Login

Spirituelle Mythen, Irrglaube: Was ist wirklich wahr? Was nicht wahr ist.

Spirituelle Mythen, Irrglaube: Was ist wirklich wahr und was nicht

Artikel von Lola Jones, Schöpferin von Divine Openings

Genieße zuerst dieses englische Video und lies dann weiter, um dich von 23 spirituellen Mythen zu befreien.

Lass los, was NICHT funktioniert, und lerne, was funktioniert. Ich werde dir alles Notwendige dafür geben! 

Störche bringen Babys zur Welt, oder?

Haben unsere Eltern und Lehrern das nicht immer gesagt, als wir klein waren?

Und hier ist ein Bild, auf dem es tatsächlich so ist, ergo, ist es echt.
Hmmmm.... wirklich?

Dieser Mythos ist niedlich, aber es gibt eine Menge spiritueller Mythen, die dich ernsthaft entmachten und in die Irre führen können - und das ist nicht lustig.

Mythen werden oft geglaubt, nur weil sie so oft wiederholt werden. 

Ich will dir helfen, dass du alles haben kannst.

Ich biete dir jede Methode aus meinem Werkzeugkasten an, jedes Geheimnis, das ich in meinen 68 Lebensjahren und 35 Jahren in der spirituellen/persönlichen Entwicklung gelernt habe - einen klaren Weg, der dich genau dorthin führt, wo du hin willst.

Ich würde dir gerne alle unnötigen Umwege, Sackgassen und Enttäuschungen ersparen, die ich erlebt habe, bevor ich endlich am Ziel angekommen war.

Werfen wir entmündigende Fehlinformationen über Bord, die du vielleicht aufgeschnappt hast, und lassen wir Dinge weg, die einfach nicht zum Glück führen.

Mythos 1: Es dauert ein Leben lang, um zu "heilen".

  • Die Wahrheit: Nein, tut es nicht. Mit funktionierenden Methoden kann es schnell gehen.

Langsam ist es nur, wenn du langsame Methoden des alten Paradigmas wählst. Wenn du dich selbst alte Sprüche nachplappern hörst wie "man muss sich anstrengen" oder "ich habe viele Probleme zu lösen" - dann bist du auf dem langsamen Weg. Während du meine Methoden und Werkzeuge genießt, lösen sich die meisten deiner "Probleme" ohne Anstrengung auf. Ich sehe, wie manche Menschen über Nacht aufblühen - sogar von einem niedrigen Ausgangsniveau aus. Andere brauchen länger, aber es ist nicht langsam!

Du kannst sehr bald große Veränderungen in deinem Leben sehen.

Wenn du nicht körperlich krank bist, brauchst du auch keine HEILUNG. Du musst aufwachen, dich öffnen und deine Schwingung erhöhen. Dann ist alles, von dem du dachtest, du müsstest es "heilen", in der neuen Realität einfach nicht mehr da.

Du brauchst nur Heilung, wenn du körperlich KRANK bist. (Du kannst körperliche Gesundheit erlangen!)

___________________

Mythos 2: Du musst dich dem Willen Gottes unterwerfen.

Ich höre Menschen sagen: "Ich muss erst noch meine Mission auf der Erde entdecken" oder "Ich will Gottes Willen tun, nicht meinen Willen". Gib deine Macht nicht an diese falsche Perspektive ab.

  • Die Wahrheit: Wenn du in deinem Großen Selbst bist, gibt es keinen Unterschied - der Wille deines Großen Selbst IST Gottes Wille. Lass dein Großes Selbst deine Lebensentscheidungen treffen und Gott unterstützt es. Gott verlangt nichts von dir. Gott ist nicht der große Elternteil, der dich zu einer bestimmten Karriere drängt.
  • TUE DAS: Du hast einen freien Willen, also entscheide, was dir Spaß macht; Gott, dein Großes Selbst, das gesamte Universum stellt es für dich zusammen. Du wirst verborgene Talente entdecken, wenn du dich deinem Großen Selbst öffnest.

