihn sich geliebter fühlen lässt.

- Wörter der Bestätigung

- Quality Time

- Geschenke erhalten

- Zu Diensten sein

- Körperliche Berührung

Stelle deinem Partner die Frage: "Was /wie ist ein idealer Liebespartner?" Hör zu und lies zwischen den Zeilen, während er/sie dir beschreibt, was die Liebessprache und der Liebessinn für sie bedeutet.

 


Der Liebessinn

Werfen wir nun einen Blick auf den von euch bevorzugten Liebessinn (unter den fünf körperlichen Sinneswahrnehmungen). Dein Liebessinn ist der Kommunikationskanal der Sinne, der die stärksten Gerfühle und Reaktionen in dir hervorruft.

Wir tun und sagen nette und tolle Dinge zu unserem Partner, aber nur einige davon bringen wirklich "ihr/sein Boot zum schwimmen", während es andere einfach nicht tun. Auch wenn es für mich überhaupt keinen Sinn macht, und ich es überhaupt nicht nachvollziehen kann, so ist es doch wirklich notwendig zu verstehen, was es bei meinen Partner/in bewirkt.

Zum Beispiel ist mein stärkster Liebessinn die Berührung -- zu berühren und berührt zu werden. Ich liebe es sogar, eine weiche Decke zu streicheln. Oder meine Pferde. Und ich mag es, weiche Textilien zu tragen, und vermeide kratzige Stoffe.

Männer sind ja üblicherweise eher visuell veranlagt. Es könnte ihn ja durchaus bereits schon sehr anmachen, wenn er einfach nur seine Frau betrachtet. Viel mehr, als sie zu berühren, oder berührt zu werden. Beginnst du nun allmählich zu verstehen, warum man sich nicht mehr miteinander verbunden fühlen könnte?

Sowie du dich auf deinen Partner einstimmst und immer mehr entdeckst, was euch beiden Vergnügen bereitet, kommt ihr beide immer mehr in Fahrt. Einige Dinge geniesst du dabei mehr als andere. Wenn du davon ausgehst, dass es bei euch beiden die gleichen Dinge sind, die euch anmachen, kann das eure Verbundenheit lösen. Ihr beide könntet absolut unterschiedliche Liebessinne haben. Möglicherweise habt ihr aber auch die gleichen primären und sekundären Liebessinne gemeinsam. Es ist natürlich ideal, wenn es bei euch beiden dieselben sind, aber solange ihr beide bereitwillig seid, einander zufriedenzustellen, kann das durchaus funktionieren. Du wirst Gefallen daran finden, deinem/r Geliebten zu geben was er/sie will, denn seine/ihre begeisterte Reaktion darauf ist sehr aufregend und befriedigend für dich.

Sagen wir mal, ihr Stöhnen (Töne, Laute) macht ihn total an, sie jedoch gibt beim Liebespiel keinen Ton von sich. Oder ihr gefällt es, wenn er ihr sagt, wie wunderschön sie ist, und ihr dabei in die Augen sieht. Er sagt es aber nicht, weil er es nie gelernt hat. Er würde sich daher sehr unbehaglich fühlen, wenn er so vermeintlich überschwenglich zu ihr wäre. Er denkt, dass er es ihr mit seinen Taten zeigt, und das es genügen sollte, was er alles für sie tut. Aber vielleicht fühlt sie sich nicht so sehr von ihm geliebt, wenn er Dinge für sie tut, als dass er es ihr sagt.

Oder ihr gefällt es, ganz tief in die Empfindung einzutauchen. Es würde sie zu sehr ablenken, wenn sie beim Liebemachen das Licht anliesse, und macht es aus. Er jedoch liebt es sie zu sehen, und so fühlt er sich ungeliebt und frustriert. Du siehst also, wie diese unterschiedlichen Präferenzen deine/n Partner/in verwirren, oder sogar einen Keil zwischen euch treiben können, obwohl ihr beide euch doch liebt.

Finde heraus welche Liebessprache und welchen Liebessinn dein Partner bevorzugt, und gib ihr/ihm was sie/er möchte und nicht was du möchtest, oder was du annimmst dass er/sie mag.

 

Hier nochmal die Platin Regel: Behandle deinen Partner wie er/sie behandelt werden möchte,
und nicht wie DIR es gefallen würde, behandelt zu werden.

 

Du wirst es 10-fach zurückbekommen, wenn du deinem Partner gibst was er/sie geliebt fühlen lässt. Wenn ihr beide richtig aufeinander eingestimmt seid und eure Herzen offen sind, entsteht eine Spirale, ein Vortex aus Geben und Nehmen. Dieser Vortex bewirkt so einiges mehr, als nur die Summe der einzelnen Teile. Wir kommen später dann noch zu vielen weiteren herzöffnenden Aktivitäten.

Lass in deinen bevorzugten Liebessinn viel Liebe mit einfliessen, und du wirst dich gesättigt, erfüllt und überflutet fühlen. Es ist, als ob du deinen Benzintank damit auffüllst. Andernfalls wirst du dich in deiner Beziehung letztendlich so fühlen, als hättest du kein Benzin mehr. Du wirst dich wie am verhungern fühlen, obwohl du vielleicht sogar eine ganze Menge Sex und andere Dinge in deiner Beziedhung hast. 

