Login

Nur für Frauen

Jungs, schaut euch diese Seite nicht an. Lass sie diese Seite genießen, dich überraschen und sie mit dir ausspielen.

Wenn du eine Frau bist und einen weiblichen Partner hast, könnt ihr euch das beide ansehen.

Mehr NUR für Frauen!

Oraler Sex

Dies könnte zu einer wahren Offenbarung für dich werden. Verwöhne ihn oral mit der Einstellung und der Absicht daraus eine Meditation für dich selbst zu machen. Keine Eile, kein bestimmtes Ziel, nur reines Vergügen im gegenwärtigen Moment. Mach es um dich mit ihm zu verbinden und zu geniessen, nicht zur Erregung. Wenn du sehr vorsichtig sein Vergnügen ausdehnst ohne ihn zum Gipfel zu bringen, kannst du ihm dabei helfen ausdauernder zu werden und nicht zu ejakuliern. Er kann sogar durch dich einen Ganzkörperorgasmus, ohne Ejakulation erleben.

Gehe mit sachten und sehr sanften Bewegungen vor. Stimuliere ihn nicht, lass ihn nicht hart werden, und ohne die Absicht ihn zum Orgasmus bringen zu wollen.  Bitte ihn ganz ruhig und entspannt zu liegen, und drücke oder quetsche ja nicht seinen Hintern.

Fokussiere dich darauf,  dass es sich für deine Hände und deinen Mund gut anfühlt, so als ob du ihn küssen, oder ein köstliches Eis essen würdest. Lass es sich für ihn gut anfühlen aber nicht so intensiv, dass er ejakuliert.

Vermeide die normalen, mechanischen, rhythmischen Handbewegungen, die die meisten Männer erwarten würden. Diese würden nur euch beide unempfindlicher machen. Du könntest es ihm ab und zu gönnen, aber mach es viel verlaaaaaaangsamer, sehr bewusst und aufmerksam.

Es kann sein, dass er zunächst die alte Routine vermissen wird, aber durch die Belohnungen, die er erhält, wird er schnell darüber hinwegkommen. Wenn er sich einmal an dieses ausgedehntere Vergnügen gewöhnt hat, wird er es dann auch dem anderen vorziehen.

Fang an wenn er noch erschlafft ist. Lass ihn wissen, dass du ihn liebst, wertschätzt und annimmst, egal ob er hart ist oder nicht. Behandle ihn wie ein kleines Vögelchen. Du wirst selber dadurch weicher werden und dich weiblicher und empfänglicher fühlen. Frauen sind durch den konventionellen Sex vermännlicht worden.

Sag ihm, dass es eine Meditation für dich ist. Diese Einstellung wird es dir ermöglichen, dass du es über  längere Zeiträume hinweg machen kannst, ohne dabei gelangweilt zu werden. Spiele dich damit seinen Penis zu verehren. Das wird auch ihn wieder empfindlicher werden lassen und ihn darauf vorbereiten, sich gemeinsam mit dir jenseits von konventionellen Sex in Richtung Tantra zu bewegen.

Für die meisten Männer wird es zu schwierig sein den konventionellen Sex mit einem Mal loszulassen. Wenn du also etwas tun möchtest um ihn zu überzeugen, mach etwas, das er liebt, wie den oralen Sex. Und wie immer.....

 

Es geht nich darum was du tust, sondern wie du es machst.

 

Die Wirklichkeit folgt deiner Absicht, Vorstellungskraft und Energie. Sei also nicht überrascht falls du Farben sehen solltest, oder Dinge erlebst, die normalerweise nur während einer Meditation geschehen.

Es kann sein, dass es er einige Zeit braucht um wieder seinen eigenen subtilen Wahrnehmungen gegenüber empfindlicher zu werden. Aber mit den tantrischen Praktiken wird es geschehen. Wenn er erstmal aufgehört hat dem Orgasmus nachzujagen und in den ausgedehnten Genuss des gegenwärtigen Moments hinein verlangsamt wird er es LIEBEN. Er wird regelrecht erstrahlen wenn du ihm so ganz beiläufig, während du dich zu ihm herabbeugst, sagst: " Ich müsste mal wieder meditieren, okay?"

Gib etwas Mandelöl auf seinen Penis. Spiele mit den verschiedenen Möglichkeiten ihn langsam zu streicheln. 

Wenn du ihn dann am Schluss kommen lassen möchtest, verwende grosszügige Mengen Mandelöl, und streichle laaaaaangsam mir einer Hand auf und ab. Drehe dabei in der Abwärtsbewegung den Peniskopf  langsam und sinnlich, so als ob du den Drehverschluss einer Flasche öffnen wolltest. 

Es gibt hier im Kurs auch noch die Seite "Nur für Männer", in der beschrieben ist, wie er dich mit oralen Sex verwöhnen kann. Deine Aufgabe ist es ihm zu sagen, was sich für dich gut anfühlt und was nicht. Je eher desto besser. So viel von dem was Männer gelernt haben macht die Frauen aber in Wirklichkeit unempfindlicher und du musst es ihm dann ehrlich sagen.


Videos

Das folgende Video wird dir dabei helfen in Worten des Fühlens zu sprechen. Das wiederum hilft dir deine weibliche Essenz zurückzugewinnen, wenn du mit deinem Mann zusammen bist. Dieser Prozess wird dich wiederherstellen und wiederbeleben! Das Video anzuschauen macht zudemSpass. Es wurde am Ende eines englischen Retreats gedreht und deshalb ist die Energie darin auch super hoch!

 


Für Frauen: wenn du dich in einer Beziehung, oder grundsätzlich als Frau ängstlich fühlst, wird dir diese Videositzung dabei helfen, diese Angst wegzuschmelzen, und deine Kraft wiederzufinden.


Women if you feel fear in relationships or as a woman, this video session will melt it and help you use to to find your power.




Hördateien für Frauen:

Dating Wisdom for Women

Lightening The Body, Recharge Your Man

Being The Woman In Dating

Stop Overperforming, Reconstitute His Manhood 

Lola Jones - Flowering Her Femininity, Magnetizing Her Man

 


Woman's Role in Preventing Premature Ejaculation

A woman with a tense vagina contributes to premature ejaculation. And that tension reduces your vagina's feminine polarity, receptivity, and sensitivity. You are unaware of this tension until you choose to become aware.

That tension has built up your whole life, plus you've been taught to believe a tight vagina makes you sexier and will give him more pleasure. But tantra is about relaxation, which will soon give you more and deeper pleasure than you can imagine.

Isn't that consistent with Divine Openings?

Keep doing the body scan in the Diving In Audio Set and let your body get more relaxed all the time, but especially scan and relax as you approach sex. As your man's penis heals you, your vagina will relax more and more over time, but don't blame him if he comes to fast in the beginning, because he's partly responding to the energy inside of you.

It gets better.

Throughout the day check in with and scan your jaw, shoulders, solar plexus, belly, and most of all, your pelvic floor. Breathe and relax into it wherever you find tension. The good news is you will continue to find more and deeper relaxation forever. And sexual pleasure will deepen forever.

Notice that even as you lie in bed, you might hold tension.

Women unconsciously like a man's ejaculation as it validates that she is sexy. But if you want your man to make love to you for hours, learn to appreciate the subtle, cooler sensations you'll feel with tantra. It gets intense and blissful in a way that will make you desire hot conventional sex less over time.

Don't get him too hot if you want hours of pleasure, valley orgasms, and full body orgasms for both of you. Those take time to build.