Wenn du in deinem Großen Selbst bist, IST dein Wille Gottes Wille.

___________________

Mythos 3: Gott ist eine mürrische Autoritätsperson, die richtet, bestraft und befiehlt.

  • Die Wahrheit: Gott ist nicht verurteilend, zornig oder gemein - das haben die Menschen auf Gott projiziert. Deine Eltern, die Gesellschaft und dein religiöser Hintergrund haben dein Standardkonzept von Gott beeinflusst. Tu Folgendes: Erschaffe dein eigenes Konzept von Gott, und dieser Glaube wird sich in deinem Leben auswirken.
  • TUE DAS: Schreibe die Eigenschaften DEINES Gottes auf: "nicht verurteilend; persönlich; freundlich; unterstützend; hilfsbereit; großzügig; selbst an meinen alltäglichen Bedürfnissen interessiert; wie ein reicher, großzügiger Vater; Gott steht nicht über mir, sondern umhüllt mich tief in sich selbst."

Erstelle dein eigenes Konzept von Gott. Wirklich - schreibe es auf und rede mit ihm wie mit einem Freund.

___________________

Mythos 4: Du solltest dein Ego loswerden.

  • Die Wahrheit: Ich verwende den Begriff Ego überhaupt nicht - er ist "schlecht" gemacht worden. Lass einfach dein großes Selbst den Bus fahren und halte dein kleines Selbst auf dem Rücksitz, dann wird es dir gut gehen. Versuche nicht, dein Ego oder irgendeinen Teil von dir loszuwerden. Du bist ein großartiges Wesen, das nach Gottes Ebenbild geschaffen wurde.
  • TUE DAS: Verstecke deine Brillanz nicht; bringe zum Ausdruck, wer du bist, sei es, wisse es, strahle es aus. Die meisten großen Kunstwerke, Musikstücke, Innovationen, Institutionen, Philanthropie und Erfindungen stammen von Menschen mit einem gesunden Ego. Diejenigen, die ihre Genialität nicht zum Ausdruck bringen, helfen niemandem.

Wenn dein kleines Ich die Oberhand gewinnt, macht dir das zu schaffen. Aber wirf diese falsche Demut und das "Kein Ego" weg. Denn das ist selten authentisch.

Du bist großartig. Jeder Teil von dir.

___________________

Mythos 5: Du musst dein Karma klären.

  • Die Wahrheit: Karma ist ein erfundenes Konzept, mit dem wir versuchen zu erklären, warum wir leiden. Wenn du deine Macht an das Karma abgibst, sagst du: "Ich bin machtlos, meine Realität zu erschaffen - es ist das Karma."

Gott rechnet dir deine Fehler nicht an! Der Mensch tut sich das selbst an. Hast du jemals einen schlechten Gedanken über jemanden gehabt und dir sofort den Zeh gestoßen? Wenn du an Karma glaubst, na dann, viel Glück! Du musst Millionen von Leben abbezahlen, und das wird kein Spaß sein. Wir sehen uns in ein paar tausend Jahren. Du könntest aber auch jetzt schon ein tolles Leben haben.

TUE DAS: Lerne, wie DU dein Leben erschaffen hast und wie du das ändern kannst, um JETZT glücklich zu leben. Du wirst nicht mehr dem Karma oder anderen Dingen die Schuld geben wollen.

Gib deine Macht nicht ans Karma ab - lerne, wie du deine Realität erschaffst.

___________________
Mythos 6: Du bekommst spirituelle Pluspunkte, wenn du gut bist. 

  • Die Wahrheit: Du musst nichts erreichen oder verdienen. Du wurdest nicht in Erbsünde geboren. Du hast einen freien Willen und Gott liebt dich, egal was passiert. Verschenke deine Kraft nicht, indem du versuchst, "gut zu sein".
  • TUE DAS: Strebe nach einer hohen Schwingung und spiritueller Weisheit

Du bist schon gut.