Dennoch kennen viele ihren eigenen Liebessinn nicht und können dir gar nicht sagen, was es ist.

Und hier sind sie, die Liebessinne:

1. Berührung -- einige nennen das den kinästhetischen Sinn. Zu berühren oder berührt zu werden. Haut an Haut zu fühlen. Verschiedene Arten von Textilien, Temperaturen und Druck zu spüren. Du gebrauchst dabei die Hände, Füsse, das Gesicht, Nase, Zunge, Zähne, Arme, Beine, Stoffe, Federn, oder deinen ganzen Oberkörper um Berührungen zu geben und zu empfangen. Sich ausserhalb der Sex-Zeiten zu berühren, ist für Frauen ganz besonders wichtig. Sie weiss dann ganz sicher, dass du sie liebst, wenn du ihr das gibst, ohne dass du dabei die Absicht auf Sex hast. 

2. Sehen -- der visuelle Sinn. Du betrachtest den Körper, ihr schaut einander in die Augen. Sie steht dann vielleicht vor ihm, während er über ihr ganzes Gesicht und ihren Köper scannt und das verinnerlicht. Benützt Spiegel, Kostüme, Sarongs, Dessous, Kunstszenen, kreative Lichtideen oder Bodypainting um die visuelle Wahrnehmung zu fördern. Frauen, sich langsam aus, - oder anzuziehen ist ein visuelles Geschenk für den Mann!

3. Hören --  der auditorische Sinn. Flüstern, knurren, schnurren, murmeln, reden, fordern, befehlen, bitten, flehen, vorschlagen, gurren, quieken, lachen, kichern, necken, stöhnen und ächzen um deiner Ausdruckskraft Gehör zu verleihen. Jedoch kann zuviel reden diejenigen von euch davon ablenken, die sich zum Beispiel  lieber auf den Körper oder die Empfindungen fokussieren.

4. Richen -- der olfaktorische Sinn. Wir alle werden unbewusst von Düften angezogen oder abgestossen. Du magst dich vielleicht von einem Online Profil angezogen fühlen, aber wenn derjenige nicht gut riecht, wenn ihr euch trefft, dann vergiss es! Wenn der Geruchssinn für dich sehr wichtig ist, mach ihn zu einem Teil der Vorbereitung auf das Liebesspiel. Finde Düfte, die dein Partner anziehend findet, oder bringe in Erfahrung, ob dein Partner deinen natürlichen Körpergeruch liebt. Sei immer sauber, benutze Zahnseide und putze deine Zähne und deine Zunge, damit du immer einen frischen Atem hast.

5. Geschmack -- Küsse oder lecke den Körper deines Partner und du schmeckst ihn damit, wie du das Essen schmeckst. Du kannst mit dem Geschmackssinn spielen, indem du auf den Lippen oder jedem anderen Körperteil beisst, leckst, knabberst, kaust, kneifst oder saugst. Oder du bringst bestimmte Nahrungsmittel in euer Spiel mit ein, und ihr füttert euch damit gegenseitig. Ihr könnt aromatisierte Cremes, Eis oder Sahne (Öle) verwenden. Idealerweise wird das natürliche Aroma deines Körpers deinen Partner anmachen. Die Hygiene ist dabei auch wichtig!

BEACHTE: Menschen, die sehr intellektuell sind, oder solche, die "In ihrem Kopf feststecken", werden zu Anfangs vielleicht nicht in mit ihren Sinnen verbunden sein. Dieser Kurs wird das umformen. Wir müssen aus unseren Köpfen und unseren Fantasien heraus, und in unsere Körper hineinkommen, damit wir absolut erfüllenden kosmischen Sex erleben können.

Menschen, die etwas ihrem Liebessinn entsprechendes erhalten, interpretieren das als geliebt zu werden. Und wenn sie es nicht bekommen, werden sie das unglücklicherweise als nicht geliebt interpretieren. Gib ihnen, wonach sie sich sehnen.

Möglicherweise lieben wir all diese Sinne und wollen sie alle erleben, trotzdem ist vielleicht einer davon am stärksten ausgeprägt, und am köstlichsten für uns. Der Input von einem bestimmten dieser Sinne macht dann, dass wir uns geliebter fühlen. Ein Beispiel: Er lehnt sich vielleicht gerade etwas zurück, damit er sie besser betrachten kann. Sie aber sehnt sich nach seiner Berührung. Das ist dann eine klare Unterbrechung ihrer Verbindung zueinander. Sie fühlt sich ungeliebt und wird frustriert.