I know, this is the opposite of all you've been taught.

If you want to help him orgasm without ejaculation, avoid tipping him over the edge. Relax your vagina, and your entire body, and that leads him to do the same. He will mirror you!

If you see him getting too close, stop moving and cool yourself down, relax and breathe. You'll stop worrying about not making him hot as you both discover what awaits you in the stillness and depths of tantric sex.

After a while he will learn to cool himself down.

 


The One Place A Man Likes Being Told What To Do

There is only one place in the world a man likes being told what to do: in sex. Take his hands and put them where you want them. Take his head and move him around. Grab him and lead him. Be assertive sometimes, and alternate it with leaning back and being receptive, so you're not predictable. He'll love being your man, your healer, or boy toy.

The unpredictability principle says that it's more exciting if he doesn't quite know what to expect from you (in a good way.) He doesn't want you to be insane, just a bit mysterious. Throwing him off balance sometimes is a good thing. I once asked my man, who constantly tells me how much he loves me, if he knew how much I love him. What he said surprised me. He basically said he doesn't want to know that for sure. He said he wants to always feel he has to earn my love, every day. He never wants to take how much I love him for granted.

Even a man who's not so enlightened or self aware as my man always wants a degree of unpredictability in you--he just may not know that--but you need to know it. Men value what they have to chase or work for, and that doesn't stop even once you're married. Deep down he wants you to be an unfathomable mystery, which is what quintessential woman is, so don't be too eager to lay it all out there. You may think you're being generous or loving, but you may be giving too much--so much that it takes his masculine motivation to pursue your and please you away.

Always leave a bit of uncertainty, mystery, and insert a tiny bit of distance here and there. Play with the balance of warmth and distance, so he always has to be reaching for you just a bit. You definitely want him reaching for you way more than you're reaching for him. Don't always be there when he calls home. Wait a while to return his calls. Let him wonder what fun you're up to.

Use whispers and soothing, sweet, or sultry sexy tones to say what you want. Make it provocative and playful, even if you're "acting bitchy". Practice talking into a tape recorder if you don't know how to use your voice well.

 


How To Do A Strip Tease or Lap Dance

You can create an exotic evening for you and your man, one that he'll never forget, right at home. We suggest you only do this for a special occasion gift like his birthday, New Year's, or Valentines Day, or to reward him for something incredibly special he did for you.

If he's not yet going all out for you, don't do this: the energy will be off. Don't overgive.

Don't work too hard at it. Remember you don't need to win him or be the pursuer or driver in the relationship. You're not doing this to improve your relationship, or make him love you more, or make something happen. That's his job.

Tell him you're doing it for your own entertainment but you'll let him watch. Then truly, do it to turn yourself on.

First let's go over the basics. Practice alone before you do this for your man, unless you are very confident and at ease about it.

You don't have to know how to "dance". All you have to do is move slowly and sensuously. Stay with your own feelings. Don't worry about him.

You'll practice in the mirror until you feel ready to do this for your man, and that will be so much fun! Being nervous is actually exciting to him and you. Say, "I feel nervous, but excited."

You could get together with a group of women to practice. Being with other women juices up the feminine. You could get a group of girlfriends to go to an upscale gentleman's club to get the vibe and copy some moves, and it feels safe to be with other women there. Or you could take a pole dancing or exotic dance class.


Energy first, physical action follows.

Women, first get yourself juiced up. You'll do this alone. There is no amount of physical action that substitutes for you being in love with yourself and turned on.

Begin by simply enjoying and feeling your femininity throughout your ordinary day. As you stand in line at the grocery store:

  • Soften your wrists
  • Put one foot slightly in front of the other, standing in a prim feminine Miss America pose
  • Drop all your thoughts down into your abdomen until you feel grounded and tingly down in the lower torso
  • Imagine the sparkle that emanates from you that is as life-giving as the air a man breathes
  • Soften and imagine opening your vagina sideways. This widening has a remarkable effect on you. It's all about you. You can also do this "sideways opening" when you're making love. Imagine it now. It takes lovemaking into a whole new realm that's independent of friction. It's about vibration, openness, and letting go. Letting him in.
  • Watch how men everywhere respond to you when you are energetically open like this. Don't be surprised if you get flirted with or noticed more.

You aren't trying to turn a man on--it's their job to woo you and turn you on. You're turning yourself on, and they get turned on automatically just feeling/seeing you be that way.

That's why men pay to watch exotic dancers, knowing they can't even touch them. They thrive on that energy of seeing a woman be unabashedly and fully female. It feeds them even though they know they are not important or even noticed by the woman.

Notice how exotic dancers play at being bitchy and unavailable, alternating with prim and alluring. Like "maybe you can have me, maybe you can't." That arouses the very core of "winning over the female" in a man's deepest biological programming. And it is fun for both of you when you play off of it.

So many women are holding that juicy part of themselves back, or are so absorbed in mundane life they're not giving their femininity a chance to express, and men just crave that pure uninhibited feminine juiciness.Women in the modern work world are always thinking instead of feeling. An eighty year old woman who knows how to get in her feminine power can attract men to her like a magnet, and they won't even know why. They'll just want to talk to her and soak up that energy, even if in non-sexual ways.

Your aren't trying to turn men on.
All you need to do is turn your femininity on.

 

 

Logistics and How To's

 

Even the preparation is arousing.

 

Take a long sensuous bath with scented oils or bubbles.

Collect some sensual music you respond to. We have some original music for this, and will be making more. There's a good suggested playlist in module 8 to get you started. You can also search iTunes for erotic or tantric or sexy lounge music.

Put on something to wear that makes you feel sexy, even to practice. Have some scarves you can use to cover then reveal parts of yourself. Put on layers you can take off a little at a time. Put on high heels if you like. Or go barefoot with painted toenails or henna patterns on your feet.

You don't have to dress too skimpy to be sexy. You could do your dance in an evening gown and peel it off, gloves first. You could wear full clothing and peel it off. Men adore those boy shorts on women and they flatter most body shapes.

The variety of your choices in possible costumes is endless.

  • Belly dancing and geisha outfits are fun.
  • Lingerie comes in many styles. Men love the shelf bras and items with no bra cups.
  • Not showing everything all at once is sexier than nudity.
  • A sarong, hot pants, hula skirt, 60's bell bottoms with crop tops, baby dolls, whatever turns you and him on.
  • Ask him what he fantasizes about costume-wise. Most men love the naughty librarian who looks all prim but actually is very sexy when she is persuaded to let her hair down.
  • Thrift stores are fun and inexpensive ways to fill your costume closet with schoolgirl, teacher, librarian, and other outfits.
  • A feather mask adds an exotic touch and lets you hide behind it if you're nervous. That's why masqeurade balls are so sexy. It's not really you, it's your sexy alter ego.
  • You can order anything on the Internet these days.
  • Long silk gloves are great to stroke his body, then later to peel off slowly, one finger at a time. Then you can trail them over his body.

It's amazing what happens when you dress up. You can become someone else who's naughtier and less inhibited. Exotic dancers say the costume gets them in the zone and frees them up to be a different person. One dancer I met is a child psychologist by day, and an exotic dancer on the weekends, so she gets to express other parts of herself that her work doesn't allow her to express.

What's your fantasy, or his? Ask him. High priced call girl? Geisha? Balinese native? You can be many women to him, and he will love all the women you are inside. You'll act in ways you never dreamed you would act when you're in another character.