___________________

Mythos 7: Unwürdigkeit ist schwer zu überwinden.

  • Wahrheit: Du bist würdig geboren - akzeptiere diese Wahrheit einfach. Alle Lebewesen wurden würdig und verdienstvoll erschaffen. Unwürdigkeit ist ein Produkt des menschlichen Verstandes, und es ist eine Lüge. Jeder Vogel, jede Schlange und jeder Wurm fühlt sich wertvoll.
  • TUE DAS: Wenn du deinen Wert leugnest, widersprichst du der Quelle, also entscheide dich jetzt, der Quelle zuzustimmen. Gib deine Macht nicht an diese falsch-machende Maschine in deinem Kopf (Verstand) ab.

Das liegt wahrscheinlich an der jahrhundertelangen Konditionierung durch politisierte Religionen, die nicht wollten, dass die Menschen wissen, wie mächtig sie sind. Sie wollten die Massen kontrollieren, und es ist unmöglich, großartige, mächtige Wesen zu kontrollieren, die sich würdig fühlen.

Du bist würdig geschaffen. Punkt. 

___________________

Mythos 8: Himmel und Hölle sind Orte, an die du nach dem Tod kommst.

  • Die Wahrheit: Himmel und Hölle befinden sich praktischerweise genau hier auf der Erde. Gib deine Macht nicht an Dinge ab, die vor Tausenden von Jahren von primitiven Menschen geschrieben wurden. Manche Religionen wollen dich in Angst versetzen, damit du ihnen glaubst, anstatt auf deine innere Führung zu hören.
  • TUE DAS: Wähle einen Weg, der funktioniert, und höre auf, alles zu tun und zu glauben, was dich in die Hölle führt.

Entwickle deine Fähigkeit, die Quelle direkt anzuzapfen. Das kommt mit der spirituellen Reife.

___________________

Mythos 9: Du solltest nicht egoistisch sein.

Uns wurde gesagt, dass es egoistisch ist, das zu tun, was wir wollen oder was sich gut anfühlt - und dass es gut ist, Opfer zu bringen und andere an erste Stelle zu setzen.

  • Wahrheit: Der Schöpfer hat in jedes Lebewesen Eigeninteresse eingebaut, und das ist gut so. 
    TUE DAS: Übertrage deinem Großen Selbst die Verantwortung, trainiere deinen Geist, deinem Großen Selbst zu dienen, und du wirst niemandem schaden. Das zu tun, was sich für dich gut anfühlt, ist Teil deines Führungssystems.

Beispiel: Wenn Leute sagen, dass große Unternehmen egoistisch, schlecht und gierig sind, frage ich sie: "Wie viele Arbeitsplätze schaffen sie? Wie viele Gehaltsschecks zahlen sie aus?" Die meisten Menschen könnten ihr eigenes Unternehmen gründen, aber das tun sie nicht - sie entscheiden sich dafür, für jemand anderen zu arbeiten, der das ganze Risiko trägt und für Struktur und ein festes Einkommen sorgt. Wenn du für sie arbeitest, schätze das - beiß nicht die Hand, die dich füttert (oder nenne es egoistisch).

Als dein Großes Selbst tust du das, was sich für DICH gut anfühlt, und das hilft natürlich auch anderen.

___________________

___________________

Mythos 10. Die Demütigen werden die Erde besitzen.

  • Wahrheit: "Diejenigen, die nicht im Widerstand sind, werden die Erde erben". Ich habe das erfahren, als ich im Inneren gefragt habe. Die, die nicht im Widerstand sind, kümmern sich um ihre eigenen Angelegenheiten und kämpfen oder stellen sich nicht gegen das, was andere tun. Die "Starken" bringen sich gegenseitig um und zermürben sich, während die Widerstandslosen glücklich und zufrieden leben. Die Nicht-Widerständigen finden den Himmel auf Erden. Je weniger Widerstand du leistest (je höher du auf der Navigationstafel stehst), desto mehr wirst du das Gefühl haben, dass die Erde dir gehört und du wirklich in der Lage bist, deine eigene Realität zu erschaffen.