Oder sagen wir mal, du magst es, ein bisschen angeknabbert zu werden. Es käme dir dann nie in den Sinn, dass er es gerne mag, wenn du ihm so richtig fest in den Hals beisst. Und er weiss es vielleicht sogar noch nicht einmal selber,  bis du es getan hast. Eine Frau erzählte davon dass sie herausgefunden hat, dass ihr Geliebter es total genoss, wenn sie auf und über sein ganzes Gesicht gebissen hat. Und auch er hätte nie vermutet dass er das mögen würde. Findet es also heraus. Findet es heraus, indem ihr ausprobiert: wie stark, wie sanft, wann? Steigere langsam und bitte ihn, dir zu sagen, wann, wie und wie oft es für ihn passt. Oft schockiert es dich vielleicht sogar und du bist überrascht, wenn es so völlig unterschiedlich zu dem ist, was du magst. Eine andere Frau hat herausgefunden, dass ihr Geliebter es geliebt hat, wenn sie so richtig fest an seinen Haaren gezogen hat. Ganz egal wie fest sie gezogen hat, ihm hat es nicht weh getan -- es fühlte sich für ihn gut an.

Sie mag es vielleicht, deine kalten Hände auf ihrem Gesicht zu spüren. Oder wie deine heisse Hand bewegungslos ihren Venushügel umfasst. Wusstest du, dass es für eine empfindsame Frau zum Orgasmus führen kann, wenn deine regungslose Hand ihren Venushügel umschliesst? Reibe zuerst deine Hände kräftig aneinander, damit sie heiss werden. Du wirst überrascht sein, wieviel von den Dingen, die dir Filme oder Bücher gezeigt haben, total daneben lagen. Und dass das, was sie dir nie gezeigt haben, total ekstatisch ist. Du wirst herausfinden, dass deine Auffassung von Sex von relativ verzerrten Medien und Gesellschaftsinformationen geformt wurde.

Einige Menschen sind mit einem ihrer Liebessinne so empfindsam, dass es sie unangenehm berührt und aus dem Moment bringt, wenn sie von diesem abgelenkt werden. Zum Beispiel kann jemand, der extrem empfindsam auf Geräusche reagiert, durch einen harten Tonfall, die falschen Wörter, ein klingelndes Telefon, oder ein störendes Lied, augenblicklich abgetörnt werden. Macht also eure Handys und Telefone aus. Macht Musik an, von der ihr wisst, dass sie gut ankommt. Sprecht oder flüstert in der Art und Weise, von der ihr wisst, dass sie gemocht wird.

Innerhalb eines jeden Sinnes gibt es eine Bandbreite an Möglichkeiten für die Art oder die Intensität der Berührungen, Ansichten, Klänge, Wörter, Düfte, und Geschmäcker, die der jeweils andere von euch bevorzugt. Er mag vielleicht den Geruch frischen Schweisses, oder den Duft eines klaren, reinen Parfums, oder auch beides. Sie mag vielleicht die meiste Zeit über nur super sanfte Berührungen, aber später dann geniesst sie es fest gedrückt zu werden. Oder sie liebt es, abwechselnd auf viele verschiedene Arten berührt zu werden, um des Kontrastes willen. Vielleicht mag sie seinen rauhen Bart. Oder sie liebt es, wenn er glatt rasiert ist. 

 

Gebraucht eure Feedbackschleifen. Entwickelt sie kontinuierlich, während ihr Spass habt!

Probiert Dinge aus und beobachtet ihre oder seine Reaktionen darauf!

 

Liebessinn Aktivität:

Stellt einander Fragen wie die folgenden, um den bevorzugten Liebessinn zu entdecken. Macht das in einer leichten, sexy, entspannten Atmosphäre, mit einer spielerischen und forschenden Einstellung, auf einem Sofa sitzend oder draussen in der Natur:

- "Machen bestimmte Dinge dich an und welche Dinge törnen dich ab"?

- "Gibt es unter diesen Sinnen: sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen bestimmter Dinge, etwas, was dich mehr anmacht als die anderen"?

- "Was ist dein von dir bevorzugter Geruch, oder Duft und welches Parfum liebst du"?

- "Welche Art von Berührung macht dich an"?

- "Welcher unter den Liebessinnen lässt dich am meisten geliebt und umhegt fühlen"?

Keine Sorge, wir werden bald weit jenseits aller Wörter gehen, aber das hier ist eine leichte, nicht-sexuelle Art zu zeigen, dass ihr euch um die Bedürfnisse des jeweils anderen sorgt.

Ein Modul zu einem späteren Zeitpunkt wird euch dann die Liebesstile zeigen.

 


 

 Zeige Deine Wertschätzung deinem/r Geliebten gegenüber, mittels ihres bevorzugten Liebessinnes: Sind es die Wörter, Töne, Berührungen, Düfte, Anblicke oder Gerüche?

 

 


Am Ende dieses Kurses wirst du mit deinem Partner derart in Einklang sein, und mit ihm/ihr zu Zuständen des Einsseins emporsegeln, dass die Unterschiede zwischen euch geradezu dahinschmelzen. Die Feedbackschleife ist im Vorspiel und während der frühen Stadien der Erregung am entscheidendsten, da Frauen gewöhnlicherweise mehr Zeit und Verlockungen brauchen, um erregt zu werden, als Männer. Danach wird dann die Vereinigung mit ihrer ganz eigenen Energie übernehmen.