 


Copy Some Moves From Pros

Here's a

about moving your hips. Start easy and practice by yourself if you're shy.

Here's a full lap dance tutorial

And one with a man

From there you can browse YouTube for more "how to give a lap dance" videos.
Find things you like. Fun homework, yes?

Practice Your Moves for Your Own Enjoyment

To practice, stand in front of a full length mirror by yourself and turn yourself on while having fun. Have a straight backed chair there to use as a prop. It gives you confidence and something to anchor you and hold you up.

Remember, it's not about fancy moves. He adores your body.

Floor moves are good in case high heels make you feel like you're going to fall down! Make it easy on yourself till you gain confidence and start having fun. Crawl sloooowly and sensually to him across the floor, toss your hair, crawl up into his lap. I suggest going much, much, much slower than you think you should. Slower is much sexier, and is easier for you to pull off! It makes him hang on your every move.

 

Slow is more feminine, fast is more masculine.

The pace of all of your movements should be so slow that you think it's too slow, then slow down some more, then slow down even more. You can't do it too slowly, so keep slowing down. Slower is more teasing and sensual, and it relaxes you and makes it easier for you. Go slower than any of the women in these videos.

He isn't looking for a flashy performance, he wants to feel your sexy femininity, feel you taking him into your energy field, and eventually into your body.

 

Slower is always sexier.

Trail your fingertips all over your body, very slowly. Go so slowly it teases you just to watch yourself. You want to make him wonder what comes next and wait for it with anticipation.

Trace your fingers up and down your body, from thighs to belly to breasts to neck to face. Part your lips and relax your face. Don't smile. Let your eyes half close.

Now turn sideways to the mirror and run your hands up under your hair and lift your hair up in back, elbows out, like a pinup girl. Arch your back and pull your shoulders back, with one foot in front of the other. Tilt your head back with mouth slightly open, then turn to the mirror and wink.

Now run your hands back down your neck and shoulders and chest, slowly take your hands down and cup your breasts, holding them up. It should all feel great to YOU as you do it. Truly caress your skin.

Slide your hands to hugging yourself softly and smile at yourself. Stroke down to your hips lightly with your fingertips, and sway your hips side to side very, very slowly as you touch and stroke in curvey motions all over your torso.

Go even slower and notice how much more relaxed you feel. If you're nervous, use your chair prop to steady you. Put your hands on the back of it and lean on it towards him.

Hold onto the back of the chair. With your hips sticking out behind you toward the mirror (him), rotate your hips in a big circle, then go the other way. Slap your behind or stroke it slowly.

Stand up or keep using the chair. Roll your head in a slow circle, letting your hair fall around your face, relaxing your neck, and reverse. Look at him each time your head comes back up. Then take your focus deep inside your own self and pretend he's not there, that it's all about you. Hair falling over your eyes is alluring.

Tip your chin down and look up from under your lashes at yourself (it will be him later). Whenever you look at him, end the look by cutting your eyes away sideways. This is an ageless flirting mannerism. Sway your body side to side, cutting your eyes the opposite way each time. Look down, then look up directly into his eyes.

Lean toward the mirror supported by the chair and arch your back like a cat stretching. Then round your back up and point your toes.

The walk is important and easy to do. Make it slow and languid. Here's how to walk. Walk around the chair using the back of it for support at first till you get your balance and feel good at this. Lift one knee just a little, but dramatically.... and sharply point your toe at the floor, stepping across the other foot.

As you step forward on that foot, your toe lands first, then you place your weight forward on that foot and pause for effect, snaking your upper body around slightly.
After a long pause, put the other foot out in front of you, placing your toe on the floor before you put your weight on it. You might kick the free heel up toward your behind and arch your back, leaning back or forward.

Walk with smooth gliding steps, one step at a time, with smooth but completely halted pauses in between steps. Your hips will sway naturally each time you put the weight on the next foot.

Hold the chair, and undulate your hips in a front to back wave using your abdominals.

Turn your back to the mirror (him) and look over your shoulder and wink. With your front hidden, unbutton or unzip something and open it in front and hold it out to the sides, even though it can't be seen from the back. Look around and teasingly look in the mirror (at him). Now partially button or zip it again and turn to the mirror (him) but don't reveal all yet.

Grab the chair back and put your foot up on the chair so you can see a peek up under your skirt or see your inner thigh. Then go demure and cover yourself again primly. Alternate demure and proper with naughty and uninhibited. The contrast is fascinating.

Straddle the chair with the chair back in front of you, facing the mirror, and lean your body way over each way, from side to side, bending yourself in a sideways C curve, leaning your neck way over. Make a snake motion from side to side.

Hold the back of the chair and lean way back and let your hair fall down behind you. Go excruciatingly slowly. Lie with your back over the chair seat with a pillow on the seat for padding, and arch your back to the extreme. You'll do this on his lap later.

Pull your panty, skirt, or pants down an inch, tease, then pull it back up. Take off a strap and then pull it back up. Slow teasing is the game. This is your perfect chance to take the time a woman needs to get turned on.

Sideways glances are very alluring and feminine. Try many angles. Limp wrists, long fingers, and pointed toes are also sexy. High heels accentuate the pointed toe and flexed calves effect--that's why they're so sexy.

 

Your Special Night

 

When you're ready for your "special night".

First turn yourself on by preparing for this special event. Take a long bath, smooth cream on your legs and arms, put on makeup and perfume, do your hair in a completely new way, or wear a wig so you feel like a whole new person. Choose an outfit and accessorize it creatively.

Makeup, an outfit that accentuates our best features, and a little soft light or candle light makes all of us look better and gives us confidence to get out of our comfort zone.

As you get ready, excitedly anticipate how wonderful it will be and how much he'll appreciate that you even did it.

Choose your music. Light the candles. Turn down the lights. Don't let him see you till you begin. Have him relax in another room or lie down and wait.

Bring him in and and tell him to sit in the chair with his eyes closed until you tell him to open them. You can position it so there's a mirror behind you so he can see you front and back if you like. Tell him he can look but not touch. Later you can let him touch, but make him wait ten or so minutes.

When you're in position and your first song comes on, tell him to open his eyes. Begin moving slowly, sometimes looking him in the eye, but then dart your eyes away sideways and let it be all about you, not him. Enjoy yourself and turn yourself on, and he will enjoy it more.

Don't cater to him, pull energy from him, or adore him too much. Be self-absorbed and let him wish for your attention.

Constantly touch and stroke your body slowly, but don't touch him for a while. Just move your body slowly and enjoy yourself. Do all the things you did above in your practice.

Eventually you'll rub up against him lightly, breathe in his ear, whisper in his ear, give him feather touches. Then withdraw. Don't keep escalating or get all over him. That's masculine. Feminine is a bit aloof and let's him take action toward you, when you're ready to allow it.

Lean over his back and stroke his chest or unbutton his shirt from behind. Then withdraw.

Play peekaboo. He can see you, then he can't.

Come around in front of him and put your high heeled foot on the chair right between his legs and put your hands on your hips in a bossy pose, then stroke your hands up to your neck to push your hair up again in pinup pose. Then swirl your hands around your head, messing your hair up.

Eventually you'll sit in his lap with your back to him, rubbing against him lightly. You don't need to bump and grind on him.

 

Slide down to arch your back over his knees, looking up at him. Slide down to the floor and roll slowly to fully recline in front of him, letting him peek up your skirt or see your inner thighs.

Then really slowly get up and walk around him languidly, putting one foot out in front of you at a time, placing it on the floor before you put your weight on it, one step at a time, with pauses in between steps, as you sway your hips.