Dijenigen, die nicht im Widerstand sind, werden die Erde erben!

___________________

Mythos 11. Das Ziel ist es, von hier aus aufzusteigen. Das Leben auf der Erde ist der geistigen Welt unterlegen.

  • Wahrheit: Du bist nicht in der 11. Dimension falsch abgebogen und aus Versehen hier gelandet. Du bist hierher gekommen, um die Freuden der Sinne und die verlangsamten Energien des Physischen zu erleben - um hier zu spielen und zu erschaffen, in dieser besonderen Umgebung der größeren Kontraste. Um so zu tun, als könntest du sterben. Um so zu tun, als hättest du Grenzen, damit du sie überwinden und dich daran erinnern kannst, wer du wirklich bist. Den Duft von trockenem Gras an einem Sommertag zu riechen (wie ich es heute Morgen getan habe). In den letzten 43 Jahren war mein Ziel der Himmel auf Erden. Nicht, hier rauszukommen.

Der Himmel ist genau hier auf der Erde. Du bist mit Absicht hierher gekommen!
Hör dir eine Probe an von Lolas himmlischem Originalsong "Heaven".
___________________

Mythos 12. Materialismus ist schlecht oder böse.

  • Wahrheit: Zu glauben, dass Geld knapp ist, bedeutet auch, sich an das Materielle zu halten. Ein reicher Mensch, der glaubt, Geld sei nur ein Werkzeug und keine große Sache, ist weniger materialistisch als ein armer Mensch, der ständig von Geldmangel kontrolliert wird. Von Geld besessen zu sein, selbst wenn es nicht vorhanden ist, ist Materialismus und macht Geld zu deinem Gott. Sich auf die physische Welt zu konzentrieren und ihr mehr Macht zu geben als der nicht-physischen Welt, ist materialistisch. Der Glaube an deine physischen/materiellen Grenzen ist materialistisch. Zu wissen, dass die physische Welt nur ein Spielplatz ist, ist überhaupt nicht materialistisch. Interessant, oder?

Materialismus bedeutet, dass du dich von Geld und der physischen Welt beherrschen lässt.
___________________

Mythos 13. Sei in der Welt, aber nicht von ihr? - d.h. sei nicht an diese Welt gebunden.

  • Wahrheit: Lebe hier auf der Erde in vollen Zügen, aber denke nicht, dass du dieser Körper bist. Wisse, dass du ein großartiger Schöpfer bist. Selbst im Angesicht von Herausforderungen solltest du wissen, wer du bist. Du weißt mit Sicherheit, dass es im ganzen Universum keine wirkliche Gefahr gibt, wenn du das tief im Inneren verstehst.

Du bist eine ewige Energie in einem vorübergehenden Körper.

___________________

Mythos 14. Spirituelles Erwachen bedeutet, dass du die materielle Welt aufgibst.

  • Die Wahrheit: Alles ist spirituell. Es gibt nichts, was nicht spirituell ist. Geld ist spirituell. Dreck und Schleim sind spirituell. Hör also auf, alles in zwei bequeme Schubladen zu stecken: spirituell und nicht spirituell. Alles in der Schöpfung ist aus Gottes Energie gemacht.

Alles ist spirituell.

___________________

Mythos 15. Das Leben ist dazu da, Lektionen zu lernen.

Irgendjemand hat sich das ausgedacht, um zu erklären, warum das Leben schwer sein kann, und andere Autoren spiritueller Bücher haben es übernommen, bis es zu einem hartnäckigen metaphysischen Mythos wurde. 