Der Körper übernimmt dann sobald du die Eigendynamik auf deiner Seite hast. Aber du kannst wieder die Verbindung verlieren wenn du unbewusst, mechanisch, und nicht gegenwärtig mit deinem Partner bist. Ab dem Moment in dem du in eine Routine verfällst, auf Autopilot schaltest, in deinem eigenen Kopf, oder in eine Fantasie verfällst, die du nicht mit deinem Partner teilst, wird dein Partner diese energetische Trennung fühlen.

Beim konventionellen Sex würdest du nun versuchen aufzuheizen, stärker zu reiben, und es mit mehr Intensität erzwingen wollen.

Beim tantrischen Sex werden wir einfach nur gegenwärtig, verbinden uns wieder miteinander, et voila!

 

Ignoriere nicht die Trennung und schalte den Autopiloten ein. Du kannst nicht einen Energiemangel bei der Einstimmung aufeinander mit Tätigkeit ausser Kraft setzen! 

 

Frauen, wenn ihr die Verbindung verliert, sagt ihm: "Ich fühle mich plötzlich nicht mehr so mit dir verbunden. Lass uns doch einfach wieder ineinander einfühlen, ich möchte ohne diese Verbindung nicht weitermachen." Jedes Mal wenn du weiterhin erlaubst, dass dein Partner etwas tut, was sich für dich nicht gut anfühlt, trainierst du deinen Partner damit Dinge zu tun, die nicht funktionieren. Eines Tages musst du dich dem einfach nur stellen und den Mund aufmachen. Wenn du damit aber zu lange wartest, wird dein Partner das Gefühl haben, dass du die Regeln geändert hast. Die Wahrheit ist, dass du dir selber gegenüber nicht ehrlich warst, und damit dann auch nicht ehrlich zu ihm.

Frauen profitieren auch davon wenn sie ihre Feedbackschleife entwickeln. Wenn ein sehr gut küssender Mann dich küsst, folge seinem Rhythmus und passe dich seinen Lippen an. Folge ihm wie einem Tanzpartner, dränge dich nicht zu sehr in ihn hinein (lehne dich zurück und lass ihn führen). Und verschmelze mit seinen Bewegungen. Gehe mit seinem Fluss mit und lass deine Lippen weich werden um mit seinen zu verschmelzen. Versuche nicht  "ihm zuerst etwas zurückgeben" zu wollen.

Wenn du ihn unterrichten musst dich in einer Weise zu küssen, die für dich genussvoll ist, oder ihm helfen musst mit dir zu verschmelzen, so wie du zuvor mit ihm verschmolzen warst, werde weich, wenn er etwas macht, das dir gefällt. Und ziehe dich leicht zurück oder unterbreche die Bewegung, wenn er etwas macht, was dir nicht gefällt. Wenn er in seiner Feedbackschleife ist, wird er es verstehen.

Führe ihn zuerst nonverbal und schau ob er es versteht, ehe du etwas sagst. Nimm sein Gesicht sanft in deine Hände und stupse ihn in den Winkel, den du haben möchtest. Öffne oder schliesse nun seinen Kiefer ein kleines bisschen und ganz sanft. Halte deine Lippen für einen Moment ganz still an seinen,  bis er sich ganz beruhigt hat, und mit dir in Übereinstimmung geht und gegenwärtig ist. Fange dann an, dich ganz langsam so zu bewegen wie du es gerne hättest und zeige ihm so den Rhythmus, der dich antörnt.

Wenn dein Partner es nicht vonverbal versteht, wispere mit einer sexy Stimme: "Es würde sich so gut für mich anfühlen, mein Liebster, wenn du für mich deine Lippen weich machen würdest." Oder: "Es fühlt sich für mich viel besser an, wenn deine Zunge weich und fett, und nicht spitz und hart ist."

Wenn er dann etwas tut was sich für dich gut anfühlt, gib ihm nonverbales Feedback, wie zu ihm hinzuschmelzen. Lass deine Knie weichwerden und schnurre: "Mmmmhhhhh!"

Sollte er auf Autopilot gehen, was dir so nicht gefallen wird, ziehe dich etwas zurück, werde still, lächle ihn verführerisch an, und fange dann ganz süss von neuem an. Wiederhole das bis er deine sanfte Führung annimmt, schmelze dahin und lächle.

Frauen, ihr solltet niemals eine Reaktion vortäuschen nur um ihn zu beeindrucken, ihm zu Diensten zu sein, oder damit er sich gut fühlt, oder um ihn zu gewinnen. Es ist in erster Linie die Aufgabe des männlichen Partners dich zu gewinnen und dir gefällig zu sein. Überprüfe dein Selbstwertgefühl wenn du weiterhin versuchst bist, ihm gefallen, oder ihn gewinnen zu wollen, er aber deine Wünsche ignoriert oder dich nicht befriedigt.

 

Wenn es für dich nicht funktioniert, es mechanisch oder unbewusst ist, stoppe und fang wieder von neuem an.

