Login

Wie viel mehr kannst du einlassen?

Möchtest du wissen, wie viel von dem, was du dir wünschst, du derzeit auch in der lage bist, einzulassen?

Ein Artikel von Lola Jones

Wie viel Gnade, wie viel Gutes kannst du in dein Leben erlauben? Der Weg, es herauszufinden, ist, dein Leben zu betrachten. Wenn du wissen willst, auf welcher Schwingungsebene du bist - schau dich um. Was du erlauben kannst, liegt genau vor dir. Es ist ganz einfach. Niemand kann das, worum du gebeten hast, zurückhalten, außer dir selbst. Wenn es nicht da ist, lässt du es irgendwie (noch) nicht ein. Hier geht es nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, ob man sich seiner Macht und Kraft bewusst ist oder nicht.
 
Jedes Mal, wenn wir eine Entscheidung treffen, ein Bedürfnis oder einen Wunsch haben, startet unser Großes Selbst sofort diese Party. Unmittelbar. Ohne Verzögerung. Die einzige Verzögerung wird von uns selbst verursacht, und die meisten sind sich dessen nicht mal bewusst. Die Party beginnt sofort - unsere einzige Aufgabe ist es, so schnell wie möglich zu dieser Party zu kommen. Das bedeutet, die Vergangenheit loszulassen, die alte Geschichte fallen zu lassen und eine neue Geschichte zu erzählen. In das Gefühl eintauchen und die Möglichkeit des Neuen umarmen. Loslassen, wie recht wir damit hatten, dass einige Teile der Vergangenheit so falsch waren. Das ist Freiheit. Das ist Macht. Das ist die Eintrittskarte zu Expansion, Frieden und Wohlstand.

Wir freuen uns, dass so viele von euch die Effektiven Fragen nutzen, um damit eure Energie für zukünftige Manifestationen auszurichten. Wir lieben es, mit euch das Erblühen der Samen zu feiern, die ihr gesät habt.

Im Portal 2-Onlinekurs gibt es ein ausführliches Modul über Effektive Fragen. In Portal 2 geht es darum, deine Kreativität als den Gott-Selbst zu beanspruchen, auszuweiten und zu genießen. Erfahre hier mehr über die Portale (aber starte immer mit Portal 1). Es gibt dort Hunderte von Audios, Videos, Werkzeugen und Methoden, die du für eine Entwicklung nutzen kannst.

Das, was wir nicht haben wollen, ist auch eine ursache für Evolution.

Es ist zwar dann nicht unsere liebste Art zu wachsen und sich auszudehnen, aber harte Zeiten führen dazu, dass große Wünsche in uns auftauchen. Unser Großes Selbst beginnt die Party im Nicht-Physischen und hält sie am Laufen, bis wir ankommen. Die Frage ist, ob wir in diesem Leben dort ankommen? Oder mischen wir in der alten Realität solange herum, bis wir ins Jenseits hinübergehen?
 
Ich hatte mal eine kraftvolle Erfahrung in einer Schwitzhütte, bei der ich plötzlich WUSSTE und auch erlebte, dass die Erfahrung der amerikanischen Ureinwohner keineswegs ein tragisches Versagen war. Es flossen Tränen der Erleichterung. Es ist noch nicht vorbei, also kann es auch kein Versagen sein. Nichts ist jemals vorbei. Es ist eine ständige Entwicklung. Die Wünsche sterben nicht mit ihren Schöpfern, denn ihre Schöpfer sterben nie. Die Sehnsüchte der amerikanischen Ureinwohner gehen gerade in Erfüllung. Einige von ihnen wurden als amerikanische Ureinwohner reinkarniert, andere nicht - das spielt keine Rolle. Alle Wünsche leben weiter und werden schließlich erfüllt, wenn auch von späteren Generationen. Die Wünsche von Martin Luther King wurden am 20. Januar 2009 mit der Vereidigung von Barrack Hussein Obama erfüllt.

Wir sehen nicht immer die größere Perspektive von diesem einen Leben aus. Die Dinosaurier waren kein gescheitertes Experiment, es war ein Schritt in der Evolution. Der Höhlenmensch war kein gescheitertes Experiment, er war ein Schritt in der Evolution. Die Politik ist kein gescheitertes Experiment, auch wenn ich den Analogien zu den Dinosauriern nicht widerstehen kann. Jedes "Scheitern" bringt größere, bessere, neuere Wünsche und neue Inspirationsschübe hervor, um die Welt, in der wir leben, weiter auszudehnen.

Fesseln erhöhen die Spannung und den Wunsch nach Freiheit. Hass erhöht die Spannung und den Wunsch nach Liebe.

Neue Möglichkeiten werden aus dem Kontrast geboren.

Kontrast treiben die Evolution voran

Wenn wir darauf bedacht sind, uns freiwillig weiterzuentwickeln, brauchen wir keine harten Zeiten, um dies zu erzwingen. Die Evolution wird so oder so stattfinden - keine Sorge! Was wir nicht wollen, löst eine gewaltige Explosion des Wunsches nach Veränderung aus. Das ist zwar schmerzhaft, aber wir können uns weiterentwickeln, indem wir unseren Widerstand so stark erhöhen, dass wir uns einfach bewegen müssen. Oder wir können freudvoll vorwärts gehen. Ich entscheide mich jetzt meistens für Letzteres, dank Divine Openings.
 