Then slowly move to straddling him. Slowly swivel your hips on his leg in tiny circles. Make it subtle at first to tease him. Put your breasts in his face but not in a smothering or aggressive way. Wag your finger silently if he tries to touch you too soon. Pout your lips at him then demurely look away.

Trail your fingertips down each side of his face with just your index fingers.

Then get up and move sensuously around him. Lean over in front of him in various positions, teasing. Let your hair drag over his face. Take off items of clothing, gloves, or scarves one at a time, and trail them over his face and body.

Plan a pose to end with at the end of your song selection.
Look him in the eye with a sideways glance, then turn away and walk out of sight. When you return, let him approach you.

Get Creative

Another time, you could let him stand outside the window and be a peeping tom who isn't supposed to be able to see you turning yourself on.

Have him take photos of you for his eyes only.

Make up different personas with different names and come out as them, pretending not to remember you did it. "I don't know WHO that woman was!" He will remember those names forever.

Make up sexy pet names for each other. Exotic dancers get to make up their stage personas, and you can too.

 

Die Rolle der Frau bei der Verhinderung des vorzeitigen Samenergusses

Eine Frau mit einer angespannten Vagina trägt zum vorzeitigen Samenerguss bei. Diese Spannung verringert den weiblichen Pol deiner Vagina, deren Empfänglichkeit und Empfindsamkeit. Du wirst dieser Spannung gegenüber solange unbewusst sein, bis du dich dazu entschliesst ihr gegenüber bewusst zu werden. Diese Spannung hat sich dein ganzes Leben lang aufgebaut. Zusätzlich wurde dir gelehrt zu glauben, dass dich eine enge Vagina sexier machen, und ihm mehr Genuss bereiten würde. Aber beim Tantra geht es um Entspannung. Das wird dir bald mehr und tieferes Vergnügen bereiten, mehr, als du es dir vorstellen kannst.

Ist das nicht total in Übereinstimmung mit Divine Openings?

Dein Körper wird immer entspannter werden wenn du damit fortfährst, den Body Scan aus dem Diving In Audio Set zu üben. Scanne und entspanne deinen Körper besonders dann, wenn du dich dem Sex näherst. Deine Vagina wird sich mit der Zeit immer mehr entspannen, da dich der Penis deines Mannes heilt. Aber gib nicht ihm die Schuld wenn er am Anfang zu schnell kommt, denn er reagiert zum Teil auf die in dir liegenden Energien.

Es wird besser werden.

Checke und scanne während des Tages immer wieder deinen Kiefer, deine Schultern, den Solarplexus und deinen Bauch. Aber am allermeisten deinen Beckenboden. Atme und entspanne dich überall da hinein, wo du eine Anspannung bemerkst. Die gute Nachricht ist, dass du für immer damit fortfahren wirst, immer noch entspannter zu werden. Und das sexuelle Vergnügen wird sich für immer vertiefen.

Achte darauf ob du angespannt bist selbst wenn du im Bett liegst.

Unbewusst mögen Frauen die männliche Ejakulation, da es ihnen bestätigt, dass sie sexy sind. Aber wenn du möchtest, dass dein Mann mit dir Sex über Sunden hinweg macht, lerne die subtilen, kühleren Empfindungen wertzuschätzen, die du beim Tantra fühlen wirst. Es wird so intensiv und herrlich werden, dass du das Verlangen nach konverntionellen Sex mit der Zeit verlieren wirst.

Mach ihn nicht zu heiss wenn du Genuss über Stunden möchtest, wenn du den Talorgasmus, und den Ganzkörperorgasmus für euch beide möchtest. Es braucht Zeit damit sich diese aufbauen können.

Ich weiss, es ist das Gegenteil von allem was du bisher gelernt hast.

Wenn du ihm dabei helfen möchtest, einen Orgasmus ohne Ejakulation zu haben, dann vermeide es ihm den Rest zu geben. Entspanne deine Vagina und deinen ganzen Körper. Das wird ihn dazu veranlassen es auch zu tun. Er wird dich spiegeln! Wenn du siehst, dass er kurz vor dem Kommen ist, höre sofort auf dich zu bewegen, kühle dich selbst herunter, entspanne und atme. Du wirst aufhören dir darüber Sorgen zu machen, ob du ihn zu heiss machst oder nicht, wenn ihr beide entdeckt,  was euch in der Stille und Tiefe vom tantrischen Sex erwartet. 

 

Der einzige Ort an dem es Männer lieben gesagt zu bekommen, was sie tun sollen

Es gibt nur einen einzigen Ort auf der Welt an dem ein Mann es liebt gesagt zu bekommen was er tun soll und das ist beim Sex. Nimm seine Hände und führe sie dorthin wo du sie haben möchtest. Nimm seinen Kopf und dreh ihn zu dir herum. Greife nach ihm und führe ihn. Sei manchmal betont selbstbewusst. Wechsle es ab indem du dich dann wieder zurücklehnst und empfänglich bist, so dass du nicht berechenbar bist. Er wird es lieben dein Mann zu sein, dein Heiler oder dein Toy Boy.

Das Unvorhersehbarkeitsprinzip sagt, dass es aufregender für ihn ist, wenn er nicht ganz genau weiss was er von dir zu erwarten hat (auf eine gute Art). Natürlich mag er nicht wenn du dich verrrückt verhältst . Nur ein bisschen mysteriös. Ihn etwas aus dem Gleichgewicht zu bringen ist manchmal eine gute Sache. Ich fragte einmal meinen Mann, der mir immer sagte, wie sehr er mich liebte, ob er wüsste wie sehr ich ihn liebte. Was er sagte überraschte mich. Im Prinzip sagte er, dass er das gar nicht so sicher wissen wollte. Er sagte er möchte immer fühlen, dass er sich meine Liebe verdienen müsste, und das jeden Tag. Er wollte meine Liebe zu ihm nie als selbstverständlich betrachten.

Sogar ein Mann der nicht so erleuchtet, oder einer, der sich seiner selbst so bewusst ist wie mein Mann, möchte immer einen Grad an Unvorhersehbarkeit bei dir -- er mag sich dessen noch nicht einmal bewusst sein -- aber du musst dir dessen bewusst sein.  Männer wertschätzen es mehr, wenn sie etwas verfolgen, oder für etwas arbeiten müssen. Und das hört nicht auf wenn ihr verheiratet seid. Tief drinnen möchte er, dass du ein unergründbares Mysterium bist. Und das ist auch das was eine Frau im wesentlichen ist. Sei also nicht zu begierig darauf, alles gleich aufs Tablett zu legen. Du denkst vielleicht, dass du grosszügig oder liebevoll bist, es kann aber auch sein, dass du zuviel gibst -- so viel, dass es ihm seine männliche Motivation, dich zu verfolgen und dir zu gefallen wegnimmt.

Lass ihn immer ein bisschen im Ungewissen, und sei ein bisschen mysteriös. Schiebe ein ein kleines bisschen Abstand hier und da ein. Spiele mit dem Gleichgewicht zwischen Herzlichkeit und Distanz, sodass er sich immer ein bisschen nach dir ausstrecken muss. Du willst doch ganz bestimmt, dass er sich mehr nach dir ausstreckt. Viel mehr, als dass du es umgekehrt mit ihm so machst. Sei einfach nicht immer erreichbar, wenn er zuhause anruft. Warte ein Weilchen, bis du zurückrufst. Lass ihn sich fragen, was du wohl gerade Schönes unternimmst.