Wenn du dich weiterhin darauf einlässt nur um IHM gefallen zu wollen, wird dir das später dann noch leid tun, denn er wird so weitermachen.

 

Die Lippen weich zu machen ist einer der grossartigsten Schlüssel für gutes Küssen. Angespannte oder feste Lippen passen nicht gut zusammen und sie "schmecken auch nicht gut". Weit geöffnete Münder, die über längere Zeit einen "leeren Raum" darbieten, verhindern ebenfalls die Verbindung miteinander. Es fühlt sich wirklich wie getrenntsein an. Halte soviel stabilen und sanften Oberflächenkontakt mit dem Mund, der Zunge und dem ganzen Körpers deines Liebsten, wie du kannst. Natürlich kannst du es variieren. Verfalle beim Küssen nicht in eine Routine oder irgendein Muster. Später folgt noch viel mehr zu diesem saftigen Thema! 

Bleibe wach, reaktionsfähig und lebendig. Komm heraus aus deinem Kopf und sei mit deinem Partner gegenwärtig. Dann bist du im Fluss.

 


Frauen: Weibliches Nachgeben und das Dahinschmelzen

Dieser eine Schlüssel ist so kraftvoll, ich möchte dass ihr gleich schon anfangt ihn zu geniessen. Später dann geben wir dir dazu noch viel mehr. Dieser Kurs führt dich köstlichen Schrittes zum saftigsten, erfüllensten Sex, den du je hattest. Und nichts davon wurde uns je gelehrt (eigentlich wurden wir sogar davon wegtrainiert).

Frauen wurden in unserer Gesellschaft vermännlicht. Ohne dass wir uns dessen bewusst sind, wurden wir von unserer Kultur, und insbesondere den Medien gelehrt, zu aggressiv, zu hungrig und zu männlich im Bett zu sein. In Musikvideos wird gezeigt, wie Frauen in den Hosenschritt der Männer greifen und versuchen viel zu stark zu reiben. Die Männer interessiert es noch nicht einmal richtig. Im wahren Leben würden sie solche Frauen überhaupt nicht ernst nehmen. Uns wurde gelehrt, dass so eine heisse, sexy Frau zu sein hat. Unbewusst fühlen die Männer diesen Disharmonie, aber sie realisieren nicht was sie fühlen. Sie fühlen sich irgendwie zutiefst gestört, aber dennoch wollen sie diesen Sex.

Männer reagieren wie verrückt darauf wenn du dich selbst wieder verweiblichst. Hier ist nur EINER der Wege wie du lernst, das zu tun:

Frauen, wenn ihr küsst, herumfummelt, oder er in dir ist:

- Mache ein leichtes Hohlkreuz, so dass deine Hüften nur ein kleines bisschen zurück und weg von ihm sind, und drücke ihm deine Brüste entgegen.

- Projiziere durch deine Brüste Energie in seinen Brustkorb hinein. Stell dir ein goldenes Licht vor, das von deinen Brüsten in seine Brust fliesst. Lege all deine Sexenergie in deine Brüste. (Sogar Frauen mit eine Mastektomie haben immer noch die Energie ihrer Brüste)

- Schiebe ihm NIEMALS deine Hüften entgegen. Reibe dich nicht an ihm, lass ihn das machen. Es mag sich anfangs unvertraut und unbequem anfühlen, aber du wirst bald die Glückseligkeit darin erfahren, überhaupt nichts tun zu müssen. Überlasse ihm das ganze Tun, während du dich vor lauter Vergnügen, in 100%iger Empfänglichkeit, drehst und windest. Deine Empfänglichkeit wird ihn bis in seinen Kern begeistern, gerade weil es diese tiefe Weiblichkeit in dir erweckt, die dir die grösste Glückseligkeit bringt, die du je gefühlt hast. 

- Dränge NIEMALS mit deinen Mund in seinen. Lass ihn dich küssen. Du VERSCHMILZT nur MIT IHM, und stimmst dich auf in ein in mit einer total empfänglichen, sanftlippigen und weiblichen Antwort.

- Lass ihn mit seinem Mund und seinen Hüften zu dir kommen. Sei EMPFÄNGLICH mit deinem Mund und deinen Hüften, und äusserst ANSPRECHBAR. Passe dich ihm an, aber nicht aktiv, hungrig oder aggressiv. Ziehe dich ein paar Millimeter zurück, um ihm dieses unglaublich grundlegende und angenehme Gefühl zu geben, dass ER DER MANN IST, der eine der hinter DIR her ist.

- Halte dein Bewusstsein immer etwas auf deine BRÜSTE fokussiert, sowie auch auf deine Vagina. SEI DEINE BRÜSTE. Deine Brüste sind dein positiver Pol deines inneren Magneten -- das ist auch der Grund warum du nicht zuviel proaktive Energie, und deinen Fokus, in deine Vagina geben solltest. Deine Brüste lassen Energie in deine Vagina überströmen, und deine Vagina reagiert darauf. Er wird deine Vagina mit Energie nähren. Deine Vagina wird dann nur auf ihn reagieren und SEINE ENERGIE EMPFANGEN.