Diejenigen, die die Gnade, das Gute und den Wandel ungehindert zu sich und durch sich hindurchfließen lassen können, bekommen alles. Noch lange bevor andere es einlassen können. Es gibt zum Beispiel diejenigen unter uns, die so sehr im Einklang waren, dass es letztes Jahr in unserer Welt keine Rezession gab, sondern eine freudvolle Expansion. Manche müssen aufgebrochen werden, damit sie einlassen können. Für manche muss etwas den Zynismus und die Enttäuschung vieler Jahre durchbrechen, damit sie Divine Openings einlassen können, und wir haben dafür Verständnis.

Du lässt das ein, was dir zu exakt diesem Zeitpunkt möglich ist.

 
Ich hatte heute ein Gespräch mit einer alten Freundin (eine der vielen, die angerufen haben, um mir zum 55. Geburtstag zu gratulieren). Vor vielen Jahren hatte sie mir von einem wunderbaren gechannelten Buch erzählt, aber damals konnte ich sie nicht "hören" und lehnte die Idee ab. Ich hielt Channeling für seltsam, und jeder Channeler, den ich bis dahin gehört hatte, war entweder wirklich seltsam oder sprach auf einer Frequenz, die ich einfach noch nicht hören konnte. Heute bin ich ihr sehr dankbar, dass sie mir damals das Buch empfohlen hat, und gebe zu, dass ich es damals nicht einlassen konnte. Jetzt channle ich selbst! Immer mehr von uns tun das. Es ist unser Großes Selbst, das spricht! Einige von euch channeln Musik, Hightech-Informationen oder Weisheiten zur Kinderbetreuung.

Ich weiß, dass viele von euch einfach nur den Blog und die Newsletter lesen möchten, aber noch nicht in der Lage sind, Divine Openings vollständig einzulassen und umzusetzen. Ich weiß, dass es mir auch schon so ergangen ist, und meine Ausreden klangen damals alle stichhaltig. "Ich weiß das schon (obwohl ich es nicht wusste - ich dachte nur, ich wüsste es)", "Es wird nicht funktionieren", "Es ist wie all das andere Zeug".

Das Ende Des Suchens

Als ich dann die Gnade einlassen konnte und das Leben in einem Maße aufblühte, wie ich mir das zuvor überhaupt nicht vorstellen konnte, habe ich drei Jahre lang nur Divine Openings gemacht (was ich allen Suchenden empfehle, die versuchen, ihre Suche zu beenden und endlich finden wollen). Das gab mir eine unvorstellbare Kraft. Als ich drei Jahre lang aufhörte, weitere Bücher zu lesen, zu Lehrern, Hellsehern, Seminaren und der nächsten "Wunderwaffe" zu gehen - als ich nur nach innen ging, um Führung, Antworten, Trost, Kreativität, Kraft und Wissen zu finden - kam ich aus der Tretmühle des Suchens heraus und FAND es. Eine intime Beziehung mit Der Präsenz wurde langsam zu einem Einssein mit Der Präsenz. Das Wort Beziehung passt jetzt nicht mehr, denn es setzt eine Art von Trennung voraus, die es nicht gibt.
 
Dorthin führt dich Divine Openings - zu innerer Kraft und Freiheit, nicht zu Abhängigkeit. Das ist meine Absicht für jeden, der mit mir arbeitet. Ich möchte dich befreien, nicht eine Anhängerschaft aufbauen.

Nach drei Jahren fühlte ich mich geführt, gelegentlich spirituelle oder ganzheitliche Hilfe und Unterstützung von außen anzunehmen, aber zu diesem Zeitpunkt war ich so gefestigt, dass ich mich nicht mehr danach sehnte und auch nicht in Gefahr war, davon abhängig zu sein. Es war dann Gott, der durch andere Menschen zu mir sprach. Du hast sicherlich bemerkt, dass ich diesen Newsletter nicht als Vehikel benutze, um endlos Produkte, Bücher und Dienstleistungen anderer Menschen zu vermarkten, um damit Profit zu machen. Das wäre auch extrem widersprüchlich gewesen, wenn man bedenkt, dass ich geraten habe, ein Jahr lang nur Divine Openings zu machen, nach innen zu gehen und mit Suchen aufzuhören.

Mein Wunsch ist es, dass du ALLES einlässt. Du kannst jetzt mehr haben!

In Liebe, Lola

Bist du bereit, mehr Gnade und Gutes einzulassen?

logo new gold 2inweb cropEINEN SPIRITUELLEN WEG EINSCHLAGEN, DER FUNKTIONIERT

Für die beste Zeit deines Lebens... DEINE REISE BEGINNT HIER
 

 

TAGESBOTSCHAFT

Wenn du unsere Botschaften jeden Tag erhalten möchtest, richte doch unsere Seite als deine Startseite ein!

"Ich sage Menschen immer, die für ein Haus beten, dass das Universum dir manchmal mit einem Hammer und einem Stapel Holz antwortet." 

Lola Jones