Flüstere besänftigende, benütze süsse oder heissblütige, sexy Töne, wenn du sagst, was du möchtest. Mach es provokativ und spielerisch, auch wenn du damit etwas "zickig agierst". Übe dich darin in ein Aufnahmegerät zu sprechen wenn du nicht weisst,  wie du deine Stimme einsetzst, damit sie sich gut anhört.

 

 

Wie du einen Striptease oder einen Lapdance machst

Du kannst für dich und deinen Mann geradewegs zuhause einen exotischen Abend veranstalten.  Einen, den er nie wieder vergessen wird. Wir würden vorschlagen, dass du das nur zu besonderen Gelegeneiten, z.B.  als Geburtstagsgeschenk, ein Geschenk zum Neuen Jahr, oder zum Valentinstag machst. Oder als Belohnung für etwas unglaublich Besonderes, das er für dich getan hat. Mach es nicht, wenn er sich nicht mächtig für dich ins Zeug legt, die Energie wird sonst nicht stimmen.

Arbeite nicht zu hart daran. Erinnere dich, dass du es nicht nötig hast, ihn zu gewinnen. Du hast es nicht nötig, die Verfolgerin, oder am Lenkrad eurer Beziehung zu sein. Du machst das nicht um eure Beziehung zu verbessern, oder damit er dich mehr liebt, oder dass irgendetwas passieren soll. Das ist seine Aufgabe.

Sag ihm, dass du das ausschliesslich zu deiner eigenen Unterhaltung machst und er dabei zuschauen darf. Mach es wirklich um dich selber anzutörnen.

Zuerst gehen wir mal die Grundlagen durch. Übe es alleine, bevor du es für deinen Mann machst, es sei denn du fühlst dich sehr sicher und ungezwungen damit.

Du brauchst dabei gar nicht einmal zu wissen wie du "tanzen" sollst. Alles was du tun musst ist, dich langsam und sinnlich zu bewegen. Bleibe bei deinen eigenen Gefühlen. Mach dir um ihn keine Sorgen.

Übe vor dem Spiegel bis du dich bereit fühlst es für deinen Mann zu tun, und dann wird es viel Spass machen! Nervös zu sein ist eigentlich sogar aufregend für ihn. Sage: "Ich fühle mich nervös, aber auch aufgeregt."

Du könntest dich auch mit einer Gruppe von Frauen zusammentun um zu üben. Mit anderen Frauen zusammenzusein wird deine Weiblichkeit aufladen. Du könntest mit einer Gruppe von Freundinnen in einen gehobeneren Herrenclub gehen um ein Gefühl dafür zu bekommen, und um ein paar Bewegungen abzuschauen. Auch wird es sich für euch sicherer anfühlen wenn ihr zusammen dort hinzugeht. Oder du nimmst ein paar Unterrichtsstunden im Tanz an der Stange oder in exotischen Tänzen.

 

Energie zuerst, die Handlung folgt

Frauen, bringt euch selbst in Stimmung. Mach das alleine. Keine Handlungen der Welt können deine Liebe zu dir selbst ersetzen, und das Gefühl angetörnt zu sein.

Fang einfach damit an deine Weiblichkeit zu geniessen und sie während deines gewöhnlichen Tagesablaufs zu fühlen. Wenn du also in der Warteschlange im Lebensmittelgeschäft stehst:

  • Lockere deine Handgelenke und werde weich.
  • Stelle einen Fuss leicht vor den anderen. Stehe so in einer affektiert weiblichen "Miss America" Haltung.
  • Bringe alle deine Gedanken hinab in deinen Unterleib, bis du dich geerdet,- und dort ein Kribbeln fühlst.
  • Stell dir das von dir ausstrahlende und lebensspendende Funkeln vor, das wie die Luft ist, die ein Mann atmet.
  • Werde weich und stelle dir vor, wie sich deine Vagina seitwärts öffnet. Diese Ausweitung wird auf dich einen bemerkenswerten Effekt haben. Hier geht es nur um dich. Du kannst  dieses "seitwärts öffnen" auch während des Liebesspiels machen. Stell es dir jetzt vor. Es bringt das Liebesspiel in ein ganz neues Königsreich, das unabhängig von der Reibung ist. Es geht dabei um Schwingungsenergien, Offenheit und Loslassen. Lass ihn herein.
  • Beobachte wie die Männer überall auf dich reagieren wenn du derart energetisch offen bist. Sei nicht überrascht wenn du angeflirtet, oder mehr beachtet wirst.

Du versuchst jedoch nicht einen Mann anzutörnen --es ist sein Job dich zu umwerben und dich anzutörnen.  Du bringst dich selber in Fahrt. Alleine zu fühlen und zu sehen wie du bist, bringt einen Mann automatisch in Fahrt. Das ist der Grund warum Männer dafür bezahlen, exotischen Tänzerinnen, oder Striptänzerinnen zuzusehen. Und obwohl sie wissen, dass es ihnen gar nicht erlaubt ist sie zu berühren. Diese Energie, eine Frau zu sehen, die ungeniert und vollständig weiblich ist, lässt sie gedeihen. Es nährt sie sogar dann noch, auch wenn sie wissen, dass sie für diese Frau unwichtig, oder von ihr unbemerkt sind.

Beachte nur einmal wie Stripteasetänzerinnen damit spielen, zickig und unerreichbar zu sein. Und wie sie abwechselnd prüde sind und dann wieder verführerisch lockend. Etwa in der Art: "Vielleicht kannst du mich ja haben, vielleicht aber auch nicht". Das erweckt den innersten Kern im tiefsten biologischen Programm eines Mannes, das heisst: " Wie kriege ich eine Frau herum". Und es macht euch beiden Spass wenn du das ausspielst.

So viele Frauen halten diesen reizvollen Teil ihrer Selbst zurück, oder sind vom Alltagsleben so absorbiert, dass sie ihrer Weiblichkeit nicht eine einzige Chance geben sich auszudrücken. Die Männer aber sehnen sich nach diesen unverfälschten, ungezügelten, saftigen weiblichen Reizen. Frauen in der modernen Arbeitswelt sind immer nur am denken und nicht am fühlen. Eine 80-jährige alte Frau, die weiss, wie sie in ihre weibliche Kraft kommt, kann Männer wie ein Magnet anziehen. Und die Männer wissen nicht einmal warum. Sie werden versuchen wollen einfach nur mit ihr zu sprechen um diese Energie aufzusaugen, und das nicht einmal in sexueller Hinsicht.

Du versuchst nicht die Männer anzumachen.
Alles was du tun musst ist, deine Weiblichkeit zu entfachen.

 

Logistisches und die Wie´s

Alleine die Vorbereitung wirkt schon erregend.

Stelle dir eine Sammlung sinnlicher Musik zusammen, auf die du gut ansprichst. Wir haben einiges an Original music speziell dafür, und werden noch mehr davon machen. Als kleine Starthilfe gibt eine gut sortierte Liste an Vorschlägen playlist im Modul 8. Du kannst auch bei iTunes nach erotischer, tantrischer oder sexy Lounge Musik suchen.

Zieh dir etwas an das dich sexy fühlen lässt, auch wenn du nur übst. Mit ein paar Tüchern kannst du deine entblössten Körperteile wieder auf spielerische Art bedecken. Zieh dir mehrere Lagen an. Du kannst dich dann ihrer schrittweise entledigen. Wenn du möchtest, kannst du auch Highheels anziehen. Oder gleich barfuss, mit lackierten Fussnägeln, oder Ornamenten aus Henna auf deinen Füssen.