  • Die Wahrheit: Lektionen haben absolut nichts damit zu tun, warum du hier bist. Du bist hier, um dich zu freuen und zu entfalten.
  • Jemand hat sich das ausgedacht, um zu erklären, warum das Leben schwer sein kann, und andere Autoren spiritueller Bücher haben es übernommen, bis es zu einem metaphysischen Mythos wurde - aber Lektionen haben absolut nichts damit zu tun, warum du hier bist. Leider haben viele Menschen diesen Glauben übernommen. (Anmerkung: Sie scheinen nicht sehr glücklich zu sein). Sie ertragen ständig schmerzhafte Lektionen und tun das, was sie für ihre spirituelle Pflicht halten. Die Plackerei wird nie enden.

Diejenigen, die das glauben, müssen ständig schmerzhafte Lektionen ertragen und tun, was sie aufrichtig für ihre spirituelle Pflicht halten. Wenn du dich auf das Paradigma "Das Leben ist eine Schule" einlässt, wirst du nie einen Abschluss machen - die Lektionen hören nie auf und es gibt keine Belohnung.

Wenn du diesen völlig falschen Glauben loslässt, kannst du ein glückliches, lehrstundenfreies Leben führen. Natürlich wirst du lernen und dich weiterentwickeln! Mit den Werkzeugen, die ich mit dir teilen werde, geht das schneller. Das Leben IST Veränderung, Erweiterung und Entwicklung. Aber es muss nicht aus endlosen Lektionen bestehen.

Die Quelle ist nicht strafend. (Die Quelle bestraft nicht, sondern die Menschen.) Die Quelle will, dass du das Leben genießt, während du dich ausdehnst und erforschst. Es gibt nichts, was du abschließen musst, keinen Test, den du bestehen musst, und keine Note, die du verdienen musst. 

Du kannst jetzt glücklich sein und in die Pause gehen!

___________________

Mythos 16. Es gibt böse Mächte, die darum wetteifern, die Herrschaft über dich zu übernehmen, oder die es auf dich abgesehen haben.

  • Wahrheit: Nein, Schätzchen, das ist Star Wars. Die Menschen suchen nach jeder Ausrede, um der Verantwortung zu entgehen, dass jeder von uns seine eigene Realität erschafft. Achte bewusst darauf, auf welcher Schwingungsebene du gerade jetzt unterwegs bist und du musst dir in DEINER Realität keine Sorgen über den Teufel, böse Geister, Wesenheiten, unfreundliche Außerirdische, böse Menschen oder sonst etwas machen.

Es gibt keine "dunkle Energie". Es gibt nur eine niedrige Schwingung.

Ich werde eine persönliche Erfahrung teilen: Als ich im Bett lag, füllte sich der dunkle Raum mit einem extrem beängstigenden, bösen Gefühl und ein hässliches Gesicht erschien direkt vor und über mir. Die Gegenwart beruhigte mich und zeigte mir, was es war und was ich sagen sollte. "Du bist nur ein verlorener und abgelehnter Teil von mir und ich habe keine Angst vor dir. Ich liebe dich. Es tut mir leid, dass ich dich verbannt habe, indem ich leugnete, dass ich Dunkelheit in mir hatte." Der Raum füllte sich mit Liebe und ich hatte nie wieder Angst vor dem Bösen. 

So eine Erfahrung habe ich nie wieder gemacht. 

Ein Großteil des Hasses in der Welt ist darauf zurückzuführen, dass wir alles Schlechte auf andere projizieren und es in uns selbst nicht erkennen. Je mehr wir uns unsere Menschlichkeit und Unvollkommenheit eingestehen, desto weniger wird sie uns in anderer Form treffen. Das ist eine fortgeschrittene Stufe der spirituellen Reife. Viele Menschen gehen nicht weiter zur spirituellen Reife - sie kommen ein Stück des Weges voran und bleiben dort stehen.

Du kannst jetzt aufhören, dir über das Böse Gedanken zu machen!

___________________

Im Folgenden findest du noch mehr spirituelle Mythen, mit denen du aufräumen solltest...