- Das wird ihn sehr aufheizen. Du wirst ihn regelmässig bitten müssen anzuhalten, um tief zu atmen. Schlürfe dann die Atemzüge hoch bis zum Kronenchakra, um die Energie hinauf zu bewegen. Er wird dir energetisch folgen. VIEL mehr dazu gibts dann im weitern Kursverlauf.

 


Authentische Reaktionen

Wenn er dich gut zu lesen versteht, belohne ihn damit, dass du dich ihm noch mehr hingibst. Das zu tun ist sehr sexy. Jede Zelle seines biologischen Seins reagiert darauf, auch wenn er wahrscheinlich nicht bewusst wahrnimmt, was da gerade vor sich geht.

Wie gibst du dich denn nun hin? Indem du dir selber sagst: " Mein Job ist es, ihn zu mir zu lassen. Ich empfange ihn." Werde weich in deinem Benehmen, deinem Auftreten, deinen Lippen, und deinen ganzen Körper. Erlaube deinem ganzen Körper sich zu entspannen und reagiere. Versuche nicht zu führen, zu geben, zu drängeln oder zu tun.

 

Frauen, um ganz in eurem weiblichen Selbst zu sein, überlasst ihm die Führung, das Geben und das Tun. Du bist einfach nur, erlaubst und empfängst.

 

Anstatt gleichsam zu ihm zurück zu drängen, um seinen Lippen oder seinem Körper zu begegnen, versuch mal das hier: überlass tatsächlich ihm all das Vorantreiben hin zu deinen Lippen, oder deinem Körper. Sowie er vordrängt, lass dich dahinschmelzen und erlaube ein bisschen zurückgeschoben zu werden. Fühle, wie köstlich das ist, sich hinzugeben. Werde weich bis hin zu dem Punkt an dem du fühlst, als würdest du schmelzen und nach hinten fallen, oder auf den Boden gleiten, wenn du jetzt aufstehen würdest. Lass deine Knie richtiggehend weich werden. Das wird euch beide auf einer ganz ursrpünglichen Ebene antörnen.

 

Frauen: lasst eure Knie weichwerden, eure Handgelenke schwach, und den Kiefer entspannt.

 

Wenn es sich gut anfühlt, verleihe diesen Genuss immer Ausdruck. Und mach eine neutrale, flache, oder zeige keine Reaktion, wenn es sich nicht gut anfühlt. Bewege deinen Körper im wahrsten Sinne des Wortes weg von ihm, wenn sich etwas schlecht anfühlt, oder wenn es in eine Richtung geht, die du nicht möchtest. Bewege langsam seine Hände dorthin, wo du sie haben möchtest, oder zeige ihm, wie er dich berühren soll.

Führe ihn immer wieder behutsam an, bis er versteht, was du erbittest. Später werden wir darüber sprechen, wie du verbal darum bitten kannst. 

Ziege ihm deine nonverbale Wertschätzung durch Töne, mit lächeln, mit stöhnen, und indem du ihn leichten Druck auf ihn ausübst.

Küsse sind eine Vorschau auf den Rest eures Liebesspiels. Die Verbundenheit beim Küssen bereitet euch darauf vor, euch auf andere Wege miteinander zu verbinden. Zögert es solange hinaus euch an den Genitalien zu berühen, bis ihr eine energetische Verbindung hergestellt habt. Das Vorspiel bestimmt den Tonfall, den Rhythmus, die emotionale und die energetische Verbindung. Mit einer neuen Person könntest du Tage nur mit Küssen verbringen, um in Übereinstimmung zu kommen. 

Wenn du mit einem neuen Partner zusammen bist, gib ihm die Chance sich einzustellen. Die meisten Menschen sind einer Routine verfallen und brauchen ein bisschen Zeit, um die alten, tief verwuzelten Gewohnheiten zu durchbrechen. Spreche es schon frühzeitig in der neuen Partnerschaft an, wenn du eine Neuausrichtung und Veränderung haben möchtest -- das ist deine beste Gelegenheit.

Frauen sind klassischerweise mehr als Männer so konditioniert und sozialisiert worden, dass sie die Bedürfnisse anderer bemerken und ihnen Beachtung schenken. Und das führt bei Frauen nur allzu oft dazu, dass es auf Kosten ihrer eigenen Bedürfnisse geht. Eine Frau tut gut daran, ihre Bedürfnisse mit den seinen im Gleichgewicht zu halten. Mit anderen Worten, Frauen, bleibt in eurem eigenen Körper fokussiert und bewohnt euer eigenes Zentrum, sogar dann noch, wenn ihr umherspürt um herauszufinden, was ihm gefällt.

Ich werde euch zeigen wie ihr selbstsüchtig sein könnt und ihn damit sogar noch mehr anmacht.