Du musst dich nicht zu knapp anziehen um sexy zu sein. Du könntest deinen Tanz auch in einer Abendrobe aufführen und es genüsslich abstreifen, mit den Handschuhen beginnend. Du könntest dich aber auch vollständig bekleidet zeigen und dann eine Lage nach der anderen ablegen. Männer sind ganz vernarrt, wenn Frauen Jungsshorts anhaben. Diese Shorts schmeicheln auch den meisten Figurtypen.

Die Möglichkeiten an Kostümen, die du wählen könntest ist schier endlos.

  • Bauchtanz und Geisha Outfits machen Spass.
  • Lingerie gibt es in den unterschiedichsten Ausführungen. Männer lieben Schalen-BH´s, aber auch solche ganz ohne Cups.
  • Nicht alles gleich auf einmal zeigen ist sexier als Nacktheit.
  • Ein Sarong, Hotpants, Hularöcke, 60er Jahre Schlaghosen mit bauchfreiem Top, Babydolls.... erlaubt ist, was dich und ihn anmacht.
  • Frag ihn nach seinen Fantasien in Bezug auf Kostüme. Die meisten Männer lieben die ungezogene Bibliothekarin, die total prüde, dann aber sexy aussieht, nachdem sie davon überzeugt wurde, ihren Haarknoten zu lösen. 
  • Secondhandläden machen Spass und helfen dir auf günstige Weise deinen Kostümschrank auf- zufüllen. Schau dort mal nach Outfits für Schulmädchen, Lehrerin, Bibliothekarin, etc.
  • Eine  Maske aus Federn bringt eine exotische Note mit ins Spiel und verbirgt dich auch noch ganz gut wenn du dich nervös fühlen solltest. Das ist der Grund warum Maskenbälle so sexy sind. Denn das bist ja dann nicht wirklich du auf dem Ball - es ist dein sexy Alter Ego.
  • Du kannst ja heutzutage alles über das Internet bestellen.
  • Lange seidene Handschuhe sind sehr gut geeignet um damit über seinen Körper zu streichen. Streife sie später ganz langsam ab, Finger für Finger. Wenn du möchtest kannst du anschliessend mit den Handschuhen über seinen Körper wandern.

Es ist ganz erstaunlich was passiert wenn du dich in Schale wirfst. Du kannst jemand sein der viel frecher, und weniger verklemmt ist. Striptänzerinnen oder andere exotische Tänzerinnen sagen, dass die Kostüme ihnen dabei helfen in die Spur zu kommen, und sie freisetzt, eine total andere Person zu werden. Ich lernte mal eine Tänzerin kennen, die tagsüber als Kinderpsychologin arbeitet und an den Wochenenden als Tänzerin auftritt. So kann sie andere Aspekte von sich zum Ausdruck bringen, die ihr der Hauptberuf nicht ermöglicht.

Was ist deine Fantasie? Was ist seine Fantasie? Frage ihn! Ein hochbezahltes Callgirl? Geisha? Eine balinesische Ureinwohnerin? Du kannst für ihn viele Frauen sein, und er wird alle Frauen lieben, dir in dir stecken. Wenn du in einem anderen Charakter steckst, wirst du auf Arten und Weisen agieren, von denen du dir nie hast träumen lassen, dass du je so handeln würdest.

 

Schau dir einige Bewegungen von den Profis ab

Hier ist ein

über Hüftbewegungen. Fang ganz locker und leicht an, und übe für dich selbst, wenn du schüchtern bist.

Hier ist ein ganzes Lap Dance Tutorial

Und hier ist eins mit einem Mann

Mit diesem Ausgangspunkt beginnend, kannst du auf YouTube nach weiteren "Wie man einen Lap Dance macht" Videos stöbern.
Suche nach Dingen die dir gefallen. Eine Hausaufgabe die Spass macht, oder?

 

 

Übe dich in deinen Bewegungen

Wenn du üben möchtest, stelle dich vor einen Ganzkörperspiegel und bring dich selbst in Stimmung. Hab Freude daran! Stell dir vor, der Spiegel wäre "er" während du übst, aber bleibe bei dir, in deinem Körper. Stell dir vor, du würdest ihn in deinen Körper hineinlassen. Hol dir auch einen Stuhl mit gerader Rückenlehne, der dir als Requisite dient. Er wird dir Selbstvertrauen geben und dir -wie dein persönlicher Anker- Halt geben. Erinnere dich, dass es nicht darum geht, dass du kunstvolle Bewegungen vorführst. Er bewundert deinen Körper!

Bewegungen auf dem Boden sind gut geeignet für den Fall, dass dir Highheels das Gefühl geben, du würdest gleich stolpern und zu Boden fallen. Mach es dir leicht, bis du Selbstvertrauen gewonnen hast und anfängst wirklich Spass dabei zu haben. Krieche laaaaangsam und sinnlich über den Boden zu ihm hin, wirf deine Haare zurück, krieche hoch zu seinem Schoss. Ich schlage dir vor, viel, viel, viel langsamger zu machen, als du es dir gerade vorstellst. Langsamer ist wesentlich sexier und leichter für dich das durchzuziehen! Es bringt ihn dazu, dass er an jeder deiner kleinsten Bewegungen dranbleibt!

 

Das Weibliche ist langsam, schnell ist männlich.

Das Tempo aller deiner Bewegungen sollte so langsam sein, dass du das Gefühl hast es könnte zu langsam sein. Verlangsame dann noch mehr, und dann sogar noch mehr. Du kannst es gar nicht zu langsam machen, also werde einfach noch langsamer. Mit deiner Langsamkeit neckst du ihn noch mehr. Es ist sinnlicher, entspannt dich und macht es für dich einfacher. Mach sogar noch langamer als alle die Frauen in den Videos.

Er sucht ja nicht nach einer knalligen Performance, er möchte deine sexy Weiblichkeit fühlen. Er möchte spüren, dass du ihn in dein Energiefeld einlässt, und schliesslich in deinen Körper.

 

Langsamer ist immer sexier.

Lass deine Fingerspitzen gaaaaanz langsam über deinen Körper wandern. Sei so langsam, dass es sich für dich sehr reizvoll anfühlt, wenn du dir dabei selber zuzuschaust. Du willst, dass er sich frägt was wohl als nächstes kommt und dass er darauf voller Vorfreude wartet.

Fahre mit deinen Fingern über deinen Körper, rauf und runter, von den Oberschenkel zu deinem Bauch, zu deinen Brüsten, zum Nacken und zum Gesicht. Öffne deine Lippen leicht und entspanne dein Gesicht. Lächle nicht! Lass deine Augen halb geschlossen.

Drehe dich jetzt seitwärts zum Spiegel, greife mit deinen Händen unter deine Haare und hebe sie im Nacken an, die Ellenbogen nach aussen gestellt, wie bei einem Pin-Up-Girl. Wölbe deinen Rücken zu einem Hohlkreuz, ziehe deine Schultern zurück, einen Fuss vor den anderen gestellt. Neige deinen Kopf zurück, mit leicht geöffneten Mund, drehe dich nun zum Spiegel und zwinkere mit den Augen.

Lasse nun deine Hände deinen Nacken über die Schultern bis zur Brust hinabgleiten, nimm langsam deine Hände herunter und umfasse deine Brüste und hebe sie an. Während du das alles tust, sollte es sich für DICH grossartig anfühlen! Liebkose wirklich deine Haut!