Mehr Mythen, die es zu zerstören gilt!

Mythos 17. Du musst die materielle Welt aufgeben.

  • Die Wahrheit: Die Quelle hat die materielle Welt geschaffen, damit du sie genießen kannst. Und die Quelle erfreut sich an ihr durch dich. Warum solltest du hierher kommen, nur um dieses Geschenk abzulehnen? Selbstquälerei ist primitiv. Buddha entdeckte, dass dies nicht der Weg zur Erleuchtung ist.

Verwandter Mythos: "Es ist leichter für ein Kamel, durch ein Nadelöhr zu gehen." Es kann verlockend sein, sein ganzes Vertrauen in die materielle Welt zu setzen und sich auf sie zu konzentrieren, wenn man viel Materielles besitzt, und ihr Sklave zu sein, anstatt ihr Herr zu sein. Erinnere dich also daran, dass die Quelle alles erschaffen hat. Übertrage die Macht auf dein Großes Selbst (Gott) und nicht auf das "Zeug". Das Zeug ist nur Zeug und ein Werkzeug. Schätze den Geber, der dauerhaft ist, mehr als die Geschenke, die es nicht sind.

Verehre den Geber, nicht die Geschenke.

___________________

Mythos 18. Spirituelle Lehrer/innen können sich nicht für weltliche Dinge und weltliche Unternehmungen begeistern.

  • Wahrheit: Es gibt dieses seltsame Klischee, dass spirituelle Lehrer/innen nichts anderes tun, wenn sie das Richtige tun. Sie tragen Roben und meditieren den ganzen Tag. Dem ist nicht so. Ich kenne einen, der jahrzehntelang um die Welt gereist ist und gelehrt hat und sich nun bald zur Ruhe setzt, um Bienen zu züchten. Ich kenne einen anderen, der ein Auto reparieren, Computergrafiken erstellen und einen Jet fliegen kann. Er saß mit Hippies zusammen und lachte, als sie in den 60er Jahren LSD nahmen, und zeigte ihnen dann, wie man auch ohne LSD high werden kann. Er hat einen riesigen Feuerwehrschlauch, den er für das hinduistische Holi-Fest benutzt. Als in seinem Viertel an der Küste von Malibu ein Feuer wütete, ging er persönlich hinaus und rettete alle Häuser der Nachbarn, indem er sie mit dem Feuerwehrschlauch durchnässte. Er war meine erste Inspiration, und ich bin seinem Beispiel gefolgt und war schon immer multi-kreativ. Seitdem die Gegenwart in mir erwacht ist, möchte sie sich auf so viel mehr Arten ausdrücken als nur durch spirituelles Lehren... vom Geschäft über Erfindungen bis hin zu Kunst, Grafik, Musik, Internetmarketing, Dekoration, Schreiben... die Liste ist lang und wird immer länger. Und meine Gabe ist es, zu lehren, wie all das in der physischen Welt funktionieren kann. Bald wird es auch Business-Kurse auf der Website geben. Meine Kreativität und Produktivität sind außer Kontrolle geraten. Diese Website ist eine virtuelle Welt, die ich geschaffen habe, und sie hört nie auf.

Ich LIEBE, verehre und genieße das alltägliche Leben. Ich liebe einfache Dinge wie Kochen, am Computer arbeiten und in der Natur sein. Deshalb bin ich hier, nicht um irgendwo anders aufzusteigen oder etwas zu erreichen. Es gibt eine Ewigkeit, um irgendwo anders zu sein.

Vergiss die Klischees!

___________________

Mythos 19. Sobald du spirituelles Erwachen erreicht hast, musst du deinen Job aufgeben und Heiler oder Lehrer werden.