Wenn du versuchst bist, bei einer positiven Reaktion zu sehr zu übertreiben, nur um ihm damit zu gefallen, obwohl er dich nicht wirklich erfreut, begründest du damit nur deine eigene spätere Unzufriedenheit. Und er wird dann verletzt und verwirrt sein. Eine Frau sollte nicht versuchen einen Mann zu gewinnen, oder Sex als Mittel zu benutzen, um ihn zu kriegen. Der Sex alleine wird nicht dazu führen, dass er eine verpflichtende Beziehung eingehen wird. Wenn du das aber möchtest, erbitte mehr von ihm, zeige ihm, wie er DICH zufriedenstellen kann, und lass ihn dich gewinnen.

 

Wenn er dich nicht gewinnen möchte, willst du ihn nicht haben.

 

Wenn eine Frau schon am Anfang einer sexuellen Beziehung bei positiven Reaktionen übertreibt, Genuss vortäuscht, oder schlimmer noch den Orgasmus, bringt sie damit die Feedbackschleife des Mannes durcheinander, weil sie ihm ein falsches Feedback gibt. Sie trainiert ihn damit das zu tun was nicht funktioniert. Später dann wird sie verärgert sein weil er hartnäckig daran festhält.

Besser ist es das Unbehagen auszuhalten, das dabei entsteht, wenn du dich von im zurückziehst oder nein sagst. Genau das gibt ihm aber ein akkurates Feedback. Lass ihn das wieder in Ordnung bringen. Lass es ihm unangenehm sein! Lass ihn meckern und lass ihn versuchen seinen Kopf durchsetzen wollen, aber gib nicht nach und verzichte nicht auf deine Bedürfnisse. Lass zu, dass er weggeht, wenn es sein muss.  Eine Auszeit zum Nachdenken könnte ihm dabei helfen. Vielleicht stellt sich aber auch heraus, dass er gar nicht gut genug für dich ist.

Ein guter Mann ist glücklich, wenn er seine Gefühle dir gegenüber zum Ausdruck bringt, sie hütet und sich zu ihnen bekennt.  Männer sind so geschaltet, dass sie Dinge in Erfahrung bringen, reparieren und Probleme für dich lösen wollen. Es befriedigt ihn, wenn er deine Bedürfnisse finanziell, sexuell und emotional erfüllt. Wenn er das nicht tut, will er dich nicht wirklich. DANN ZIEHE DU DIE KONSEQUENZEN UND ZIEHE WEITER!

Und was braucht er von dir? Er braucht es sich gut zu fühlen, gebraucht zu werden, und sich gewertschätzt, respektiert und geliebt zu fühlen (inklusive Sex). Seine Bedürfnisse sind einfacher als die einer Frau.

Frauen, seid nicht zu einfach! Seid ein bisschen schwierig zufriedenzustellen, aber auf eine gute Art. Habt ihr noch nicht bemerkt, dass die Männer tatsächlich solche Frauen am meisten schätzen? (Es sei denn der Mann hat ein schwaches Selbstbewusstsein, und in diesem Fall muss er das in den Griff bekommen, andernfalls möchtest du ihn nicht haben!)

Eine Frau zu gewinnen, spricht seine tiefsten biologischen Instinkte an. Er ist sich dessen wahrscheinlich noch nicht einmal bewusst. Schau dir nur mal diese Naturdokus im Fernsehen an, in denen das Weibchen das Männchen dazu bringt, ihr zu zeigen wie wertvoll, stark und beharrlich er ist. Bevor sie ihm dann erlaubt, sie zu bekommen. Sie stellt damit sicher, dass er stark ist und sie zufriedenstellt, ehe sie sich ihm gegenüber verpflichtet. 

 

Wir haben immer noch diese tiefen biologischen Instinkte, zu gewinnen (der Mann) und gewonnen zu werden (die Frau). Und das ist sehr erregend und befriedigend.

 

Deine beste Rückmeldung ist dabei meistens nonverbal, wie von ihm wegzugehen wenn er nicht nett ist, still dazuliegen und keine genussvollen Töne von sich zu geben, wenn es dir nicht gefällt, was er im Bett macht. Oder wenn du deinen Körper leicht von einer Berührung wegziehst, die dir nicht gefällt. Oder anders herum, wenn du seine Hand dahin legst, wo du sie haben möchtest. 

Sage nicht: "Du machst das falsch". Männer mögen es nicht wenn ihnen gesagt wird, dass sie etwas falsch machen (Du magst das zwar auch nicht, aber Männer sind dem gegenüber empfindlicher). Reagiere nur einfach nicht als würde es sich gut anfühlen, wenn es das nicht tut. Und Reagiere mit lächeln, Tönen und Bewegungen, die deinem Liebsten vermitteln, wenn es sich für dich gut anfühlt. Sei authentisch, sei echt.

Später in diesem Kurs werden wir noch ganz genau darauf eingehen, wie man am besten miteinander redet.

Der Kurs enthält eine grosse Anzahl an weiteren kraftvollen, aber einfachen Übungen, um Intimität und Vergnügen zu steigern. Er macht Spass und ist keine Arbeit. Er handelt von neuen Wegen Vergnügen zu empfinden, und Spass zu haben. Wir laden dich herzlich dazu ein, dich mit uns auf diese lebenslange Fahrt zu begeben.