Lass deine Hände herabgleiten und umarme dich selbst ganz sanft und lächle dir selbst zu. Streichle mit deinen Fingerspitzen leicht bis zu deinen Hüften hinab. Schwinge ganz langsam mit deinen Hüften zu den Seiten, während du dich berührst und in kurvigen Bewegungen über deinen ganzen Oberkörper streichelst.
 

Mach sogar noch langsamer und achte darauf, wieviel entspannter du dich nun fühlst. Solltest du dich aber dennoch nervös fühlen, benutze den Stuhl um dich zu beruhigen. Lege deine Hände auf die Rückenlehne und lehne dich auf sie in seine Richtung.

Halte dich an der Rückenlehne fest. Du stehst nun mit abstehenden Hüften, rückwärts zum Spiegel (ihm) gerichtet und fängst an, deine Hüften in grossen Kreisen zu bewegen, erst in die eine Richtung, dann auch in die andere. Gib dir selbst einen Klaps auf den Po oder streichle ihn langsam.

Im stehen, oder wenn dir der Stuhl lieber ist, beginnst du deinen Kopf langsam kreisen zu lassen. Lass deine Haare über dein Gesicht fallen, entspanne deinen Nacken, und kreise auch in die andere Richtung. Schau ihn jedesmal an, wenn sich dein Kopf nach oben bewegt. Nimm deinen Fokus ganz zu dir und in gehe tief in dich hinein. Tu so als ob er gar nicht da wäre und dass sich alles nur um dich dreht. Die über deine Augen fallenden Haare sind sehr verführerisch.

Lass dein Kinn locker und schau mit einem Wimpernaufschlag hoch, betrachte dich selbst. Jedesmal wenn du  ihn ansiehst, ziehe mit einem intensiven Blick deine geschmälerten Augen seitwärts von ihm ab. Das ist ein zeitloses Flirtverhalten. Wiege deinen Körper zu den Seiten, streife ihn mit einem durchdringenden, schmalen Seitwärtsblick aus der jeweils gegengesetzten Richtung. Schau zum Boden, hebe anschliessend deinen Blick und schau ihm direkt und geradewegs in die Augen.

Lehne dich in Richtung des Spiegels, vom Stuhl unterstützt, dehne, strecke und beuge deinen Rücken, wie es eine Katze macht. Mach dann einen Rundrücken, und ziehe die Fussspitze zum Körper.

Die Gangart ist wichtig und sehr leicht umzusetzen. Gehe langsam und schleppend. Und so machst du´s richtig: Gehe um den Stuhl herum, gebrauche anfangs den Stuhlrücken als deine Unterstützung, bis du dein Gleichgewicht gefunden hast und dich mit all dem wohlfühlst. Hebe ein Knie nur ganz leicht, aber deutlich an..... und zeige mit deinen spitzen Zehen zum Boden, über den anderen Fuss schreitend.

Wenn du einen Schritt machst, achte darauf, dass deine Zehen zuerst den Boden berühren, verlagere dein Gewicht auf diesen Fuss und mach eine kleine Kunstpause, indem du mit deinem Oberkörper eine leichte Schlängelbewegung andeutest.
Nach einer langen Pause stellst du deinen anderen Fuss vor dich. Aber bevor du dein Gewicht auf ihn verlagerst, berührst du wieder zuerst mit den Zehen den Boden. Du könntest dabei auch deine freie Verse in Richtung deines Rückens hochziehen, deinen Rücken biegen und dich rückwärts oder vorwärts lehnen.

Gehe mit sanft gleitenden Schritten,  einen Schritt nach dem anderen, mit sanften, aber deutlichen Unterbrechungen zwischen den Schritten. Wenn du dein Gewicht auf den nächsten Fuss verlagerst, werden sich deine Hüften jedesmal ganz natürlich wiegen.

Halte den Stuhl fest und erzeuge mit deinen Hüften eine vor, - und rückwärts Wellenbewegung mithilfe deiner Bauchmuskeln.

Drehe dem Spiegel (ihm) deinen Rücken zu, schau zu ihm über deine Schulter hinweg an und zwinkere. Öffne bei deiner verborgene Vorderseite einige Knöpfe oder den Reisverschluss soweit, dass du dein Kleidungsstück zur Seite hin offen halten kannst, auch wenn man es von der Rückseite aus nicht sehen kann. Schau herum und werfe dem Spiegel (ihm) einen neckenden Blick zu. Verschliesse nun wieder teilweise deine Kleidung und dreh dich zum Spiegel (ihm) um, aber zeig ihm noch nicht alles.

Hol dir wieder den Stuhl und lege einen Fuss auf ihn, so dass du einen verstohlenen Blick unter deinen Rock nehmen, oder deine inneren Schenkel sehen kannst. Werde dann wieder "prüde" und bedecke dich wieder sittsam. Wechsle prüde, ordentlich mit unanständig, ungehemmt ab. Dieser Gegensatz ist ungemein faszinierend.

Stell dich mit gespreizten Beinen über den Stuhl, mit der Rückenlehne vor dir, dem Spiegel zugewandt. Neige deinen Körper jedesmal weit von Seite zu Seite, in einer seitlichen C - Kurve gebogen, und gehe auch mit deinem Hals weit mit in diese Bewegung. Lass es wie eine Schlangenbewegung, von Seite zu Seite, aussehen.

Halte die Rückenlehne vom Stuhl, lehne dich weit zurück und lass deine Haare hinter dir hinabfallen. Gehe so langsam vor, dass es kaum noch auszuhalten ist. Liege mit deinem Rücken auf dem Sitz vom Stuhl. Lass dabei ein Kissen auf dem Stuhl liegen, damit du dich besser abgepolstert fühlen kannst, und beuge deinen Rücken soweit es geht. Du wirst das dann später auf seinem Schoss machen.

Ziehe dein Höschen, deinen Rock oder deine Hose ein paar Zentimeter herunter, gebe dich ein bisschen aufreizend und rücke dann alles wieder zurecht. Ziehe einen Träger herunter und wieder zurück. Langsam zu necken und zu reizen ist hier entscheidend. Es ist deine perfekte Chance dir die Zeit zu nehmen, die eine Frau braucht um auf Touren zu kommen.

Seitenblicke sind sehr verführerisch und weiblich. Probier einfach mal verschiedene Winkel aus. Schlaffe Handgelenke, lange Finger und spitze Zehen sind ebenfalls sehr sexy. Highheels betonen die spitzen Zehen und den Effekt, der durch die gebogenen Waden entsteht -- deshalb sind sie ja so sexy.

 

Deine besondere Nacht Special

Wenn du für deine "besondere Nacht" fertig bist

Bring dich zuerst in Stimmung,  indem du dich für dieses besondere Ereignis vorbereitest. Nimm ein ausgiebiges Bad, creme deine Arme und Beine mit einer fein duftenden Hautlotion ein, trage Make Up und Parfum auf, style deine Haare in einer ganz neuen Weise, oder trage vielleicht sogar eine Perücke  (wear a wig), so kannst du dich als eine ganz neue, andere Person fühlen. Lass bei der Wahl des Outfits und der Accessoires deiner Kreativität freien Lauf.

Make Up, ein Outfit, das unsere besten Merkmale akzentuiert und ein sanftes Licht oder der Schein einer Kerze lässt uns alle besser aussehen und gibt uns genug Selbstvertrauen, damit wir uns aus unserer Komfortzone herausbewegen können.