  • Die Wahrheit: Jeder Mensch hat einzigartige Gaben und Schicksale. Divine Openings hilft Menschen dabei, sich über ihren wahren Weg klar zu werden und entweder ihre Leidenschaft für ihren derzeitigen Job wieder zu entfachen (sie waren nicht zufällig dort) oder etwas zu finden, das sie lieben und das wirklich zu ihnen passt. Nur wenige von denen, die das 5-Tage-Schweigeretreat absolvieren, erhalten am Ende die Anleitung, Divine Openings Giver zu werden. Die meisten finden heraus, wer sie wirklich sind, und finden den authentischsten Weg, um ihre wahre Gabe zur Geltung zu bringen, sei es auf dem Bau, im Verkauf oder als Lehrerin.

Eine kalifornische Lehrerin vollbrachte Wunder mit ihren Schülern Divine Openings, nachdem sie am 5-Tage-Silent Retreat teilgenommen hatte. Ihre wahre Berufung ist es offensichtlich, Lehrerin zu sein! Eine andere Absolventin gibt Göttliche Gesichtsbehandlungen, und die Empfänger/innen erhalten ein Divine Opening, während sie ihre leckere, pflegende Gesichtsbehandlung bekommen. Es gibt so viele Möglichkeiten, zu helfen und einen Beitrag zu leisten. Wenn jeder ein Heiler wäre, gäbe es niemanden, der Webseiten baut, Musik macht, Autos repariert, unsere Kinder unterrichtet oder Buchhaltung macht. Hungernde Heiler/innen üben den falschen Beruf aus den falschen Gründen aus. Führung kann auf viele Arten interpretiert werden, und "Menschen heilen" bedeutet nicht immer "Heiler sein".

Deine Fähigkeit, die Führung genau zu hören und zu interpretieren, steigt, wenn du dich an die göttlichen Öffnungen hältst. Folge deinen Leidenschaften, anstatt auf andere zu hören. Ich kenne Hellseher, die jedem, der zu ihnen kommt, sagen, dass er Heiler oder Autor werden wird oder dass er dies oder jenes werden "soll".

Es gibt unzählige Möglichkeiten, zu erleuchten und zu dienen.
Vergiss die extrem engen Stereotypen.

___________________

Mythos 20. Mehr metaphysisches Wissen ist besser. Je mehr spirituelle Dinge du lernst, je mehr Bücher du liest, je mehr Seminare du besuchst und je mehr Meditationen du machst, desto höher steigst du auf.

  • Wahrheit: Tut mir leid, Leute, ich finde, es ist genau das Gegenteil der Fall. Die verwirrtesten und festgefahrensten Menschen, mit denen ich je gearbeitet habe, mischten viele Modalitäten. Die Menschen, die am schnellsten frei werden, sind diejenigen, die ohne oder mit sehr wenig metaphysischem Vorwissen oder Training zu mir kommen. 

Bevor ich meine 21 Tage der gesegneten Stille in Indien verbrachte, in denen ich nur mit der göttlichen Gegenwart in mir kommunizierte und mit keinem Menschen sprach, hatte ich bereits eine kraftvolle Entscheidung getroffen: Ich wollte alles, was ich kannte, vergessen und loslassen. Tief in meinem Innern wusste ich, dass all das Vergangene mich bis hierher gebracht hatte, aber nicht weiter, also musste ich es loslassen.  Ich wusste, dass alles, was ich brauchte, noch da sein würde, wenn ich nach Hause kam, aber das meiste davon, einschließlich der Kisten mit Büchern, landete in der Recycling-Tonne. Ich brauchte das, wie ein Vogel einen Drachenflieger braucht.

Das ist ein Grund, warum diese spirituellen Mythen seither so klar sind. Mein größtes Geschenk ist die Fähigkeit, loszulassen und das Göttliche machen zu lassen. Ich weiß nicht, wie es funktioniert, und will es auch gar nicht wissen. Die Menschen, die "das meiste wissen", sind in der Regel nicht die glücklichsten, freiesten oder mächtigsten, weder in ihrer Arbeit noch in ihrem eigenen Leben. 