 

Der Himmel ist genau hier auf Erden!

 


Eine Vorschau:

Tagtraumszenarien: wie du deine Bedürfnisse in der Liebe erfüllt bekommst. Fühle wie gut es sich anfühlen wird. Wenn du dir deinen derzeitigen Liebhaber nicht darin vorstellen kannst, dann stell dir deinen idealen Liebhaber vor und tagträume darüber. Damit du darauf fokussiert bleibst, was du möchtest. Wenn dein derzeitiger Liebhaber sich dazu entschliessen sollte, sich nicht mitzuentwickeln, oder wenn er nicht der Richtige für dich ist, dann wirst du auf jemanden treffen, der deine Wünsche besser erfüllt.

Wir hören andauernd immer wieder davon, dass Singles sinnlicherere Partner angezogen haben, nachdem sie sich mehr auf ihren eigenen Körper und ihre eigenen Sinne eingestimmt haben. Und nachdem sie ihre eigene innere Verbindung und Empfindsamkeit erhöht haben. Die Menschen um dich herum können das fühlen.

Frauen, wir werden euch einfache, nicht-sexuelle Energieübungen zeigen, die ihr überall, auch in der Öffentlichkeit ausführen könnt. Staunt darüber, wie sich die Männer zu euch hingezogen fühlen werden, ohne dass ihr "irgendetwas tut".  Und Frauen in einer Paarbeziehung werden erleben, wie ihr vormals distanzierter Partner, ohne auch nur ein Wort zu sagen, sich wieder zu ihnen hingezogen fühlen wird.

Für Paare:  Ihr werdet ein angenehmeres Verhalten eures Partners euch gegenüber anziehen, nachdem ihr euch auf euren eigenen Körper, eure eigenen Sinne und EURE EIGENEN GEFÜHLE, eingestimmt habt.

Vergiss, deinen Partner ändern zu wollen. Erlebe deinen Partner ohne irgendwelche Geschichten oder Konzepte, während du dich darauf fokussierst, was du möchtest. Das ist magisch!

 


 

 Und es gibt noch soviel mehr! Du hast jetzt gerade mal das ERSTE MODUL kennengelernt! Das war jetzt nur ein Einblick davon, wieviel Vergnügen und Leidenschaft dich erwartet.

Ein Teilnehmer erzählte uns, wie sehr sich sein Liebesleben mit seiner Frau verbessert hat, nachdem sie nur dieses erste Modul gemeinsam gemacht hatten. 

Fange JETZT an, dein Leben und die Liebe noch mehr zu geniessen!

Die Kunst der Liebe und des Tantrischen Sex Online Retreat Kurs

Eine Kursgebühr lässt eine Einzelperson oder ein Paar zu. Und als Paar teilt ihr euch einen Login. (NUR für diesen Kurs)          Andere Kurse sind nur für Einzelpersonen und jeder hat seinen eigenen Login.

Wenn du hier neu, und dir noch nicht sicher bist, kannst du das Buch auch erstmal nur alleine hier bestellen:  Alles läuft super, während ich weg bin

 


 

Kennst du schon die Originalmusik von Lola?  12 Lieder, nahezu eine ganze Stunde der erbaulichsten Lieder, die es derzeit gibt, und die dich wunderbar anheben werden. Das Lied "It´s only ecstasy" ist herrlich dazu geeignet, die nachfolgende Initiation zu verinnerlichen. Du kannst ihre Musik als CD, oder als sofortigen Download hier erwerben: "Watch where you point that thing"

Im achten Modul des Tantrakurses wirst du eine sehr umfangreiche Playliste bekommen, alles Musikvorschläge für viele, in sexueller Stimmung, verbrachte Stunden. Hör dir die Musikvorschläge beispielsweise auf iTunes an und lade dir dort die Lieder, die dir gefallen, für wenig Geld, herunter.

 


Deine erste Tantrische Initiation - Ein Tantrisches Divine Opening

Erhalte diese Initiation NUR wenn du das Grundlagenbuch "Alles läuft super, während ich weg bin" hast. Es können Dinge geschehen, bei denen du dann wissen musst, was zu tun ist. Warte bis das Buch bei dir ankommt. Das hier ist sehr kraftvoll, auch wenn du es nicht unmittelbar fühlen solltest. Betrachte dieses Kunstwerk und sitze oder liege dann alleine, oder zusammen mit deinem Partner, für mindestens 15 Minuten.

Wasserfall, Originalkunst  von Lola Jones


Hier sind weitere Kursdetails von: "Die Kunst von Liebe und des Tantrischen Sex"

(Im Moment nur auf Englisch)

In warenkorb legen
Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir dir die beste Erfahrung auf unserer Website geben können. Wenn du fortfährst, ohne deine Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass du dich über den Erhalt aller Cookies auf der Divine Openings Website freust. Du kannst natürlich jederzeit deine Cookie-Einstellungen wieder ändern. Erfahren hier mehr.
Fortfahren