Während du dich zurecht machst stellst du dir in gespannter Vorfreude vor, wie wunderbar es sein wird und wie sehr er es wertschätzen wird, dass du das alles überhaupt tust.

Wähle deine Musik aus. Zünde die Kerzen an. Dimme die Lampen. Erlaube nicht, dass er dich vorher sieht. Lass ihn sich in einem anderen Zimmer entspannen, oder sich hinlegen und warten.

Hole ihn dann und lass ihn auf einem Stuhl Platz nehmen. Aber er soll seine Augen geschlossen halten, bis du ihm sagst, dass er sie öffnen darf. Du könntest den Spiegel so hinter dich positionieren, dass er dich von vorne und zugleich von hinten sehen kann, wenn du das möchtest.  Sag ihm dass er nur schauen,  dich aber nicht berühren darf. Später kannst du ihm ja dann erlauben dich zu berühren, aber lass ihn damit mindestens 10 Minuten warten.

Wenn du in der richtigen Anfangsposition bist und dein erstes Lied ertönt sagst du ihm, dass er seine Augen öffnen darf. Fange an dich langsam zu bewegen, schaue ihm ab und zu in die Augen. Schaue dann von ihm weg zur Seite und lass sich das Ganze nur noch um dich drehen. Es geht jetzt nicht um ihn. Hab Freude an dir selbst, bring dich selbst auf Touren, und er wird es umso mehr geniessen. 

Gehe überhaupt nicht auf ihn ein, oder ziehe Energie von ihm ab, oder bewundere ihn zu sehr. Sei ganz in dir selbst versunken und lass ihn nach deiner Aufmerksamkeit dürsten.

Berühre und streichle beständig und langsam deinen Körper eine ganze Weile lang, aber nicht ihn!  Bewege einfach nur langsam deinen Körper und erfreue dich an dir selbst. Mach all die Dinge, die du zuvor geübt hast.

Schliesslich fängst du an dich an ihm ganz leicht zu reiben, atme in sein Ohr, flüstere ihm ins Ohr, gib ihm federleichte Berührungen. Entziehe dich ihm dann wieder. Steigere nicht und dränge dich nicht zu ihm hin. Das ist männliches Verhalten. Das Weibliche ist ein bisschen distanzierter und überlässt es ihm in deine Richtung aktiv zu werden, wenn du bereit dafür bist es zu erlauben.

Lehne dich über seinen Rücken und streichle seine Brust oder knöpfe von hinten sein Hemd auf. Dann entziehst du dich wieder.

Spiele mit ihm verstecken. Er kann dich sehen und dann wieder nicht.

Stelle dich in deine Highheels genau vor ihn hin und platziere einen Fuss zwischen seinen Beinen auf den Stuhl. Lege deine Hände in einer herrischen Pose auf deine Hüften und streichle dann mit deinen Händen deinen Körper entlang nach oben bis zum Nacken. Hebe deine Haare hoch in einer Pinup Pose. Dann wirbelst du mit deinen Händen über deinen Kopf und bringst damit deine Haare durcheinander.

Setze dich schliesslich rückwärts in seinen Schoss und reibe dich ganz sanft und leicht an ihm. Aber stosse nicht gegen ihn oder reibe gar zu fest.

Lasse dich langsam hinabgleiten, so dass du deinen Rücken über seinen Knien zurückbeugen kannst, und schau zu ihm auf. Gleite weiter auf den Boden und rolle dich langsam vor ihm bis du vollständig zum liegen kommst. Lass ihn einen Blick unter deinen Rock werfen oder auf deine Oberschenkelinnenseiten.

Steh dann wirklich langsam auf und gehe träge um ihn herum, setze jeweils ein Fuss nach dem anderen vor dich auf den Boden ehe du dein Gewicht auf deinen Fuss verlagerst. Jeweils ein Schritt, gemächlich, mit Pausen zwischen den Schritten und wiege dich in den Hüften.

Bewege dich langsam auf ihn zu, bleibe ihn einer Grätsche vor ihm stehen. Wiege langsam und in kleinen Kreisen deine Hüften auf seinen Oberschenkeln. Mach es anfangs sehr subtil um ihn damit zu reizen. Schiebe deine Brüste vor sein Gesicht, aber nicht in einer erdrückenden oder agressiven Art. Wedle still mit deinem erhobenen Zeigefinger um ihm zu zeigen, dass es noch zu früh für eine Berührung von ihm ist. Ziehe einen Schmollmund und schaue sittsam zur Seite.

Fahre mit der Fingerspitze deines Zeigefingers auf einer Seite seines Gesichtes hinab.

Stehe auf und stolziere um ihn herum.  Beuge dich in verschiedenen Stellungen zu ihm herunter, um ihn zu reizen und zu necken. Lass deine Haare über sein Gesicht fallen, fahre mit deinen Haaren über sein Gesicht. Zieh deine Handschuhe, den Schal oder ein anderes Kleidungsstück langsam aus, jeweils eins nach dem anderen, und fahre damit über sein Gesicht und seinen Körper.

Überlege dir eine Pose mit der du am Ende deiner Liederauswahl aufhörst.
Schaue ihm mit einem Seitenblick in die Augen, drehe dich von ihm weg und gehe ausser Sichtweite. Wenn du zurückkommst erlaube ihm, dass er sich dir annähert.

 

 

Werde kreativ

Ein anderes Mal könntest du ihn draussen vor einem Fenster stehen lassen. Er wäre dann ein Voyeur, dem es eigentlich nicht gestattet ist, dass er dir dabei zusehen darf, wie du dich selber in Fahrt bringst.

Erlaube ihm, dass er Fotos von dir macht, das dann natürlich nur für seine Augen gedacht ist.

Denke dir unterschiedliche Rollen und Namen aus, trete jeweils als diese andere Person auf. Danach tust du ganz einfach so als ob du dich gar nicht erinnern könntest, dass du es ja selber warst,  die in diese Rolle geschlüpft ist: "Ich weiss überhaupt nicht WER diese Frau war!" Er hingegen wird sich für immer an diese Namen erinnern!

Denkt euch sexy Kosenamen füreinander aus. Stripteasetänzerinnen denken sich ihre Bühnenrollen aus, und du kannst das auch!

 

Benutze deine Vostellungskraft und hab Spass!

Hast du noch Fragen? Dürfen wir dir irgendwie weiterhelfen?

Divine Openings help Germany

Mein Name ist Gabi. Gerne bin ich, auch telefonisch, für dich da, um Fragen zu Kursen, Webinaren, und Retreats zu beantworten.

Auf Deutsch: Lolas Assistentin Gabi, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  Damit du deine Antwort auch sicher bekommst, sieh bitte auch in deinem Spamfilter nach und setze uns auf deine Whitelist.
Telefon Gabi in Deutschland: 089-5484-3284 (or International calls 0049-89-5484-3284)

 

In English: 00 1-619-722-6369  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! To make sure you get our reply, please also check your spam filter and put us on your whitelist.

TAGESBOTSCHAFT

Wenn du unsere Botschaften jeden Tag erhalten möchtest, richte doch unsere Seite als deine Startseite ein!

"Dich mit anderen zu vergleichen, zu versuchen zu verstehen oder zu korrigieren, was andere tun, lenkt dich davon ab, deine eigene, authentische Realität zu erschaffen. Pflege deine eigene Schwingung. Du kannst dir der anderen nicht kennen."

Lola Jones