Wissen ist der Trostpreis. Es wird dich niemals frei machen.

Die Menschen sind so oft darauf konditioniert, zu suchen und nichts zu finden. Sie sind am schwersten davon zu überzeugen, loszulassen und es unglaublich einfach sein zu lassen. Zum Glück vollbringt Divine Openings Wunder! Sie wissen so viel, dass es schwer ist, an diesen reinen, direkten Ort zu gelangen, an den dich Divine Openings bringen kann. Ich kann mit jedem arbeiten und ihn frei und klarmachen, wenn er bereit ist, mit dem Suchen aufzuhören und sich zu konzentrieren.

Modalitäten, Pfade, Bücher und andere gute Dinge mit deinen Divine Openings zu mischen, ist so, als würdest du ein Glas guten alten Wein.... mit exzellentem Brandy, teurem Whiskey, erstklassigem Gin und erstklassigem Bier mischen. Oder als würdest du sagen, dass ein Lied so schön klingt, dass du drei weitere Lieder gleichzeitig spielst, um es noch schöner zu machen.

Suche dir eine Sache aus, die funktioniert und bleibe dabei, auch wenn es nicht Divine Openings ist. Wenn das nicht funktioniert und dein Leben nicht fantastisch ist, lass alles andere fallen und mach Divine Openings.

Die Wahrheit ist einfach.

___________________

Mythos 21. Du brauchst "Schutz".

Manche Menschen glauben, dass du spirituellen Schutz vor dunklen Geistern brauchst - dass sie "eindringen" oder die Macht übernehmen können.

  • Die Wahrheit: Niemand und nichts im Universum kann dir schaden. Es gibt nichts, wovor du dich schützen musst, außer vor dir selbst, deiner eigenen Schwingung, denn du bist so mächtig, dass du alles wahr machen kannst. Es gibt keine bösen Geister, es gibt keine psychischen Angriffe, aber du kannst sie heraufbeschwören, wenn du an sie glaubst.

Oder wenn du nicht bereit bist, dich mit deiner eigenen Dunkelheit auseinanderzusetzen, projizierst du diese Dunkelheit auf andere oder auf ein Schreckgespenst. Ironischerweise schützen dich dann all die Beschwörungsformeln und Blasen aus weißem Licht nicht vor deinem eigenen Selbst. Die Menschen, die sich am meisten Mühe geben, sich spirituell, physisch und persönlich zu schützen, haben die meisten Probleme! Sie erschaffen sie. Lebe so, als ob du zu mächtig wärst, um dich vor Schaden zu fürchten. Das bist du.

Da draußen gibt es nichts außer dir.
___________________

Mythos 22. Die Welt wird immer schlechter ....

... dies ist die schlimmste Zeit in der Geschichte - die schlimmste Krisenzeit aller Zeiten - bla, bla, bla.

  • Die Wahrheit: Lies Matt Ridleys exzellentes, forschungsbasiertes Buch "The Rational Optimist", um den faktischen Beweis zu erhalten, dass die Welt immer besser wird.

Die Entwicklung wird sich für dich persönlich nach deinen Überzeugungen und deiner Schwingung richten, also wähle deine Überzeugungen.
___________________ 

Liebe,
Lola Jones

Mythen entmachten dich und bringen dich nicht zu dem, was du willst. Hier ist die Abhilfe ...

Lola Jones spiritual author

Beginne einen spirituellen / persönlichen Entwicklungsweg, der funktioniert

Die besten Zeiten deines Lebens liegen noch vor dir: Deine Reise beginnt

TAGESBOTSCHAFT

Wenn du unsere Botschaften jeden Tag erhalten möchtest, richte doch unsere Seite als deine Startseite ein!

"Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten, haben ihre Melancholie. Denn was wir hinter uns lassen, ist ein Teil unserer selbst. Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen, bevor wir in ein anderes eintreten können." Anatole France, Schriftsteller, Nobelpreisträger (1844-1924)

Lola Jones